Ernährung einer Schildkröte

Du kannst deiner Schildkröte natürliches Futter oder spezielles Fertigfutter geben, das jedoch die richtigen Nährstoffe enthalten sollte, um die Gesundheit des Tiers zu fördern. 

Die Ernährung eines Haustiers hat direkte Folgen für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden. Wenn du eine Schildkröte hast, solltest du deshalb dafür sorgen, dass sie jeden Tag die nötigen Nährstoffe über geeignetes Futter aufnehmen kann.

In unserem heutigen Artikel erfährst du mehr über die Ernährung einer Schildkröte. 

Welche Nährstoffe benötigt eine Wasserschildkröte?

Eine falsche Ernährung ist ein häufiger Fehler in der Haltung von Schildkröten. Wasserschildkröten sind im Gegensatz zu Landschildkröten Allesfresser. Das heißt, dass du deiner Wasserschildkröte sowohl tierisches als auch pflanzliches Futter geben musst.

Die Ernährung dieser Panzertiere sollte zu 25% aus tierischem Protein bestehen, denn in freier Natur ernähren sich Wasserschildkröten von:

  • kleinen Weichtieren,
  • Würmern,
  • Insekten (wie z.B. Grillen) und
  • kleinen Fischen.
Schildkröte frisst Salat

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Mein Hund mag andere Hunde und Menschen nicht, was soll ich tun?

Du darfst in der Ernährung deiner Wasserschildkröte also tierisches Protein nicht vergessen! Die restlichen Nährstoffe werden über pflanzliches Futter aufgenommen. Wenn du dich entscheidest, kein Fertigfutter zu verwenden, kannst du dein Panzertier mit folgenden Pflanzen füttern:

  • Gemüse: kleine Karottenstückchen, geschnittenes Kohl- oder Salatblatt, pürierter Kürbis, Erbsen… Du kannst auch Algen in das Futter aufnehmen.
  • Obst: geschnittene Äpfel, Melone, rote Früchte usw. Es ist nicht notwendig, das Obst zu schälen, denn auch in der Schale befinden sich wichtige Nährstoffe.

Wenn du deine Schildkröte mit natürlichem Futter ernährst, solltest du die Futtermenge kontrollieren, denn Schildkröten können einen unglaublichen Appetit entwickeln.

Vergiss nicht, vorsichtshalber größere oder härtere Stücke gut zu verkleinern, denn die Speiseröhre von Schildkröten ist eng. Bei Heißhunger könnte sich dein Panzertier an einem zu großen Teil verschlucken.

Noch ein interessanter Artikel: Eine Kamera nahm in Russland eine vom Aussterben bedrohte Katze auf

Schildkröte

Fertigprodukte für eine Schildkröte

Wenn du dich für Fertigprodukte entscheidest, solltst du die unterschiedlichen Möglichkeiten kennen, die auf dem Markt angeboten werden. Vergiss nicht, beim Einkauf die Qualität zu beachten, um die Gesundheit deiner Schildkröte nicht aufs Spiel zu setzen.

Du findest Fertigfutter im Tierfachhandel. Es enthält alle notwendigen Nährstoffe und ist recht praktisch. Trotzdem solltest du deinem Tier zusätzlich anderes Futter geben, denn die Vielfalt ist in der Ernährung einer Schildkröte sehr wichtig.

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Was ist ein Karakal?

Alleinfuttermittel, wie schwimmende Futtersticks, enthält meist folgende Nährstoffe:

  • Rohprotein: 42 %
  • Rohfett: 10 %
  • Rohballaststoffe: 5 %
  • Asche: 5 %
  • Feuchtigkeit: 10 %

Darüber hinaus gibt es auch Snacks zur Belohnung von Schildkröten, die zum Beispiel Shrimps enthalten. Schildkröten lieben dieses Futter, das du deinem Panzertier ab und zu als kleine Überraschung geben kannst. 

Als Nahrungsergänzungsmittel solltest du Kalziumtabletten nicht vergessen, die einfach ins Aquarium gelget werden. Kalzium ist für den Panzer der Schildkröte sehr wichtig, der nur aus diesem Mineral besteht. Auch Vitamin D ist grundlegend, um das Kalzium zu fixieren. 

Wie oft muss eine Schildkröte gefüttert werden? Zweimal täglich ist ausreichend, darüber hinaus kannst du deinem Tier auch ab und zu eine Belohnung geben. Wenn deine Schildkröte jedoch ihr Futter länger als 10 Minuten ignoriert, solltest du dieses aus Hygienegründen beseitigen! 

Noch ein interessanter Artikel bevor du gehst: Realität oder Mythos: ein Hundejahr entspricht sieben Menschenjahren

Auch interessant