Lerne, wie du deinem Hund einen Regenmantel machen kannst

Wir verraten dir einige Tipps, wie du deinem Hund einen Regenmantel selbst machen kannst. So könnt ihr beruhigt im Regen Gassi gehen.

Herbst und Regen sind oft Synonyme, besonders in einigen Landesregionen. Doch seien wir ehrlich: Der Regen kann uns zu jeder Jahreszeit einholen. Manchmal fängt es genau dann an zu regnen, wenn wir unsere Fellnase Gassi führen möchten. Deswegen verraten wir dir heute, wie du deinem Hund einen Regenmantel selbst machen kannst.

Vielleicht nicht gerade modisch, dafür aber gut geschützt vor Regen und Kälte

Hund mit Regenmantel

Zu allererst wollen wir dir versichern, dass wir bei Deine Tiere dir nicht raten, deinen Hund wie einen Menschen zu behandeln. Hunden sind die neuesten Modeerscheinungen so ziemlich egal. Ganz und gar nicht egal ist ihnen aber das Wetter.

Es ist wichtig, dass du sie vor der Kälte und dem Regen beschützt. Deswegen erinnern wir dich daran, dass es gut ist, einen Regenmantel für deinen Hund zu haben. In Haustiergeschäften kannst du verschiedene Modelle und Designs erwerben.

Wenn du aber für dieses Thema kein Geld ausgeben kannst oder willst, dann kannst du auch einfach selbst einen machen. Es braucht dazu nur wenige Dinge, die du in deinem Haushalt findest, und natürlich ein klein wenig Zeit.

Denke daran, dass dein Hund kein Interesse daran hat, ob sein Regenmantel besonders hübsch ist oder nicht. Genauso egal ist es ihm, ob du den Regenmantel hergestellt hast, oder irgendein aufsteigender Haustiermodedesigner.

So kannst du mit dem gesparten Geld etwas für deine Fellnase erwerben, das du nicht so einfach selbst herstellen kannst. Es könnte zu Beispiel ein hochwertiges Futtermittel sein. Oder vielleicht ein Hundeshampoo, das besonders pflegend für seine Fellart ist. So kannst du ihm beim nächsten Bad verwöhnen.

Wir verraten dir einige Tipps, wie du deinem Hund einen Regenmantel selbst machen kannst. So könnt ihr beruhigt im Regen Gassi gehen.

Eine schnelle Lösung, damit dein Hund nicht im Regen nass wird

Sicher im Regenmantel

Nehmen wir mal an, dass du kurz davor bist, mit deinem Hund aus dem Haus zu gehen. Gerade jetzt fängt es an zu regnen, oder am Himmel brüht sich ein ordentliches Unwetter zusammen. Da die Bedürfnisse deines Hundes sich nicht wegen schlechtem Wetter verzögern lassen und du keinen Regenmantel für ihn dabei hast, verraten wir dir eine einfache Lösung für das Problem. Pass gut auf:

  • Du brauchst eine Mülltüte. Suche die widerstandfähigste, die du finden kannst. Die Mülltüte sollte die entsprechende Größe für deinen Hund haben. Wenn dein Hund sehr klein ist, dann schneide die Tüte auf seine Größe zu.
  • Schneide die untere Seite der Tüte auf.
  • Berechne, wo die Pfoten deines Hundes etwa sind und schneide dann vier Löcher in die Tüte. Denke auch daran, dass du ein überstehendes Stück brauchst, das als Kapuze dient.
  • Schneide ein weiteres Loch für den Schwanz deiner Fellnase in die Tüte.
  • Du kannst den Regenmantel für deinen Hund auch mit einem Stoffgürtel festbinden. So sitzt er sicherer.

Das ist alles, so könnt ihr zusammen auch im Regen spazierengehen!

Eine etwas feinere Option für einen selbstgemachten Regenmantel für deinen Hund

Wenn du etwas mehr Zeit hast und einen etwas ausgearbeiteteren Regenmantel für deinen Hund herstellen möchtest, dann lies dir die folgende Tipps durch:

  • Suche nach einem Regenmantel, den du oder jemand in deiner Familie nicht mehr benutzt.
  • Nimm die folgenden Maße von deinem Hund: der Umfang seines Halses und Kopfes, die Breite seines Körpers, und die Länge des Körpers vom Hals bis zum Schwanz.
  • Schneide ein Rechteck aus dem Regenmantel, das den Maßen entspricht. Schneide außerdem zwei Streifen Stoff. Einen, der um seinen Hals gelegt wird, und einen zweiten, der um das Hinterteil des Hundes befestigt wird.
  • Befestige die Stoffstreifen mit einem Klettverschluss oder Knöpfen an dem Rechteck.

Davon abgesehen kannst du auch ein Stück Stoff in eine Halbmondform schneiden, um daraus eine Kapuze zu machen. Diese kannst du an den Regenmantel annähen, oder sie per Klettverschluss oder mit Knöpfen befestigen.

Füge eine Schicht warmen Stoffes zum Regenmantel hinzu für kalte Tage

Wenn es nicht nur regnet, sondern auch noch kalt ist, dann ist es von besonderer Wichtigkeit, dass du deinen Hund gut schützt, bevor ihr aus dem Haus geht. So ist es mehr als empfehlenswert ein Accessoire zu haben, das bei niedrigen Temperaturen deine Fellnase nicht nur vor Regen, sondern auch vor Kälte schützt. 

Du brauchst dafür ein altes Sweatshirt. Schneide es auf die richtige Größe zurecht und nähe es an die Innenseite des Regenmantels. So hast du das Problem schon gelöst.

Jetzt kannst du beruhigt auch bei rauem Wetter mit deinem Hund Gassigehen.

Kategorien: Tipps Tags:
Auch interessant