Luzifer, ein gelähmter Kater der anderen hilft

Wenn wir Luzifer hören, dann denken wir an das Dunkle, das Übernatürliche und etwas Böses. Der Luzifer aus unserer Geschichte ist jedoch ein lebensmunterer Zeitgeselle, der anderen Tieren wieder auf die Beine hilft.

Wenn wir Luzifer hören, dann denken wir an das Dunkle, das Übernatürliche und etwas Böses. Diese Eigenschaften haben jedoch überhaupt nichts mit der Persönlichkeit zu tun, über die wir in unserer heutigen Geschichte erzählen. Auch wenn er sich Luzifer nennt, dann ist er doch das direkte Gegenteil des Bösen. Er ist ein totales Herzstück und widmet sein Leben der Unterstützung anderer.

Wenn du jetzt neugierig geworden bist, dann hör bloß nicht auf, diese Geschichte über einen schwarzen Kater zu lesen. Das Leben teilte dem Tier ein schweres Schicksal zu, doch er wusste, das Beste daraus zu machen. 

Luzifer und sein Unfall

Seit er von den Mitarbeitern einer Tierarztklinik gerettet wurde, lebt der Kater dort. Als seine Retter ihn fanden, konnte er nicht laufen. Er war zuvor von einer Tür eingequetscht worden, wodurch seine Wirbelsäule schwer verletzt war.

Auch wenn er erfolgreich behandelt werden konnte und überlebte, war die Verletzung doch sehr schwer. Seit des Unfalls ist der Kater an den Hinterpfoten gelähmt.

Sein Lebensmut und seine unbändige Lebenslust jedoch machen ihn zu einem beliebten Tier. Luzifer ist sowohl bei Menschen als auch bei Tieren beliebt, weswegen er jetzt eine feste Arbeit in der Klinik hat.

Luzifer und seine Arbeit in der Klinik

Luzifer mit einem Patienten

Dieser Kater zeigte niemals Selbstmitleid wegen seines schweren Schicksals, auch wenn er querschnittsgelähmt blieb. Die Mitarbeiter besorgten ihm einen Rollstuhl für Katzen und bald darauf sah man ihn durch die Gänge der Klinik spazieren, um andere Patienten zu begrüßen.

Schnell bemerkte das Personal der Klinik, dass der schwarze Kater die anderen kranken Tiere aufheiterte. Er sorgte für gute Laune, was die Tiere wesentlich bei der Heilung unterstützte.

Deswegen bekam er seine Arbeit in der Klinik. Er war ein weiterer Mitarbeiter, der den am schwersten verletzten Patienten dabei half, für ihr Leben zu kämpfen. Dabei war es unwichtig, ob sie behindert blieben, wie er, oder ob es andere Folgen der Krankheit gab.

Luzifer bewegt sich langsam auf die Käfige der Tiere zu, um zuerst ihre Reaktion abzuwarten. Manchmal verstehen Hunde sich nicht besonders gut mit Katzen, die Erfahrung hat Luzifer leider schon gemacht! Wenn seine menschliche Kollegen bemerken, dass es eine besondere Verbindung zwischen Luzifer und dem Patienten gibt, dann öffnen sie den Käfig und lassen den Kater eintreten, damit er ein Weilchen mit dem verletzten oder kranken Tier verbringen kann.

Er legt sich neben das Tier, streichelt es mit seinen Pfoten und versucht, mit ihm zu spielen. Die Tiere erlauben dies meist bis zu den Grenzen ihrer Kräfte. Diese Art von Behandlung muntert sie auf, weswegen sie sich schneller erholen.

Für diejenigen, die leider nicht mehr geheilt werden können, verbringt der Therapiekater ein paar letzte, angenehme Stunden mit ihnen.

Luzifer hat noch einen Nebenjob!

Luzifer der gelähmte Kater

Wer sagt, dass man mit einer Behinderung nicht arbeiten kann? Luzifer hat zwei Jobs! Ja, er kümmert sich nicht nur um die Patienten, sondern er ist auch das Marketing-Maskottchen der Klinik.

Er hat schon für mehrere Werbekampagnen gemodelt und sie waren alle sehr erfolgreich. Es gibt ein paar sehr lustige Bilder von ihm!

Wir erklären dir ein bisschen mehr. Es wurde eine Art gefälschtes Interview ins Internet gestellt. Dort wurde Luzifer gefragt, ob er sich irgendwie besonders fühle. Daraufhin antwortete er:

“Nein, nein. Ich bin kein Star, nur ein ganz gewöhnlicher Kater, auch wenn ich mich manchmal mehr wie ein Mensch fühle. Ich möchte nur der Klinik danken, dass sie mir diese Möglichkeit geboten hat, hier zu leben und den armen Tieren zu helfen.“

Diese Antwort kam zusammen mit einem Bild, in dem Luzifer sitzend abfotographiert war.

Danach war jedoch ein anderes Foto zu sehen, in dem Luzifer eine Spielzeugkrone auf dem Kopf trug und sagte:

“Naja, OK, ich gebe es zu… manchmal bin ich der King und es gefällt mir so…“

Sein Sinn für Humor ist einzigartig. Abgesehen davon, dass er den anderen Tieren Lebenswillen einhaucht, gibt es keine Zweifel, dass dieser schwarze Kater auch uns Menschen viel beizubringen hat.  Seine Lebenseinstellung ist derart positiv, dass jeder sich daran ein Beispiel nehmen kann.

Luzifer, danke für diese wichtigen und wertvollen Lebenslektionen.

Bilderquelle: rolloid.net

Auch interessant