Einem Hund beibringen, an einem bestimmten Örtchen zu pinkeln

· 2. April 2018
Du benötigst viel Zeit und Geduld, bis dein Hündchen lernt, seine Geschäftchen an einem bestimmten Ort auf den Welpen-Pads zu erledigen.  

Wenn du ein kleines Hündchen bei dir aufnimmst, bringt es nicht nur Glück und Freude mit, auch Verantwortung und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden, um sein Wohlbefinden und deine eigene Gesundheit zu garantieren. Als Erstes musst du deinem Hund beibringen, nur an einem bestimmten Örtchen zu pinkeln.

Zeige deinem Hund von Anfang an, an welchem Örtchen er pinkeln soll

Hunde haben von ihren Vorfahren, den Wölfen, die Gewohnheit übernommen, außerhalb ihres Schlafbereiches zu pinkeln. Ein Grund dafür, den Schlafbereich sauber zu halten ist, durch den Geruch nicht auf mögliche Feinde aufmerksam zu machen. Darüber hinaus wird so der Bereich von Parasiten verschont. 

Hund an seinem Örtchen

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Wie wähle ich den besten Hundenamen?

Falls die Hundemutter ihren Welpen dies nicht beibringt, liegt es ganz an dir, die Erziehung zu übernehmen und deinem Hündchen geduldig zu zeigen, wo sich sei Örtchen befindet, an dem er seine Geschäftchen verrichten kann.

Wenn er noch sehr klein ist und nicht alle Impfungen hat, darf er wahrscheinlich nicht aus dem Haus, deshalb beginnst du am besten damit, ihm beizubringen auf Welpen-Pads oder auf Zeitungspapier an einem bestimmten Örtchen zu pinkeln.

Du benötigst viel Zeit und Geduld, bis dein Hündchen lernt, seine Geschäftchen an einem bestimmten Ort auf den Welpen-Pads zu erledigen. 

Wie kann man einem Hund beibringen, auf ein Welpen-Pad zu pinkeln?

Als Erstes musst du den geeigneten Ort festlegen, um das Hundebett, den Fressnapf und die Wasserschüssel aufzustellen. Danach musst du ebenfalls entscheiden, an welchem Örtchen du das Welpen-Pad oder ein Zeitungspapier legst, wo dein Hündchen seine Geschäftchen erledigen kann.

Entdecke auch diesen Beitrag: 4 Tipps für einen angenehmen Spaziergang mit deinem Hund

Es muss immer am selben Ort sein und jedes Mal, wenn der Hund auf das Pad pinkelt, lobst du ihn und streichelst ihn. Du kannst ihm nach Wunsch auch eine kleine Belohnung geben.

Vergiss nicht, dass die positive Verstärkung perfekt ist, um einen Hund zu erziehen. Auf Strafen solltest du verzichten, denn damit erreichst du nichts. Das Tier erschrickt dadurch nur und kann traumatisiert werden. In der Folge kann es sein, dass es seine Geschäftchen an allen Orten verrichtet.

Geduld und Beobachtung sind grundlegend, um den Hund stubenrein zu bringen

Vergiss nicht, dass du dein Hündchen nicht in einem Tag erziehen kannst, du musst geduldig sein, bis er stubenrein ist, denn er lernt nur sehr langsam. Gib nicht auf, es lohnt sich!

Du musst aufmerksam sein, um den Hund genau dann zu erwischen, wenn er pinkeln möchte, und ihn dann zum Welpen-Pad zu bringen. Beobachte deinen Hund besonders zu folgenden Zeitpunkten:

  • Wenn er aufwacht
  • Nach dem Fressen
  • Nach dem Spiel
  • Wenn der Hund nervös ist

Ein Welpe im Alter von 2 Monaten kann ungefähr 3 bis 4 Stunden aushalten, je älter er ist, desto länger kann er warten, um seine Geschäftchen zu verrichten. Wenn du deinen Hund beobachtest, wirst du sehen, dass er vor der Darmentleerung im Kreis geht und am Boden schnüffelt, so als ob er etwas suchen würde.

Hast du diesen Artikel schon gelesen? Erdbeben in Ecuador: Hund möchte sein Haus nicht verlassen

Der erste Spaziergang mit dem Welpen

Hund sucht Örtchen

Im Laufe der Zeit wirst du sehen, dass deine Geduld Früchte trägt und dein Hund lernt, sein Örtchen aufzusuchen. Wenn du irgendwelche Zweifel hast, lässt du dich am besten von einem Tierarzt beraten.

Es gibt im Tiergeschäft auch Pads, die einen Geruch verbreiten, welcher die Welpen anzieht und auffordert, dort ihr Geschäftchen zu verrichten.

Bei den ersten Spaziergängen sollte sich der Vierbeiner dann daran gewöhnen, draußen im Park zu pinkeln. Dies sollte zum normalen Alltag werden, denn es ist grundlegend für die Hygiene, dass die Fellnase stubenrein ist.

Sei geduldig und liebevoll mit deinem Hund, damit er tatsächlich lernt, an seinem ganz speziellen Örtchen zu pinkeln!