Warum Zahngesundheit bei Haustieren so wichtig ist

29. Juni 2019
Die Zahngesundheit bei Haustieren ist ein wichtiger Teil ihrer Allgemeingesundheit und trägt zu ihrem langfristigen Wohlbefinden bei. Genau wie auch ein kleines Kind ist dein Haustier von dir abhängig, wenn es um seine Gesundheitsvorsorge geht. Finde in unserem Artikel deshalb heraus, welches die wichtigen Schritte sind, um sein Maul in perfektem Zustand zu erhalten.

Die Zahngesundheit bei Haustieren ist sehr wichtig, damit unsere vierbeinigen Gesellen eine hohe Lebensqualität beibehalten. Ungefähr neun von zehn Haustieren haben schon vor ihrem vierten Geburtstag parodontale Probleme erlebt.

Die Mehrzahl von Katzen und Hunden erleiden kleinere Zahnkrankheiten, die meistens zum Glück keine schwereren Probleme mit sich bringen.

Eine Zahnerkrankung kann sich jedoch mit der Zeit zu einer schlimmeren Krankheit entwickeln, die die Gesundheit unserer Haustiere schwer beeinträchtigt.

Parodontale Erkrankungen entwickeln sich über einen längeren Zeitraum und greifen das Zahnfleisch an. Im schlimmsten Fall kann das sogar zu Zahnausfall bei unseren Haustieren führen.

Doch unsere Haustiere können aufgrund von Bakterien in ihrem Maul nicht nur parodontale Erkrankungen entwickeln. Manche Hunde können Wunden oder sogar Abszesse bekommen, wenn ihr Zahnfleisch verletzt ist.

Deshalb ist es wichtig, dass die Zahngesundheit bei Haustieren mindestens ein Mal pro Jahr von einem Tierarzt überprüft wird. Der kann die Maulreinigung adäquat vornehmen und die Zahngesundheit deiner Fellnase oder deines Samtpfötchens wieder herstellen.

Erkrankungen, die durch die Verbreitung von Zahnstein oder Bakterien entstehen, wie etwa Zahnfleischentzündung, kann man mit Hilfe professioneller Behandlung leicht korrigieren.

Lies unbedingt auch den folgenden Artikel zum Thema! Zähneputzen beim Haustier: Tipps und Infos

Parodontale Erkrankungen sind zwar nicht heilbar, doch ihre Symptome kann man durch einfache Maßnahmen lindern.

Zähneputzen für eine gute Zahngesundheit bei Haustieren

Warum die Zahngesundheit bei Haustieren so wichtig ist

Eine Zahnreinigung besteht hauptsächlich aus der Entfernung von Zahnstein. Dieser Zahnbelag ist dafür verantwortlich, das Wachstum der Bakterien zu fördern, die Zahnfleischentzündung auslösen.

Abgesehen von der Zahnreinigung überprüft der Tierarzt dann auch die Gesundheit der Zunge, des Zahnfleisches, der Lefzen und des Gaumens deines Haustieres. Auf diese Art kann man vielen möglichen Erkrankungen vorbeugen.

Denke daran, dass Vorbeugen immer viel besser als Heilen ist!

Die Zahnreinigung kann aber nur stattfinden, wenn dein Haustier komplett unter Narkose steht. Dadurch vermeidet man, dass das Tier Schmerz spürt und außerdem erlaubt sie es dem Tierarzt, das Maul gründlicher zu untersuchen.

Deshalb ist es sehr wichtig, dass du einen Tierarzt deines Vertrauens für diese Behandlung wählst.

Eine Zahnreinigung beinhaltet das Folgende:

  1. Entfernung von Plaque.
  2. Entfernung Plaque unter dem Zahnfleisch.
  3. Untersuchung des Maules, um mögliche Zahnerkrankungen, wie etwa Karies zu diagnostizieren.
  4. Polieren der Zähne für einen glatteren Biss und sanfte Zahnoberflächen.
  5. Anwendung von Fluor oder anderen Mitteln zur Versiegelung, falls notwendig.
  6. Falls notwendig, Röntgenbilder, um die Zahngesundheit bei Haustieren zu überprüfen.

Warnzeichen

Solltest du bemerken, dass das Maul deines Haustieres unangenehm riecht, dann kann eine Zahnreinigung von Nöten sein. Du solltest auch selbst den Zustand des Maules deines Haustieres überprüfen. Niemand kennt es schließlich besser als du.

Solltest du grünliche oder bräunliche Flecken an den Zähnen bemerken, dann ist es an der Zeit, dein Haustier zum Tierarzt zu bringen, um den Gesundheitszustand seines Maules überprüfen zu lassen.

Dasselbe gilt auch für errötetes Zahnfleisch oder Wunden im Maul.

Saubere Zähne, gesunder Hund

Du solltest auf die Ernährungmuster deines Haustieres achten. Hat es Probleme beim Kauen oder beschwert sich, wenn ihr spielt, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass es unter Zahnschmerzen leidet.

In diesem Fall ist es besonders wichtig, die Zahngesundheit bei Haustieren überprüfen zu lassen.

Wie man die Zahngesundheit bei Haustieren aufrecht erhält

Nachdem der Tierarzt die Zahnreinigung durchgeführt hat, solltest du eine Reihe von recht einfachen Maßnahmen treffen. Damit hilfst du deinem vierbeinigen Mitbewohner, seine Zahngesundheit perfekt beizubehalten.

Putzt du ein Mal pro Woche die Zähne deines Vierbeiners, so unterstützt du ihn dabei, sein Maul in gutem Zustand zu halten.

Kennst du schon diesen Artikel? Auch er ist sehr interessant! Zahnreinigung bei Katzen Schritt für Schritt

Im Zoofachhandel kannst du außerdem verschiedene Zahnpasten für Hunde oder Katzen erhalten, die den Zahnschmelz stärken und Bakterien den Garaus machen.

Fehlende Maulhygiene kann zu ziemlich schweren Erkrankungen führen, wie zum Beispiel Herzproblemen. Das geschieht, wenn die Bakterien aus dem Maul in den Blutstrom geraten und somit auch das Herz beeinträchtigt wird. 

Zahngesundheit bei Haustieren ist ein grundlegender Teil ihres generellen Wohlbefindens und ihrer langfristigen Lebensqualität. Genau wie auch kleine Kinder, sind Fellnase, Samtpfötchen und Co von dir abhängig, um ihre Gesundheit aufrechtzuerhalten.

  • Hennet, P. (s/f) Nutrición y salud oral en el perro. Ediciones Royal Canin.
  • Moreno, R.L. (2004) Utilización de plasma rico en plaquetas para regeneración periodontal en un perro. Revista Odontológica Mexicana, Volúmen 8, Número 3.