5 Gründe, warum dein Hund einen abwechslungsreichen Spaziergang verdient hat

Alle Hunde brauchen jeden Tag Auslauf an der frischen Luft, um ihre Instinkte zu befriedigen und täglichen Stress abzulegen. Es handelt sich auch um eine Möglichkeit, eine gesunde Bindung zu dem Vierbeiner aufzubauen. 

Viele Hundebesitzer drehen mit ihrem Hund eine kurze, kaum 5 Minuten dauernde Runde, damit er seine Geschäftchen dreimal täglich erledigen kann. Doch dies ist für das Tier nicht genug, denn es braucht Auslauf und einen abwechslungsreichen Spaziergang. Erfahre anschließend warum. 

Die häufigsten Fehler beim Spaziergang mit Hund

Bevor wir näher darauf eingehen, warum du deinem Hund einen abwechslungsreichen Spaziergang gönnen solltest, erwähnen wir kurz häufige Fehler, die bei der täglichen Gassirunde oft gemacht werden:

  • Den Hund unterwegs nicht schnuppern lassen. Vielleicht sind gewisse Dinge, an denen der Vierbeiner riechen will, für uns selbst sehr unangenehm, denn es kann sich um Müll, Exkremente oder Urin anderer Hunde handeln, doch dies ist ein angeborener Instinkt unserer vierbeinigen Freunde. Darüber hinaus handelt es sich auch um eine Art der Kommunikation mit Artgenossen.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Säubere die braunen Tränenflecken deines Hundes

  • Ständiges Ziehen an der Leine. Wenn der Hund an der Leine zieht, will er zu einem ganz bestimmten Ort. Du gehst schließlich mit deinem Liebling spazieren, dass er eine schöne Zeit verbringt und Spaß hat. Erlaube ihm deshalb, sich gewissen Orten zu nähern, die für ihn besonders interessant sind.
  • Dem Vierbeiner den Kontakt mit Artgenossen untersagen. Es ist ganz normal, dass unbekannte Hunde oft die Angst wecken, dass sie unerwartetes oder auch aggressives Verhalten zeigen. Doch dein Hund braucht Kontakt zu Artgenossen. Deshalb solltest du zulassen, dass er sich anderen Hunden nähert, wenn keine Gefahr besteht.
warum dein Hund einen abwechslungsreichen Spaziergang verdient hat

Entdecke auch diesen Artikel: Wusstest du, dass ein Hund die Gesundheit seiner Besitzer fördert?

Warum Hunde einen abwechslungsreichen Spaziergang brauchen

Wenn du deinem Hund einen abwechslungsreichen Spaziergang gönnst, wird er dabei Spaß haben und glücklich sein. Es geht nämlich nicht nur darum, dass dein vierpfotiger Liebling seine Geschäftchen erledigen kann, es gibt viele andere Gründe für den täglichen Spaziergang:

  • Dein bester Freund kann so Gelenke und Muskeln stärken. Erlaube deinem Hund zu laufen und zu rennen, denn so wird er sich länger besserer Gesundheit erfreuen. Er braucht täglich ausreichend Auslauf!
  • Erlaube deinem Hund, täglich seine Instinkte zu befriedigen. Auf einem abwechslungsreichen Spaziergang kann sich dein Hund mit Artgenossen kommunizieren und auch andere Instinkte befriedigen, die ihm angeboren sind.
  • Dein treuer Freund kann so Stress abbauen. Wenn dein Hund lange Zeit alleine zu Hause verbringt, weil du den ganzen Tag außer Haus bist, kann er Stress und Nervosität ansammeln. Er ist gelangweilt und hat vielleicht auch Trennungsangst. Auf einem abwechslungsreichen Spaziergang kann er diesen angesammelten Stress und die Nervosität abbauen.
  • Die Beziehung zu deinem vierpfotigen Liebling verbessert sich. Haustiere wissen, was du für sie tust. Wenn du deinem Hund Zeit und Anstrengung widmest, indem du dem Tier beispielsweise einen abwechslungsreichen Spoaziergang gönnst, wird er dir das mit Zärtlichkeit und Treue danken und eure Beziehung wird dadurch enger.
  • Dein treuer Freund wird glücklich sein. Wenn all seine Bedürfnisse befriedigt werden, wird das Tier glücklicher sein, denn es leidet weder an Stress, noch an Langeweile oder Bewegungsmangel.

Du kennst jetzt die zahlreichen Vorteile eines unterhaltsamen Spaziergangs. Doch wie sollte dieser genau aussehen? Welche Freiheiten sollte dein Hund auf einem Spaziergang genießen?

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Sie musste einen Heiratsantrag ablehnen, um ihren Hund nicht zu verlieren

Gönne deinen Hunden einen abwechslungsreichen Spaziergang!

Gönne deinem Hund einen abwechslungsreichen Spaziergang!

Wenn du willst, dass der tägliche Spaziergang für deinen Hund zum Abenteuer wird und er dabei ausreichend Auslauf hat, solltest du Folgendes beachten:

  • Ermögliche es ihm, seinen Geist zu aktivieren. Zwar sind Spaziergänge insbesondere für das Training des Körpers wichtig, doch auch der Geist sollte dabei nicht zu kurz kommen. Du kannst mit deinem Vierbeiner Spiele machen, bei denen er seine Neuronen verwenden muss.
  • Gib ihm die Möglichkeit, sich zu sozialisieren. Lasse nicht zu, dass die Angst vor einem Hundestreit deinem Vierbeiner die Chance nimmt, andere Hunde kennenzulernen und zu begrüßen. Er braucht den Kontakt zu Artgenossen.
  • Lasse deinem Hund Zeit, um zu schnuppern, Gegenstände zu erforschen und sein Revier zu markieren.
  • Verwende ein bequemes Hundegeschirr, um deinen Vierbeiner zu kontrollieren, ihm jedoch auch eine gewisse Freiheit für seine Erkundungen zu ermöglichen. Wir empfehlen dir keine Roll-Leine.
  • Lass deinem Hund freien Lauf, wenn es dafür einen geeigneten Ort gibt und er so erzogen ist, dass er deinen Befehlen gehorcht.
  • Es ist auch wichtig, die Route immer wieder zu verändern, damit dein Hund unterschiedliche Orte erkunden kann. Sein Geruchssinn ist sehr ausgeprägt und ist auch für die Kommunikation zwischen Artgenossen sehr wichtig. Führe ihn deshalb auch an unbekannte Orte, die es ihm ermöglichen, seinen Suchinstinkt zu aktivieren. 

Noch ein interessanter Artikel bevor du gehst: 5 natürliche Öle, die im Erste Hilfe Kasten deines Hundes nicht fehlen dürfen

Du weißt, dass ein Haustier Verantwortung und Zeit erfordert, damit seine Bedürfnisse befriedigt werden können. Doch auch du selbst wirst von einem abwechslungsreichen Spaziergang sehr profitieren!

Kategorien: GesundheitHunde Tags:
Auch interessant