Sie musste einen Heiratsantrag ablehnen, um ihren Hund nicht zu verlieren

11. Mai 2018
Das Ganze passierte in Indien. Anscheinend war Karishmas Hund nie ein Problem gewesen, bis ihr Freund ihr einen Heiratsantrag machte.

Wenn du die Wahl zwischen deinem Freund und deinem Hund hättest, was würdest du tun? Vielleicht denkst du, dass das eine lächerliche Frage ist, wer würde dich darum bitten, eine solche Entscheidung zu treffen? Nun, genau das passierte einem Mädchen aus Indien. Das ganze wurde so ernst, dass sie sogar einen Heiratsantrag ablehnen musste. Wenn sie ja gesagt hätte, hätte sie ihren Hund verloren.

Das Ganze passierte in Indien. Anscheinend war Karishmas Hund nie ein Problem gewesen, bis ihr Freund ihr einen Heiratsantrag machte. Willst du diese Geschichte lesen? Hier erzählen wir sie dir.

Karishma und Lucy sind unzertrennlich, warum sollte sie ihren Hund verlieren?

Sie musste einen Heiratsantrag ablehnen um ihren Hund nicht zu verlieren - Karishma und Lucy

Wie an vielen Orten werden in Indien Ehen arrangiert. Das passierte Karishma, die fast eine arrangierte Ehe mit einem Mann einging, den sie nicht kannte.

Lucy ist Karishmas Hund. Sie wuchsen zusammen auf, sind Lebensgefährten und Freunde, einfach unzertrennlich.

Wir nehmen an, dass Karishma, wie viele Frauen, für die eine Ehe arrangiert wird, von der Idee zu heiraten nicht sehr begeistert war. Doch in Indien ist dies so üblich und Frauen müssen ihrer Familie gehorchen. Aber alles nahm eine Wendung, als der Mann, der ihr einen Heiratsantrag machte, Karishma zu verstehen gab, dass Lucy, ihr Hund, ein Problem sein würde. Sie würde ihren Hund aufgeben müssen.

Karishma zögerte nicht und ließ den Mann, der ihr einen Heiratsantrag machte, wissen, dass sie nie auf ihren Hund verzichten würde

Der Mann fühlte sich dabei nicht sehr wohl, sagte ihr aber, dass er darüber nachdenken würde. Hier ist ihre Konversation:

  • ER: Hallo, ich warte auf eine Antwort, meine Eltern fragen mich schon! Was soll ich ihnen sagen?
  • SIE: Hallo, nun, wir haben schon über das Thema gesprochen, es scheint, dass mein Hund ein Problem ist, also …
  • ER: Können wir das lösen? Ich will keinen Hund in meiner Ehe oder einen Hund der auf unser Bett steigt, das weiß ich ganz genau. Außerdem mag meine Mutter keine Hunde.
  • SIE: Nun, deshalb sage ich dir, dass es nicht funktionieren wird.
  • ER: Meinst du das ernst? Oh mein Gott!
  • SIE: Ja, weil es später ein Problem wird, denn der Hund ist Teil meines Lebens.
  • ER: Bist du dir deiner Entscheidung sicher? Vielleicht magst du Hunde nur jetzt, das kann was vorübergehendes sein. Wir sprechen hier über dein Leben.
  • SIE: Ja, ich bin mir sicher. Ein Haustier ist nicht vorübergehend. Ich liebe Tiere. Ich kann und möchte meinen Hund für niemanden verlassen.
  • ER: Es tut mir leid, das zu sagen, aber dann heirate deinen Hund.
  • SIE: Du musst nicht arrogant oder unhöflich werden, nur weil es zwischen uns nicht funktionieren wird.

Karishma war sich ihrer Entscheidung immer sicher

Sie musste einen Heiratsantrag ablehnen um ihren Hund nicht zu verlieren - Lucy

Karishma weiß, dass ihre Mutter noch immer denkt, dass dieser Mann für sie perfekt gewesen wäre und sie einen großen Fehler begangen hatte. Dies verursachte Probleme und Druck seitens ihrer Familie. Allerdings war Karishma nicht bereit nachzugeben. Wer ist fähig, einen geliebten Menschen zu bitten, ein Tier zu verlassen, das Teil seines Lebens ist?

Es scheint, dass das noch nicht das Ende war und der Mann ihr weiter schrieb. Er schrieb Dinge wie „die Familie ist Priorität“, „wie kann ein Hund der Mittelpunkt deines Lebens sein?“, „deine Karriere ist nicht wichtig“.

Dieser Mann versteht nichts von Loyalität und Liebe. Liebe, die Lucy Karishma all die Jahre gegeben hatte, in denen sie zusammen waren. Er versteht nicht, dass die Hündin ein Lebewesen ist und Teil Karishmas Leben ist, seit sie adoptiert wurde.

Karishma wollte nicht einmal darüber nachdenken. Sie würde ihr Tier nicht für einen Heiratsantrag aufgeben, sie würde ihren Hund für nichts und niemanden verlieren. Was für ein gutes Beispiel!

Auch interessant