Zehn Tipps für einen ausgeglichenen Hund

· 9. Dezember 2018
Um glücklich zu sein, sich gut zu fühlen und ein erfülltes Leben zu haben, müssen bestimmte Grundvoraussetzungen erfüllt werden. Erfahre hier mehr darüber.

Ein ausgeglichener Hund ist ein glücklicher Hund. Aber um glücklich zu sein, sich gut zu fühlen und ein erfülltes Leben zu haben, müssen bestimmte Bedürfnisse gedeckt sein. Finde anschließend verschiedene Tipps für einen ausgeglichenen Hund.

Was braucht ein Hund, um in Harmonie zu leben?

Eine ausgeglichene Familie

Um glücklich zu sein, muss der Hund sich als Teil eines Rudels fühlen. Dort sollten sich alle Mitglieder respektieren und lieben.

Wenn die häusliche Umgebung nicht die richtige ist oder wenn die Beziehungen angespannt sind, wird das Tier gestresst und kann nicht in Ruhe leben… und seine Besitzer auch nicht.

Von Anfang an klare Grenzen setzen

Zehn Tipps für einen ausgeglichenen Hund - Welpe

Disziplin ist sehr wichtig für einen ausgeglichenen Hund. Er muss bereits im Welpenalter trainiert werden, damit er weiß, was erlaubt ist und was nicht.

Disziplin beinhaltet auch, Anweisungen zu befolgen. Die Befehle müsen klar und eindeutig sein und mit einem ernsten Tonfall ausgesprochen werden.

Schreie sind nutzlos, ein Anführer verliert nie die Kontrolle! Jeder Befehl sollte nur ein Wort haben: „Sitz“ oder „Sitzen“, nicht beides. Befehle, die das Tier nicht einhalten kann, sollten vermieden werden, da sie unser Haustier desorientieren.

Bewegung

Ein Schlüsselfaktor für einen ausgeglichenen Hund. Es genügt nicht, fünf Minuten am Morgen und fünf Minuten am Nachmittag spazieren zu gehen, um seine physiologischen Bedürfnisse zu erfüllen.

Er muss lange Strecken laufen und in manchen Fällen sogar rennen. Im Idealfall sollte er mindestens 45 Minuten zweimal am Tag spazieren gehen. In dieser Zeit sollte der Hund auch die Gelegenheit haben, mit Artgenossen zu spielen.

Streicheleinheiten, Liebe und Sozialisation

Hunde verlangen viel Zuneigung und geben diese auch zurück. Das schließt Streicheln und Verwöhnen im Allgemeinen ein. Aber auch Spiele und Aktivitäten, die ihnen helfen, Energie zu verbrennen.

Ausruhen und gut schlafen

Nach einem langen Spaziergang oder einem intensiven Spieltag müssen die Tiere Energie auftanken. Sie brauchen erholsame Zeit, die nicht unterbrochen werden sollte. 

Was die Sozialisation anbelangt, so müssen Hunde, und auch schon Welpen, in der Lage sein, mit anderen Tieren zu teilen und mit Menschen über ihren Familienkern hinaus zu interagieren.

Gute Ernährung

Um gesund und stark zu bleiben, müssen sie alle Nährstoffe und Vitamine zu sich nehmen, die der Körper benötigt, um seine volle Leistungsfähigkeit zu erreichen.

Dies schließt ein gutes Funktionieren des Immunsystems ein. Denn so kann das Risiko für Krankheiten reduziert werden. Es ist wichtig, Kohlenhydrate nicht zu missbrauchen (Hunde können auch Snacks wie Obst oder Gemüse genießen). Übergewicht ist ein latentes Risiko.

Wasser

Gleich wichtig wie eine gute Ernährung ist ausreichend Wasser. Stelle deinem tierischen Freund immer eine saubere Wasserquelle bereit. Das Wasser sollte nicht an der Sonne stehen und eine angenehme Temperatur haben.

Erlaube ihm Hund zu sein

Das Tier sollte nicht vermenschlicht werden. Akzeptiere, dass dein Hund ein Tier ist und verändere nicht die Natur seines Wesens. Er braucht keine modische Kleidung, mag keine Umarmungen und will nicht auf zwei Beinen gehen. Zehn Tipps für einen ausgeglichenen Hund - Glücklicher Hund

Um in ihrer Umgebung auf ihrem Territorium ruhig zu leben, müssen Hunde schnüffeln, erforschen und markieren (urinieren). Du musst natürlich dafür sorgen, dass dies nicht zu Hause erfolgt!

Positive Verstärkung

Es wurde bewießen, dass der beste Weg zur Ausbildung von Hunden, positive Verstärkungen sind.

Gewalt macht Hunde ängstlich und unzuverlässig. Sie leiden stark darunter und verlieren das Vertrauen zu ihrem Besitzer. Dies könnte zu einer großen Gefahr werden!

Entspannende Aktivitäten für einen ausgeglichenen Hund

Wie bei kleinen Kindern gibt es Hunde, die immer voller Energie stecken und nie müde werden. Eine Massage kann eine entspannende Wirkung auf das Tier haben.

Ein ausgeglichener Hund lebt normalerweise bei ausgeglichenen Menschen. Die Persönlichkeit der Besitzer spiegelt sich im Verhalten des Hundes wider!