Symptome von Hundekrankheiten frühzeitig erkennen

4. Mai 2019
Es ist wichtig, den eigenen Hund in allen Bereichen gut zu kennen, um die Symptome von Hundekrankheiten schnell wahrzunehmen und rasch zu helfen.

Es ist wichtig, den eigenen Hund in allen Bereichen gut zu kennen. In dieser Hinsicht kann die Fähigkeit, einige Zeichen des Körpers zu erkennen, sehr viele Vorteile für die Gesundheit deines Freundes haben. Nachfolgend werden wir dir die häufigsten Symptome von Hundekrankheiten beschreiben und wie du sie erkennen kannst.

Appetitlosigkeit und Maulprobleme

Normalerweise verliert ein Hund mit bester Gesundheit nicht seinen Appetit. Wenn du also bemerkst, dass dein Hund nicht mehr frisst (auch über mehrere Tage), kann die Ursache eine Erkrankung oder Fehlfunktion sein. Du kannst Appetitlosigkeit auch feststellen, wenn das Tier plötzlich an Gewicht verliert.

Symptome von Hundekrankheiten: Appetitlosigkeit

Andere Symptome sind oft mit Appetitlosigkeit verbunden, wie Zahnfleischbeschwerden durch Gingivitis, Fieber oder sogar Erbrechen. Wenn du diese Anzeichen feststellst, solltest du unbedingt einen Tierarzt aufsuchen.

Was dich auch noch interessieren könnte:

Hundekrankheiten, die durch schlechte Ernährung verursacht werden

Übermäßiges Kratzen

Hunde kratzen sich auf natürliche Weise. Wenn dieses Kratzen jedoch kontinuierlich und mit einiger Spannung auftritt, kann es sich um eine Hundekrankheit handeln. Eine mögliche Ursache kann Feuchtigkeitsmangel der Haut sein.

Hund kratzt sich

Wenn sich das Kratzen jedoch auf einen bestimmten Bereich bezieht, dann ist Vorsicht geboten, denn es kann sich um eine Zecke, eine schwere Infektion oder Allergie handeln.

Knoten, mögliche Symptome von Hundekrankheiten

Jedem seltsamen Knoten oder jeder Entzündung sollte Aufmerksamkeit geschenkt werden. Wenn du bei der Untersuchung deines Hundes eine unbekannte Masse entdeckst, musst du es deinem Tierarzt unbedingt mitteilen. Am häufigsten sind Fettzysten, Hämatome oder Warzen.

Hund beim Tierarzt

Aber manchmal treten bösartige Tumore auf, die eine kontrollierte und aggressive Behandlung erfordern. Deshalb ist es wichtig, deinen Hund von Zeit zu Zeit zu untersuchen, um solche Vorfälle auszuschließen.

Andere Symptome von Hundekrankheiten

Manchmal machen sich Krankheiten oder Gesundheitsstörungen bei Hunden durch das Verhalten bemerkbar. Durch einige ungewöhnliche Verhaltensweisen kann dich der Hund darauf aufmerksam machen, dass etwas nicht stimmt.

Ein weiterer Lesetipp für dich:

Was tun, wenn bei einem Hund Atemprobleme auftreten?

Eines dieser Zeichen ist das Stöhnen, mit dem du darauf aufmerksam gemacht wirst, dass etwas mit ihm nicht stimmt. Sowohl längere Lethargie als auch Unruhe können ein Symptom dafür sein, dass der Vierbeiner krank ist.

Symptome von Hundekrankheiten: Aggressivität

Übermäßige Aggressivität gegenüber anderen Hunden und Menschen sowie ein zurückgezogenes und flüchtendes Verhalten können ebenfalls auf eine Krankheit hinweisen.

Deshalb musst du stets wachsam sein und entsprechend handeln, wenn du eines dieser Symptome von Hundekrankheiten entdeckst. Die Gesundheit deines vierbeinigen Freundes ist von größter Bedeutung.

  • Borie, C., Luisa, M., & Ch, S. (2002). Brucelosis en el perro. TecnoVet8(1).

 

  • García, M. E., & Blanco, J. L. (2000). Principales enfermedades fúngicas que afectan a los animales domésticos. Rev Iberoam Micol17(Suppl), S2-S7.