Warum vergraben Katzen ihre Exkremente?

Wenn Katzen ihre Hinterlassenschaften vergraben, ist das normalerweise eine Frage der Hygiene. Zusätzlich will das Tier unbemerkt bleiben. Der Geruch der Notdurft lockt nämlich Konkurrenten an.
Warum vergraben Katzen ihre Exkremente?
Sara González Juárez

Geschrieben und geprüft von der Psychologe Sara González Juárez.

Letzte Aktualisierung: 20. Januar 2023

Eine Katze zu beobachten macht Freude und erweckt oftmals zärtliche Gefühle in den Besitzer:innen. Das Verhalten der Tiere ist jedoch auch ein ständiger Quell für neue Fragen. Diese Katzen zeigen eine Reihe von Verhaltensweisen, die ohne eine gute Grundlage an Wissen über Katzen keinen Sinn zu ergeben scheinen. Vielmehr sehen sie dann für uns Menschen einfach wie Macken aus. Ein Beispiel dafür ist die Tatsache, dass Katzen ihren Kot vergraben. Dieses Verhalten scheint instinktiv zu erfolgen, ergibt aber in einem menschlichen Zuhause wenig Sinn.

In diesem Artikel findest du alle Informationen, die du brauchst, um zu verstehen, warum deine Katze jedes Mal mit den Hinterbeinen scharrt, wenn sie aus der Katzentoilette kommt. Ganz gleich, ob du mit diesen Tieren zusammenlebst oder von ihrem Verhalten fasziniert bist – wir empfehlen dir, weiterzulesen.

Katzen und Exkremente

Auch wenn der Geruch und die Handhabung von Exkrementen nicht gerade angenehm sind, bieten die Fäkalien doch eine reichhaltige Quelle an Informationen über das Wesen, das diese produziert hat. Das gilt umso mehr, wenn es sich um Tiere wie Katzen handelt, die in der Lage sind, die Pheromone zu riechen, die in diesen Ausscheidungen enthalten sind.

Alle Merkmale des Kots sind wichtig, um daraus Daten zu sammeln: Menge, Geruch, Farbe, Säuregehalt und das Vorhandensein von Mikroorganismen oder Parasiten sind hier nützliche Parameter. Aus der Gesamtheit dieser Werte ergeben sich verschiedene Gerüche für eine Katzennase. So kann eine Katze erkennen, welche Tierart den Kot produziert hat, in welchem Gesundheitszustand das Tier sich befindet und sogar, was es gefressen hat.

Wie du dir vorstellen kannst, ist die Gewinnung dieser Informationen für denjenigen, der sie findet, ebenso nützlich wie für denjenigen, der sie zurücklässt. Du solltest nicht aus den Augen verlieren, dass es sich um intelligente Tiere handelt: Katzen vergraben ihren Kot nur, wenn es für sie bequem ist, und sie wissen genau, wann sie es tun müssen.

Fäkalien sind eine Art Ausweis für Lebewesen in der natürlichen Umgebung.

Warum vergraben Katzen ihre Exkremente?

Katzen vergraben ihre Exkremente aus hygienischen Gründen

Auch wenn es schwer zu glauben ist – immerhin handelt es sich um Tier, das manchmal auf die Gardinen uriniert und ihrer Bezugsperson tote Tiere schenkt – sind Katzen Lebewesen, die es schätzen, in einer sauberen Umgebung zu leben. Der Beweis dafür ist die Leichtigkeit, mit der sie lernen, ihre Hinterlassenschaften in der Katzentoilette zu deponieren, und die Zeit, die sie täglich mit ihrer Körperpflege verbringen.

Im Allgemeinen vergraben Tiere ihre Notdurft, um ihre Umgebung hygienischer und frei von Gerüchen zu halten. Es ist ein Zeichen der Katzenpersönlichkeit, genau wie die Tatsache, dass die Tiere sich bemühen, keinen einzigen Tropfen Urin neben der Katzentoilette zu verlieren.

Kot und Revierverhalten

Wenn Katzen ihren Kot vergraben, gibt es noch einen weiteren wichtigen Grund dafür : Ihr Territorialverhalten. Wenn eine Katze ihren Kot an einem bestimmten Ort vergräbt, können andere Tiere ihn riechen. Das ist sowohl von Vorteil als auch von Nachteil. Denn so wie die Katze diesen Ort als ihren eigenen markiert und andere ihn meiden, können stärkere und gefährlichere Konkurrenten eine Spur finden, um sie zu verfolgen.

Kleine Katzen, die ihren Lebensraum mit großen Katzen teilen, neigen dazu, ihren Kot zu vergraben, um eine Begegnung mit letzteren zu vermeiden.

Da das Abdecken des Kots den Geruch erheblich reduziert, ist dieser Akt auch ein Zeichen der Unterwerfung. Auf diese Weise sendet das Tier die Botschaft, dass es nicht um ein Territorium konkurrieren und unbemerkt bleiben will.

Warum vergraben meine Katzen ihre Exkremente zu Hause, wo keine Gefahr droht?

Man müsste den gesamten Kontext des Zuhauses berücksichtigen, um konkrete Aussagen treffen zu können. Allerdings können wir sagen, dass eine Hauskatze ihren Kot vergräbt, wenn sie die übrigen Familienmitglieder (ob Mensch oder nicht) als “Besitzer:innen” des Territoriums betrachtet. Das heißt, es ist ein Signal, dass sie akzeptiert, dass sie sich in einem fremden Haus befindet.

Umgekehrt signalisieren Katzen, die ihren Kot nach der Benutzung der Katzentoilette nicht vergraben, folgendes: Sie gehen davon aus, dass sie sich in ihrem Revier befinden. Wenn sie ihren Kot nicht vergraben, verbreitet sich der Geruch des Kots aus. Das signalisiert jedem, der das Haus betritt, dass die betreffende Katze sich in diesem Gebiet aufhält.

Katzen, die ihre Katzentoilette nicht benutzen

Was könnte man aus der obigen Logik schließen? Dass Katzen, die nicht auf die Katzentoilette gehen, ein größeres Bedürfnis haben, ihr Revier im Haus zu markieren? Das ist jedoch nicht der Fall: Vergiss nicht, dass Hauskatzen Hygiene schätzen und lieber die Katzentoilette benutzen.

Wenn deine Katze also ihr Katzenklo nicht benutzt, ist es sehr wahrscheinlich, dass etwas mit ihrer Gesundheit nicht stimmt. Dann solltest du eine tierärztliche Praxis aufsuchen. Zu den häufigsten Ursachen für dieses Verhalten gehören die folgenden:

  • Schmerzen beim Urinieren oder Defäkieren: Die Katze assoziiert das Unbehagen, das sie empfindet, mit dem Katzenklo und meidet es deshalb.
  • Inkontinenz: Manchmal erreicht das Tier die Katzentoilette nicht rechtzeitig, wenn es Harndrang hat. Ein Beispiel dafür sind ältere Katzen, die an altersbedingten Beschwerden leiden.
  • Stress und Ängste: Diese psychischen Zustände, die oft durch Veränderungen im täglichen Leben der Katze verursacht werden, veranlassen das Tier dazu, sein Revier zwanghaft zu markieren.
  • Mangelnde Hygiene in der Katzentoilette: Wenn die Katzentoilette übervoll ist oder nicht richtig gereinigt wird, wird die Katze sie nicht benutzen wollen.
Warum vergraben Katzen ihre Exkremente?

In jedem Fall ist nur dein Tierarzt oder deine Tierärztin in der Lage, eine Diagnose zu stellen und eine Behandlung durchzuführen. Wenn du Zweifel hast, suche eine Praxis auf und befolge die Anweisungen der Fachleute. Denn es spielt in diesem Fall keine Rolle, ob deine Katze ihren Kot vergräbt oder nicht, wichtig ist, dass sie ein gesundes und entspanntes Leben führen kann.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
10 Wege zur Bekämpfung von Verstopfung bei Katzen
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
10 Wege zur Bekämpfung von Verstopfung bei Katzen

Verstopfung bei Hauskatzen zu bekämpfen ist nicht einfach, denn es erfordert eine Menge Wissen über ihre Biologie. Wir verraten dir mehr.




Die Inhalte von Deine Tiere sind nur zu Informationszwecken gedacht. Sie sind kein Ersatz für eine professionelle Diagnose, Beratung oder Behandlung. Wenn Sie Bedenken oder Fragen haben, konsultieren Sie am besten einen Fachmann Ihres Vertrauens.