Wie man seinen Hund während eines Gewitters beruhigt

Eine Gewitterphobie kann Angst und Stress bei deinem Haustier verursachen, die seine Gesundheit gefährden können.

Die Phobie vor lauten Geräuschen ist bei vielen Hunden eine Realität. Mit einer guten Ausbildung und einem Ort, an dem sie sich sicher fühlen, kannst du viel von der Angst und dem Stress lindern, die dein Hund zum Beispiel während eines Gewitters hat.

Eine Gewitterphobie kann Angst und Stress bei deinem Haustier verursachen, die seine Gesundheit gefährden können. Mit diesen Tipps, wie man seinen Hund während eines Gewitters beruhigt, kannst du deinem Hund helfen.

Wie erkennst du, dass dein Hund Angst vor Gewittern hat?

Die Geräusche und Lichter, die Angst bei Hunden verursachen, sind noch nicht offiziell von Tierärzten katalogisiert. Es ist üblich, dass dein Hund während eines Gewitters auf Folgendes reagiert:

  • Das Geräusch des Windes
  • Der Donner
  • Blitze
  • Änderungen des atmosphärischen Drucks
  • Statische Elektrizität
  • Töne niedriger Frequenz, die dem Sturm vorausgehen und die Menschen nicht hören

Angesichts dieser Phänomene, die für uns und für jene Tiere, die keine Angst vor Gewitter haben normal und völlig harmlos erscheinen, reagiert unser Tier auf eine viszerale Art und Weise.

Angst ist eine Reaktion des autonomen Nervensystems, des Teils des Gehirns, der unwillkürliche Reaktionen steuert. Bei Tieren ist es üblich, dass die sogenannte „Flucht-, Kampf- oder Lähmungsreaktion“ verursacht wird, eine physiologische Reaktion, die sie angesichts einer Bedrohung erfahren.

Während eines Gewitters - ängstlicher Hund

Diese Reaktion wird nur durch eine spezifische Bedrohung ausgelöst, und falls dies oft vorkommt, können wir von einer Phobie sprechen. Es ist wahrscheinlich, dass die Phobie von Gewittern und lauten Geräuschen, wie sie von Feuerwerkskörpern erzeugt werden, ausgelöst wird.

Strategien, um deinen Hund während eines Gewitters zu beruhigen

Das Hauptproblem von Phobien ohne Behandlung oder Diagnose ist, dass jedes Mal, wenn der Auslöser zurückkommt, die aggressive, ängstliche oder viszerale Reaktion mit größerer Intensität wiederholt wird.

Diese Angstzustände können langfristig die Persönlichkeit deines Hundes verändern, wenn du nichts tust, um sie zu kontrollieren. Was einst ein gesunder, gehorsamer und geselliger Hund war, kann ein ängstliches und aggressives Tier werden, das nicht mehr in gleicher Weise auf seinen Besitzer reagiert.

Während eines Gewitters - Frau umarmt Hund

Mit den folgenden Strategien kannst du deinen Hund auf lange Sicht beruhigen und bestimmte Aktionspläne erstellen die in Situationen von Angst oder Stress in der Zukunft helfen können.

  • Versuche, einen Befehl in das Training deines Haustieres  aufzunehmen, der ihn zur Ruhe auffordert. Diese Strategie kann implementiert werden, wenn dein Hund ein Welpe ist, so werden seine Auswirkungen langfristig sein. Wenn du ihm beibringst, dass ihm Stille und Ruhe eine Belohnung oder ein schönes Gefühl bringt, kannst du deinen Hund dazu bringen, sich während eines Gewitters zu beruhigen.
  • Biete deinem Hund einen Zufluchtsort. Wir sprechen von einem Raum, in dem sich dein Tier wohl fühlt und der ein Gefühl von Frieden und Wohlbefinden vermittelt. Wenn wir versuchen, während eines Gewitters diesen sicheren Platz bereit zu haben, kann der Hund seine Gefühle besser verwalten.
  • Denke darüber nach, spezielle Kleidung gegen die Angst zu kaufen. Verschiedene Studien zeigen, dass Umarmungen in Zeiten von Stress oder Angst unseren Stress reduzieren. Bei Hunden müssen wir nicht über richtige Umarmungen sprechen, sondern über Kleidung, die fest genug ist, um einen gesunden Druck auf Brust und Rücken auszuüben. Im Jahr 2009 zeigte eine Studie ihre Wirksamkeit bei ängstlichen Hunden.
Auch interessant