Hund kastrieren? Pro & Contra

Die Entscheidung fällt oft nicht einfach, doch du solltest dabei berücksichtigen, dass die Kastration eines Hundes verschiedene gesundheitliche und verhaltensrelevante Vorteile hat. Es gibt jedoch auch einige Nachteile, die nicht vergessen werden sollten. 

Wenn du dir überlegst, deinen Hund zu kastrieren, dir jedoch noch nicht ganz schlüssig bist, können unsere Überlegungen zu diesem Thema vielleicht helfen. Es gibt verschiedene Gründe, die dafür oder dagegen sprechen, doch im Endeffekt muss jeder Hundehalter selbst die Entscheidung treffen.

Dafür spricht biespielsweise, wenn du keine Welpen möchtest. Vielleicht wurde dir die Kastration auch deshalb angeraten, weil Hunde dann nicht so nervös sind. Anschließend erfährst du mehr über Vor- und Nachteile einer Kastration bei Hunden. Lies weiter, wenn du dir noch unsicher bist. 

 

Welche Vorteile hat es, meinen Hund zu kastrieren?

Wir beginnen mit den Vorteilen und positiven Konsequenzen einer Kastration.

Infektionen und andere Krankheiten verhindern

Harnwegsinfektionen, Brustkrebs bzw. Hodenkrebs sowie andere Krankheiten des Fortpflanzungssystems werden durch eine Kastration sowohl bei Männchen als auch bei Weibchen verhindert.

Das ist ein großer Vorteil, denn Harnwegserkrankungen sind beispielsweise bei Hunden sehr häufig. Dazu kommt, dass alternde Tiere oft Probleme mit der Prostata, den Hoden, den Eierstöcken oder der Gebärmuter entwickeln. 

Was diesen Aspekt anbelangt, empfehlen wir, die Fellnase zu kastrieren, denn damit kann ihr Leid erspart werden.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Wie unterstützt man die Hautrückfettung des Hundes?

Hund kastrieren oder nicht

Harninkontinenz vermeiden

Nicht nur bei uns Menschen, auch bei Tieren kommt es im Alter häufig zu unfreiwilligem Harnabgang. Ein kastrierter Hund hat dieses Problem jedoch meist nicht. Das ist ein weiterer Vorteil, den dein Hund hat, wenn du dich entscheidest, ihn zu kastrieren.

Noch ein interessanter Artikel: Wir verabschieden uns vom letzten Rettungshund vom 9/11

Verminderter Sexualwunsch

Die meisten kastrieren ihre Hunde, um von diesem Vorteil zu profitieren. Viele der vierbeinigen Freunde haben die Tendenz, auszureißen, um eine schöne Hündin zu finden, wenn sie läufig sind. Auch bei Weibchen kann das vorkommen.

Ob Mänchen oder Weibchen, wenn die Tiere kastriert werden, ist ihr Sexualwunsch viel geringer und damit hast du ein Problem weniger.

Weniger Aggressivität

Manche Hunde können aufgrund ihres unbefriedigten Sexualwunsches aggressiv werden. Sie haben vielleicht überschüssige Energie und deshalb die Tendenz zu Aggressivität, um diese abzubauen.

Durch das Kastrieren verschwinden aggressive Verhaltensmuster weitgehend und der Hund beruhigt sich. Der Testosteronspiegel ist geringer, deshalb gibt es auch weniger Probleme mit andern Männchen.

Das Revier markieren

Wenn du deinen Hund kastrieren lässt, wird er nicht mehr im ganzen Haus sein Revier markieren. Auch bei Spaziergängen wird er nicht so oft pinkeln, denn sein Bedürfnis, sein Revier abzugrenzen, ist nicht mehr so groß. Die Konkurrenz mit anderen Männchen ist weitaus geringer und der Vierbeiner wird deshalb auch ruhiger sein.

Lesetipp: DNA-Datenbank für Hunde in Madrid

Nachteile, die durch das Kastrieren eines Hundes entstehen

Es gibt zwar sehr viele Vorteile, doch auch die Nachteile dürfen nicht vergessen werden. Einige davon sind:

Gefahr für Hypothyreose

Kastrierte Hunde haben ein höheres Risiko, an Hypothyreose zu erkranken. Dies kann zu Fettleibigkeit oder anderen Problemen führen, die mit der Zeit die Gesundheit des Vierbeiners schwerwiegend beeinträchtigen. 

Hund kastrieren - Pro & Contra

Hast du diesen Artikel schon gelesen? Wie ein Signalhund das Leben eines tauben Kindes verändert

Risiko für Krebs

Je nach Alter, in dem der Hund kastriert wird, kann sich das Risiko für Krebs erhöhen. Wenn das Tier beispielsweise vor dem 5. Lebensmonat kastriert wird, ist die Wahrscheinlichkeit, dass er an einem Sarkom erkrankt sehr hoch.

Begehrtes Weibchen

Noch ist nicht geklärt warum, doch für manche läufige Männchen sind kastrierte Weibchen besonders attraktiv.

Abschließender Lesetipp: Baby und Hund: Tipps für eine gute Freundschaft

Du stehst noch immer vor der Entscheidung, deinen Hund zu kastrieren oder nicht? Du hast verschiedene Pros & Contras gesehen, denke an das Wohlbefinden deiner Fellnase.

Kategorien: GesundheitHunde Tags:
Auch interessant