Warum schnarcht mein Hund?

Wir erklären dir heute verschiedene Gründe, warum es dazu kommen kann und was man in diesem Fall tun kann, damit die nächtliche Idylle nicht gestört wird.

Hunde leiden an vielen Krankheiten, die auch wir Menschen gut kennen. Die Fellnasen können auch schnarchen! Wir erklären dir heute verschiedene Gründe, warum es dazu kommen kann und was man in diesem Fall tun kann, damit die nächtliche Idylle nicht gestört wird. Wenn dein Hund schnarcht, solltest du etwas dagegen tun!

Aus welchen Gründen schnarcht mein Hund?

Hund schnarcht neben seinem vierbeinigen Freund

Hunde können aus verschiedensten Gründen schnarchen. Manche Rassen sind dafür aufgrund ihrer Anatomie anfälliger. Flachschnauzige Hunde schnarchen häufiger, denn oft sind bei diesen Rassen Probleme mit den Atemwegen vorprogrammiert.

Lesetipp: Die entstellte Hündin Kooki bekommt eine zweite Chance!

Flachschnauzige Hunde schnarchen häufiger

Rassen mit einer kurzen Schnauze, wie beispielsweise Pekinesen, Möpse oder Boxer, leiden häufig an Atemproblemen und sind deshalb für ihren lauten Schlaf bekannt. Durch ihre Anatomie wird die Atmung erschwert und die Hunde müssen deshalb häufig durch den Mund atmen.

Oft kommt es deshalb auch zu Atemgeräuschen, wenn die Hunde nicht schlafen.

Wenn andere Rassen schnarchen

Der Hund erkundet seine Umwelt durch Gerüche. Doch wenn die Nase durch Umweltpartikel verstopft wird, kann das unangenehme Schnarchgeräusch die ganze Familie wach halten.

Du solltest in diesem Fall einen Tierarzt aufsuchen, um das Problem zu lösen.

Auch Krankheiten können das nächtliche Schnarchkonzert verursachen. Wenn die Atemwege verschleimt sind, wird die Atmung erschwert und wie auch bei uns Menschen, kann es zum Schnarchen kommen.

Es könnte sich allerdings auch um ein Warnsignal für eine ernste Erkrankung handeln: eine Atemwegsinfektion, Halsentzündung oder auch ein Tumor könnte für das Schnarchen verantwortlich sein.

Was tun, wenn der Hund schnarcht?

Was tun, wenn der Hund schnarcht?

Auch die Schlafposition kann zum Schnarchen führen, denn je nach Lage kann die Atmung erschwert werden. Wenn dein Hund aus diesem Grund schnarcht, versuche, ihn vorsichtig umzubetten, ohne ihn dabei zu wecken. Wenn dies nichts nützt, sind andere Maßnahmen erforderlich.

Was kann man tun, wenn der geliebte Vierbeiner schnarcht und alle wach hält? Als Erstes ist ein Besuch beim Tierarzt angesagt, um die genauen Gründe dafür herauszufinden. Je nach Diagnose wird der Tierarzt eine entsprechende Behandlung verschreiben oder Tipps geben. 

Noch ein interessanter Artikel: Wie verhält sich ein dominanter Hund?

Es mag zwar manchmal lustig sein, einen schnarchenden Hund zu beobachten, doch vergiss nicht, dass sich dahinter wahrscheinlich ein gesundheitliches Problem versteckt. Deshalb solltest du den Ursachen für das Schnarchkonzert auf den Grund gehen!

Kategorien: GesundheitHunde Tags:
Auch interessant