Lerne Nirvana die Seemannshündin kennen

· 3. Juni 2018
Es gibt einen Spanier, der sich dazu entschlossen hat, sein langweiliges Leben hinter sich zu lassen, um die Welt in einem Kajak zu erpaddeln. Wir erzählen dir die spannende Geschichte von Sergi und Nirvana der Seemannshündin.

Es gibt einen Spanier, der sich dazu entschlossen hatte, sein langweiliges Leben hinter sich zu lassen, um die Welt in einem Kajak zu erpaddeln. Auf seinem Weg fand er eine Straßenhündin und machte sie zu seiner treuen Reisegefährtin. Lerne Nirvana, die Seemannshündin, kennen. 

Die Geschichte der Seemannshündin

Erschöpft von der Routine und dem Alltagstrott seiner Arbeit, entschied Sergi Basoli sich im Jahr 2013 dazu, sich von seinem bisherigen Leben als Ingenieur in Barcelona zu verabschieden, und stattdessen einen Traum zu verwirklichen, den er schon lange hinausgezögert hatte.

Er hatte davon geträumt, eine lange Kajakreise um die Küsten des Mittelmeers zu unternehmen. Wie bei jedem Abenteuer, gab es auch bei Sergis Reise unerwartete Ereignisse und Überraschungen. Er rechnete jedoch nie damit, dass eine dieser Überraschungen seine beste Reisegefährtin werden würde.

All dies geschah in den Straßen von Alghero, das liegt in Sizilien. Hier lernte der mutige Weltenbummler die Hündin kennen, die später seine treueste und loyalste Reisegefährtin werden sollte.

Die Straßenhündin Nirvana litt zuerst unter etwas Seekrankheit, doch Stück für Stück lernte sie, die Kajakfahrten zu genießen. Sie schien wie eine richtige Luxuspassagierin. Letztendlich wurde sie zu einer wahrhaften Seemannshündin.

Alles auf einer Webseite

Dank des technologischen Fortschritts und des Internets, konnte Sergi eine eigene Webseite entwickeln, auf der er von den Leuten und Landschaften erzählt, die er auf seinen Reisen kennenlernt.

Einer der Grundsätze dieses Reisenden ist es, nicht für Übernachtungen zu zahlen. Er tut dies nicht so sehr, um zu sparen, sondern sieht es als Herausforderung, verschiedene Erfahrungen zu erleben.

Dank dieser Denkweise hat er viele nette und gastfreundschaftliche Menschen kennengelernt.

Sergi lässt sich viel Zeit für seine Reisen, damit er kontinuierlich genießen kann, was er sieht. Er macht an vielen Stellen Halt.

Um Mindesteinkünfte zu erzeugen, verkaufen der Weltenbummler und die Seemannshündin handgemachte Produkte aus natürlichen Elementen, die sie an den Stränden finden. Diese Aktivität findet meistens nachts statt. Wenn ein neuer Tag beginnt… geht das Abenteuer weiter.

Die tägliche Route der Seemannshündin

Nirvana die Seemannshündin auf Reisen

Sergi und Nirvana haben eine einfache, ruhige Art zu reisen ausgewählt, damit sie die Tour voll genießen können. Sie reisen ungefähr 4 Stunden am Tag und lagen in dieser Zeit 10 bis 30 Kilometer zurück. Im Winter sind die Reisen anders, kürzer.

Drei Jahre und mehr als 5.000 Kilometer Mittelmeerküste später versichert Sergi, dass er seinen Traum weiterleben wird, natürlich in Begleitung von Nirvana. 

Seit er ein Kind war, träumte er davon, Indiana Jones oder ein Pirat zu sein. Heute, in dieser Etappe seines Lebens, genießt Sergi am meisten, was ihm die Natur und die Freundlichkeit der Menschen, die er auf seinen Reisen kennenlernt, anzubieten haben.

Haustiere auf dem Boot

Wenn wir unsere Hunde oder Katzen mit auf ein Boot nehmen, dann sollten wir Gesundheitsprobleme vermeiden.

Wenn unser vierpfotiger Freund sehr nervös wird und bei der Reise unter Seekrankheit leidet, dann ist es empfehlenswert, einen Tierarzt zu Rate zu ziehen. Dieser kann dem Tier ein Medikament verschreiben, damit es sich nicht übergeben muss und unter Übelkeit leidet.

Am besten ist es, wenn unser Haustier in einer Transportbox reist. Dort reist es bequem mit seinem Lieblingsspielzeug und -objekten, Dingen zum Knabbern und Kauen, Futterbällchen oder Ähnlichem.

Du solltest deinem Hund einige Stunden vor der Reise nichts mehr zum Fressen geben. Er sollte jedoch ausreichend trinken. Biete ihm deshalb vor und während der Bootsreise frisches Wasser an. Dies gilt insbesondere für warme Sommertage.

Die Kennzeichnung

Wir müssen sicherstellen, dass unser Haustier gut gekennzeichnet ist und alle sanitärischen und verwaltungstechnischen Verantwortungen auf dem aktuellen Stand sind. Wenn das Haustier verloren geht, aber gekennzeichnet ist, dann vergrößern sich die Chancen enorm, es wiederzufinden.

Die Daten auf dem Mikrochip müssen auf dem letzten Stand sein und möglichst eine Handynummer beinhalten, damit man dich schnell benachrichtigen kann.

Die Reisetasche

In der Reisetasche unseres Hundes sollten sich die folgenden Gegenstände befinden:

  • Sein Handtuch, ein Shampoo, eine Bürste und ein Spray gegen Parasiten.
  • Das Halsband und die Leine, sowie sein Maulkorb. Dies ist insbesondere wichtig, wenn es sich um ein Tier handelt, das als „potenziell gefährlich“ eingestuft wurde, oder falls es an einem Ort oder einem Verkehrsmittel erfordert wird.
  • Es ist bequemer, Trockenfuttermittel mit auf die Reise zu nehmen. Wenn wir Dosenfutter benutzen, dann müssen wir Überreste wegwerfen, besonders, wenn wir keinen Kühlschrank auf der Reise haben.
  • Es ist wichtig, eine Flasche Wasser auf der Reise dabei zu haben, um den Durst unserer Fellnase zu stillen. Es sollte niemals zu kalt sein, denn dies könnte schwere Magenprobleme hervorrufen.

Bildquelle: Instagram von sergibasoli