Welche Produkte kann ich einer Katze mit Durchfall geben?

Durchfall bei Katzen ist ein klares Zeichen dafür, dass das Verdauungssystem nicht richtig funktioniert. Obwohl es möglich ist, den Durchfall zu Hause zu behandeln, ist es immer ratsam, einen Tierarzt aufzusuchen, damit er die Ursache feststellen und das Problem lösen kann.
Welche Produkte kann ich einer Katze mit Durchfall geben?

Letzte Aktualisierung: 19. April 2022

Da Katzen eine Katzentoilette haben, machen sich Katzenbesitzer vielleicht nicht die Mühe, nachzusehen, ob der Kot anormal ist. Aber genau wie Hunde brauchen auch Katzen Hilfe, um ihren Durchfall so schnell wie möglich zu stoppen, damit sie nicht dehydrieren. Was kannst du einer Katze mit Durchfall geben?

Das ist natürlich leichter gesagt als getan, und deshalb geben wir dir hier bei DeineTiere einige Tipps und Mittel an die Hand, damit du weißt, was du einer Katze bei Durchfall geben kannst und was nicht.

Mittel und Produkte für eine Katze mit Durchfall

Das Erste, was du bei einer Katze mit Durchfall tun kannst, ist, schnell zu handeln. Für geraume Zeit wurde empfohlen, die Katze „nüchtern“ zu lassen. Inzwischen zeigen jüngere Studien, dass kleine Portionen Schonkost empfehlenswerter sind, damit die normale Darmbewegung weiterhin stattfinden kann.

Der Slovenský Cuvac ist für seine großartigen Eigenschaften als Hirtenhund bekannt, aber in seinem Heimatland ist er viel mehr als ein einfacher Hütehund. Finde heraus, was diesen Hund ausmacht und warum er ein so wunderbares Haustier abgibt.

Eine der Hauptursachen für Durchfall bei Katzen sind Haarballen. Daher ist es eine gute Vorbeugung, die Haare deiner Katze kurz zu halten.

Weitere wichtige Tipps, die du bei Durchfall beachten solltest, sind:

  • Ändere das Futter. Durchfall ist eine häufige Folge von schlechter Fütterung. Wenn die Katze lange Zeit dasselbe Futter frisst oder mit einem industriellen Futter gefüttert wird, kann das zu Magenschmerzen führen, die zu diesem Zustand führen. Wenn du meinst, dass du das Futter umstellen musst, solltest du das nicht abrupt, sondern schrittweise tun.
  • Hausgemachte Ernährung. Wenn du einer Katze mit Durchfall oder einer Katze, die zu Durchfall neigt, zweimal pro Woche hausgemachte Nahrung gibst, hilft das ihrem Verdauungssystem. Es gibt verschiedene Produkte, die du anbieten kannst, zum Beispiel ungesalzenen weißen Reis oder Huhn ohne Haut. In Tierkliniken findest du auch spezielles Futter für Katzen mit Magen- und Darmproblemen.
  • Vitamine. Vitamine sind ein wesentlicher Bestandteil der täglichen Ernährung deiner Katze, aber bei Durchfall sind sie besonders wichtig. Denn wenn eine Katze Durchfall hat, kann sie schnell dehydrieren. Vitamine können sie mit allen Nährstoffen versorgen, die sie braucht und die sie möglicherweise durch den übermäßigen Flüssigkeitsverlust verloren hat.
  • Flüssigkeitszufuhr. Durchfall ist nichts anderes als eine beschleunigte Flüssigkeitsausscheidung aus dem Körper, die, wie wir bereits gesagt haben, zu Dehydrierung führen kann. Deshalb hilft die Zufuhr von Flüssigkeit deinem Tier, sich zu erholen.
  • Naturjoghurt. Die im Joghurt enthaltenen Probiotika stärken das Verdauungssystem deiner Katze und sind eine gute Barriere gegen Bakterien. Außerdem schmeckt er dem Tier meist hervorragend. Es versteht sich von selbst, dass das Produkt zuckerfrei sein sollte.
  • Isotonische Getränke. Diese Getränke haben einen hohen Mineral- und Natriumgehalt, der deinem Haustier zugutekommt, denn sie versorgen es mit allem, was es braucht, nachdem sein Körper so viel davon ausgeschieden hat.
Der Slovenský Cuvac ist für seine großartigen Eigenschaften als Hirtenhund bekannt, aber in seinem Heimatland ist er viel mehr als ein einfacher Hütehund. Finde heraus, was diesen Hund ausmacht und warum er ein so wunderbares Haustier abgibt.
  • Tierarzt. Wenn der Durchfall länger als gewöhnlich anhält und diese Mittel keine Besserung gebracht haben, solltest du mit deiner Katze unbedingt zum Tierarzt gehen. Es könnte ein Zeichen dafür sein, dass im Körper des Tieres etwas Ernsteres vor sich geht.
  • Medikamente. Diese werden natürlich immer unter tierärztlicher Aufsicht verabreicht. Gib deinem Tier niemals selbst Medikamente, auch wenn es sie schon einmal bekommen hat und die Behandlung zu wirken schien. Vielleicht kommt dir der Fall ähnlich vor, aber die Ursachen können unterschiedlich sein und das Tier braucht vielleicht eine andere Behandlung. Der Tierarzt oder die Tierärztin wird genau wissen, was das Tier einnehmen sollte.
  • Reinige die Futterstellen. Das Reinigen und Desinfizieren der Futternäpfe deiner Katze kann helfen, da diese Bakterien beherbergen können. Wenn sie jedoch aus Plastik sind, empfehlen wir dir, sie Näpfe aus Edelstahl auszutauschen, da diese viel hygienischer sind und weder Bakterien noch Parasiten einen Nährboden bieten.
Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Behandlung von Durchfall bei Hunden
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Behandlung von Durchfall bei Hunden

Es gibt verschiedene potenzielle Ursachen für Verdauungsbeschwerden von Hunden. Hier erfährst du, wie du bei der Behandlung von Durchfall vorgehen ...