Welche Krankheiten teilen Hund und Menschen?

Viele Tierärzte sind erstaunt darüber, wie sehr ihre Berufswahl der eines Arztes für Humanmedizin gleicht. Es gibt vieles, das wir voneinander lernen können und das unserer Gesundheit zuträgt.

Auch wenn wir tendentiell dazu neigen anzunehmen, dass Hunde und Menschen ganz unterschiedlich sind und auch an ganz unterschiedlichen Krankheiten leiden, so ist die Wahrheit eine andere. Es gibt einige Krankheiten, die Hund und Menschen befallen.

Viele Tierärzte sind erstaunt darüber, wie sehr ihre Berufswahl der eines Arztes für Humanmedizin gleicht. Es gibt vieles, das wir voneinander lernen können und das unserer Gesundheit zuträgt.

Herzkrankheiten bei Hund und Menschen

Kranheiten bei Hund und Menschen

Da ein Hundeherz dem menschlichen sehr ähnlich ist, können Hunde auch an ähnlichen Problemen wie wir erkranken. So haben sie etwa Herzrhythmusstörungen und Herzinfarkte. Manche Hunderassen leiden öfter an solchen Krankheiten, da sie ein nervöseres Verhalten haben.

Brustkrebs

Es handelt sich hierbei um eine der Krankheiten, die in den letzten Jahren bei Hund und Menschen am meisten hervorgehoben wurde. Brustkrebs wurde jedoch auch in anderen Säugetieren vorgefunden, wie beispielsweise in Jaguaren, Tigern, Seelöwen, Känguru, Walen, Alpakas und Lamas.

Haut- und Knochenkrebs

Manche Tiere wurden mit Krankheiten wie Hautkrebs diagnostiziert. Bei Golden Retriever Hunden gibt es oft einen Befund von Knochenkrebs. Die spezielle Art nennt sich Osteosarkom.

Fettsucht und Diabetes

In den entwickelten Ländern findet man öfter als einem lieb ist Fettleibigkeit bei Hunden vor. Verarbeitete Nahrungsmittel und fehlender Auslauf bedeuten, dass viele Hunde diese Krankheiten entwickeln.

Leptospirose

Die Leptospirose ist eine Krankheit, die bei Hund und Menschen auftreten kann. Der Hund kann die ganze Familie anstecken. Dieses Gesundheitsproblem entwickelt sich aufgrund einer kleinen Bakterie, die im Wasser lebt.

Die Leptospirose kann Hund und Menschen auf der ganzen Welt befallen. Da sie von einer Bakterie, die im Wasser lebt, erzeugt wird, kommt sie öfter in warmen und feuchten Wetterzonen vor.

Personen stecken sich an, wenn sie mit Wasser in Kontakt treten, oder das nasse Element zu sich nehmen. Wenn der Hund schon zuvor infiziert wurde, dann ist das Risiko für die Menschen, die mit ihm leben, noch größer.

Obwohl es eine Impfung gegen diese Krankheit gibt, ist sie nicht immer zuverlässig und das infizierte Tier kann seine Familie mit der Krankheit anstecken. Auch wenn es keine Garantie gibt, ist die Impfung gegen Leptospirose doch der Schlüssel, um die Krankheit zu vermeiden. Sie sollte zwischen der zwölften und dreizehnten Lebenswoche verabreicht werden.

Symptome von gemeinsamen Krankheiten bei Hund und Menschen

Bei den ersten Anzeichen von Fieber ist es ratsam, zum Tierarzt zu gehen, damit dieser die richtige Behandlung verschreibt. Wenn wir sehen, dass unser vierpfotiger Freund lust- und appetitlos ist, dann sind das die ersten Symptome. Bei jeglichem Anzeichen von Fieber ist es am besten, den Tierarzt aufzusuchen, damit er den Weg der Heilung findet. Ein schlecht gelauntes Verhalten kann auch ein Zeichen sein, dass etwas nicht stimmt.

Krankheiten bei Hund und Menschen

Um eine mögliche Ansteckung zu verhindern, halten wir den Hund davon ab, dass er sich in möglicherweise infizierten Gewässern badet. Offene Felder und Wasserpfützen sind gefährlich.

Wir besuchen den Tierarzt sobald wir die ersten Symptome einer Krankheit bemerken.

Spezialisten behaupten, das zoonotische  Ansteckungen folgende Krankheiten bei Menschen erzeugen können: Erblindung, Leber-, Lungen- und Herzzysten, Atmungsprobleme, Deformationen in Neugeborenen, Muskelschmerzen und Magen-Darm-Erkrankungen. Die Experten warnen, dass diese Ansteckungen sich oft auf die schlechten Verhältnisse zurückführen lassen, in denen diese Tiere leben.

Hydatidische Zysten

In den letzten Jahren hat sich eine absteigende Tendenz zur Infektion mit hydatidischen Zysten und ähnlichen Krankheiten gezeigt. Dennoch sind die hauptsächlichen Opfer dieser Erkrankung Kinder, Frauen und Aids-Infizierte. Die Krankheit mit den meisten Betroffenen ist die Brucellose, die sich durch den Konsum von Milch, Frischkäse und Fleisch der infizierten Tiere, wie Kühe, Schweine und Ziegen, verbreitet.

Auch interessant