Wildtiere

Klapperschlangen: giftige Tiere aus Nordamerika

Klapperschlangen gehören zu der Familie der Vipern, konkret gesprochen zählt man sie zur Gattung der Crotalus. Es sind Tiere, die nur auf dem amerikanischen Kontinent vorkommen und ihr Lebensraum erstreckt sich von Kanada bis Nordargentinien. Das bezeichnendste Merkmal der Klapperschlangen ist ihr…

Hirschrudel: Ernährung und Lebensraum

Es gibt Tiere, die ihr Leben allein verbringen und sich nur während der Balz- und Paarungszeit an andere ihrer Spezies annähern. Andere hingegen schließen lebenslange Parnterschaften ab und weitere Tiere leben in großen Gruppen, die zusammen von einem Ort zum…

Lerchen: Erhaltungszustand der Spezies

Lerchen sind eine der sechsundzwanzig Steppenvögelarten auf der iberischen Halbinsel. Diese Gruppe zeichnet sich dadurch aus, dass sie ihr Nest auf dem Boden baut, sich typisch auf dem Boden fortbewegt und eine Tarnfärbung hat, die sich stark an ihr Umfeld…

Skorpione – 8 Dinge, die du wissen solltest

Wenn man einen Artikel über Skorpione liest, dann geht es normalerweise immer darum, wie fürchterlich diese Kreaturen sein können. Doch ihren schlechten Ruf haben sich die Skorpione wirklich nicht verdient. In unserem Beitrag haben wir einige ausgezeichnete Informationen über diese…

Der amerikanische Nerz: Lebensraum und Merkmale

Das Tier, um das es in unserem heutigen Artikel geht, kommt ursprünglich aus dem Norden des amerikanischen Kontinents. Aufgrund seines großen Ausbreitungsvermögens gibt es den amerikanischen Nerz heutzutage auch in Teilen von Europa, Asien und Neuseeland. Finde im Folgenden mehr…

Die Bedeutung von Krill in den marinen Ökosystemen

Als Krill bezeichnet man etwa 86 Arten von Krustentieren, die in marinen Ökosystemen leben. Sie sind als Leuchtgarnelen bekannt und bilden einen Teil des Zooplanktons, das sich direkt vom marinem Phytoplankton ernährt. Durch die kommerzielle Fischerei sind unter anderem der…

Schwertträger: Ernährung und Fortpflanzung

Wenn du den Namen Schwertträger hörst, dann klingt er in deinen Ohren womöglich nicht besonders bekannt. Ganz sicher hast du ihn jedoch schon mehr als einmal gesehen, da diese Fische in Aquarien auf der ganzen Welt gehalten werden. Finde in…

Quetzal: ein wunderschöner, geheimnisvoller Vogel

Der Quetzal, den man wissenschaftlich als Pharomachrus mocinno kennt, ist einer der emblematischsten Vögel der Gattung der Kleiber in Südamerika. Ihre Färbung und ihre Symbolhaftigkeit verwandeln sie in eine der meistgesuchten Vogelarten, mit all den Problemen, die diese Jagd auf sie…

Walross: drei verschiedene Unterarten

Das Walross wird in drei Unterarten aufgeteilt: Das Walross des Atlantiks, des Pazifiks und der Laptewsee. Man unterscheidet sie aufgrund der Größe, welche die ausgewachsenen Tiere erreichen und aufgrund des Ortes, den sie bewohnen. Kürzlich durchgeführte Studien mit mitochondrialer DNA…

Die Ernährung des Basilisk und seine Merkmale

Die stechenden gelben Augen, die sich von seiner wunderbaren smaragdgrünen Haut abheben, lassen den Basilisk zu einem gefürchteten und gleichzeitig auch verehrten Wesen werden. Es handelt sich hierbei zweifellos um eines der klassischen natürlichen Wunder der tropischen Wälder. In unserem…

Die Geschichte des Dodos: ein ausgestorbener Vogel

Es wurde mehr über die Geschichte des Dodos (Raphus cucullatus) geschrieben als über jeglichen anderen Vogel der Welt. Leider stammen viele der Daten, die uns heute überliefert sind, von Legenden und Illustrationen ab, die zwar spektakulär sind, aber auch viele Fehler…

Goldschakal: Bedrohung und Erhaltungszustand

Der Goldschakal, den man wissenschaftlich Canis aureus nennt, ist eine der hundeartigen Spezies mit der größten weltweiten Verbreitung. Es gibt ihn in vielen Gegenden Europas und Südasiens. Die Verbreitung dieser Spezies im europäischen Raum – die augenblicklich stattfindet –hat Forscher, Umweltschützer…

Schlafen Meeressäuger eigentlich auch?

In der Natur sind Schlaf und Ruhe genauso wichtig wie für den Menschen. Doch im Fall der Meeressäuger ist dieser Prozess etwas anders und zweifellos überraschend. Im Folgenden bieten wir dir mehr Details über den Schlaf der bekanntesten Meeressäuger. Welche…

Kabeljau: Merkmale und Fortpflanzung

Der Kabeljau ist ein Meerestier, das man auch als den Atlantischen Kabeljau oder Dorsch bezeichnet. Seine Gemeinschaften befinden sich an den nordöstlichen Küsten von Nordamerika und Grönland. Außerdem leben diese Tier auch im atlantischen Ozean in der Nähe von Island…

Stachelhäuter: 6 Fakten, die du wissen solltest

Stachelhäuter, auch Echinodermata genannt, sind wirbellose Tiere, die ausschließlich im Meer leben. Die Kreaturen dieser Gruppe sind Ikone der Meereslandschaft und umfassen unter anderem Seeigel, Seesterne und Seelilien. Der Name Echinodermata bedeutet wörtlich „stachelige Haut“, obwohl nicht alle Arten Stacheln…

Der Riesenzackenbarsch: Merkmale und Lebensraum

Der Riesenzackenbarsch, wissenschaftlich als Epinephelus itajara bekannt, ist eine Art von Barsch, der sich durch seine enormen Dimensionen auszeichnet. Die Mehrzahl dieser Tiere befindet sich entlang der Küste des amerikanischen Kontinents, doch man hat sie auch im Nordosten von Afrika gesichtet.…

Der Hector-Delfin aus Neuseeland

Der Hector-Delfin ist endemisch in Neuseeland. Sein wissenschaftlicher Name lautet Cephalorhynchus Hectori, woher auch sein geläufiger Name abgeleitet wird. Hector-Delfin: Merkmale Er hat einen robusten Körper, der typisch für die Tiere der Familie der Delphinidae ist. Allerdings ist er jedoch die kleinste Art…