10 Gründe, warum ich verrückt nach meinem Hund bin

· 31. Januar 2018
Während manche Menschen vielleicht den Kopf darüber schütteln werden, können Hundebesitzer diesen Satz nur zu gut nachvollziehen

Ich liebe meinen Hund wie verrückt… Diesen Satz hört man von Hundebesitzern sehr oft. Einen vierbeinigen Freund an der Seite zu haben, macht sehr glücklich. Es gibt zahlreiche Gründe, warum wir unseren Hund wie verrückt lieben, wir nennen dir 10 davon.

Du findest selbst sicher noch viele weitere Gründe, kannst dich jedoch sicher auch mit den nachfolgenden identifizieren, wenn du auch verrückt nach deinem Hund bist. 

Ich liebe meinen Hund wie verrückt, weil…

…mich niemand so zum Lachen bringt wie er!

Egal ob du alleine, mit deinem Partner oder deiner Familie zusammen wohnst, sind wir uns ziemlich sicher, dass sich dein Leben durch deinen geliebten Vierbeiner verbessert hat. Mit seinen Streichen und Tricks, mit seinen treuherzigen Blicken und seiner Schlauheit hast du sicher viel zu lachen! 

ich liebe meinen Hund wie verrückt

Die positive Einstellung zum Leben und die Sorglosigkeit von Hunden wird auch auf den Besitzer übertragen, der glücklicher ist.

…seine Treue keine Grenzen kennt

Jeder Hundebesitzer weiß, dass sein vierbeiniger Freund bereit ist, alles zu geben, ohne etwas zu fordern. Die Treue von Hunden kennt keine Grenzen. Sie würden sogar ihr Leben riskieren, um ihr Herrchen oder Frauchen zu retten. Wer sonst würde das tun?

Ich liebe Hunde, weil sie einem nie das Gefühl geben, dass man sie schlecht behandelt hat.

-Otto von Bismark-

… ich mich immer auf ihn verlassen kann

Dein Hund ist immer für dich da, in guten sowie in schlechten Momenten. Für ihn spielt es keine Rolle, ob du ihn ein paar Minuten zuvor geschimpft hast oder du wütend auf ihn warst.

Egal wann du deinen Hund an deiner Seite brauchst, er wird immer für dich da sein. Du kannst deshalb mit Stolz und Recht sagen: „Ich liebe meinen Hund wie verrückt“.

… mich niemand so „küsst“ wie er

Hunde lieben es, zu küssen und zu lecken. Es macht ihnen Spaß, so ihre Liebe auszudrücken.

Ganz ehrlich: Gibt es etwas besseres als einen Kuss von jemandem zu bekommen, den man gern hat?

… ich endlich einen Spielkameraden habe

Wir sind davon überzeugt, dass dein Leben viel langweiliger war, bevor du deinen Hund hattest. Nun hast du einen Spielkameraden an deiner Seite, jemanden, mit dem du spazieren gehen kannst und der dich motiviert, vom Sofa aufzustehen.

Außerdem machen diese Dinge deinen Hund ebenso glücklich wie dich, wenn nicht sogar glücklicher.

… ich es liebe, von ihm geweckt zu werden

Am Sonntagmorgen würdest du zwar vielleicht lieber noch etwas länger schlafen, doch wenn dein Hund ins Zimmer kommt, dann geht die Sonne auf! Er zeigt dir damit seine Liebe.

ich liebe meinen Hund wie verrückt, auch wenn er im Bett sitzt

Es gibt nichts Schöneres, am Morgen aufzuwachen und den treuherzigen Blick deines Hundes zu sehen.

… ich freudig begrüßt werden, wenn ich nach Hause komme

Es ist einfach nur verrückt… Obwohl du nur kurz draußen warst, um Brot zu besorgen, dreht dein Hund vor Freude fast durch, wenn du wieder an der Tür stehst. Er zeigt dir seine Lebensfreude und Liebe, was dich glücklich macht.

… er mir meinen Platz wegnimmt (auch wenn das manchmal störend sein kann)

Dein Hund kommt auf dich zu und legt sich quer über deinen Schoß, quetscht sich neben dich auf die Couch, lässt dich nicht einmal alleine ins Bad gehen… Er nervt dich wahnsinnig aber auf der anderen Seite liebst du es!

Denn wer könnte dir besser zeigen als er, wie sehr er dich liebt?

Wir empfehlen dir auch diesen Artikel: 21 erstaunliche Dinge über Hunde (Teil 1)

… er mich immer aufheitert

Sein Einfühlungsvermögen kennt keine Grenzen und wenn er sieht, dass du traurig bist, unternimmt er alles, um das zu ändern. Niemand sorgt sich so sehr um dich wie dein Vierbeiner!

Ich liebe meinen Hund wie verrückt, weil er mein Freund ist

Dieser Satz beschreibt zweifellos am besten die Beziehung zu einem Hund: dein Freund und Begleiter, der dich nie enttäuscht und immer für dich da ist. 

Und du, fühlst du genauso?