Die Schmetterlinge von Taiwan: Ein ökologisches Wunder

Die Schmetterlinge Taiwans gehören zu den großen Wundern dieser Welt. Auch wenn du sie nur auf den Fotos bewundern kannst – hier erfährst du alles über sie!
Die Schmetterlinge von Taiwan: Ein ökologisches Wunder

Letzte Aktualisierung: 28. September 2022

Schmetterlinge gehören zu den beliebtesten Insekten. Wenn du diese geflügelten Wesen magst, solltest du dir die Schmetterlinge Taiwans nicht entgehen lassen: Sie sind wunderbar bunt, vielfältig und vor allem sehr zahlreich.

Sie sind sogar die Hauptattraktion für Touristen und die Grundlage für die Erhaltung der Artenvielfalt des Landes. Diese Schmetterlinge sind nicht nur ein ästhetisches Spektakel, sondern auch von unschätzbarem Wert für das Ökosystem. Diese Themen werden wir in diesem Artikel behandeln, also lies gerne weiter!

Die unglaubliche Vielfalt der Schmetterlinge Taiwans

Taiwan ist eine kleine Insel vor der Ostküste Chinas, südlich von Japan gelegen. Diese Insel hat eine Fläche von etwa 14.000 Quadratkilometern. Auf der kleinen Fläche leben so viele Schmetterlinge wie nirgendwo sonst auf der Welt.

Auf Taiwan wurden etwa 400 verschiedene Schmetterlingsarten gezählt, wobei die genaue Zahl nicht bekannt ist, da es so schwer ist, hier den Überblick zu behalten. Außerdem sind 55 von ihnen endemisch, d.h. sie kommen nirgendwo sonst auf der Welt vor.

Es wird angenommen, dass diese unglaubliche Vielfalt auf die vielen verschiedenen Lebensräume auf der Insel Taiwan zurückzuführen ist. Hier gibt es Hochgebirgsökosysteme, Ebenen und sogar tropische Wälder.

Die Schmetterlinge von Taiwan: Ein ökologisches Wunder

Welche Schmetterlinge leben in Taiwan?

Es ist nicht verwunderlich, dass diese Insel auch „das Königreich der Schmetterlinge“ genannt wird. Sowohl als touristische als auch als wissenschaftliche Attraktion sind diese Schmetterlinge (Lepidoptera) zweifellos das auffälligste Phänomen Taiwans. Obwohl es nicht möglich ist, alle Arten zu beschreiben, die auf der Insel leben oder von Norden nach Süden ziehen, kannst du die wichtigsten Familien kennenlernen, die wir im Folgenden auflisten.

Familie Hesperiidae

Diese tagaktiven Schmetterlinge der Familie der Dickkopffalter zeichnen sich durch ihren schnellen Flug und ihre Fühlerkeulen aus. Mehr als 3.500 Arten und 3 Unterfamilien sind in Taiwan bekannt: Coeliadinae, Hesperiinae und Pyrginae.

Familie Papilionidae

Diese Schmetterlinge der Familie der Ritterfalter sind als Schwalbenschwänze bekannt, benannt nach der Form und dem verlängerten Ende ihrer Flügel. Diese Familie hat 550 Arten, von denen 34 in Taiwan zu finden sind.

Familie Pieridae

Obwohl diese Schmetterlinge der Familie der Weißlinge in größerer Zahl im tropischen Afrika vorkommen, gibt es auch in Asien einen großen Teil der 1.100 Arten dieser taxonomischen Gruppe. Die meisten von ihnen sind weiß, gelb und orange, mit einigen schwarzen Pigmenten.

Zwei Unterfamilien, die Coliadinae und die Pierinae, kommen in Taiwan vor .

Familie der Riodinidae

Diese Familie der Würfelfalter zeichnet sich durch die metallisch schimmernden Flecken auf ihren Flügeln aus. Ihre Farbstruktur ist lebhaft und voller großer Kontraste, entweder schwarz mit rot oder blau oder einfach schillernde Farben. Viele von ihnen ahmen giftige Edelfalter (Ithomiini) ihrer Umgebung nach.

Nur zwei Arten leben in Taiwan: Abisara burnii und Dodona eugenes.

Familie Lycaenidae

Dies ist der zweitgrößte Schmetterling – die Familie der Bläulinge umfasst 6.000 Arten, die über die ganze Welt verteilt sind. Außerdem leben 75 % von ihnen mit Ameisen zusammen, eine Beziehung, die Myrmecophilie genannt wird. Diese Beziehungen können je nach Art wechselseitig, parasitär oder räuberisch sein.

Familie der Nymphalidae

Diese besondere taxonomische Familie der Edelfalter ist die größte, die es gibt, und gehört zur Überfamilie der Papilionoidea. Zu ihr gehören bekannte Arten wie der Monarchfalter (der auf seiner sehr langen Wanderung durch Taiwan zieht), der Admiral, das Tagpfauenauge und der Kleine Fuchs. Trotz der leuchtenden Farben, die sie auszeichnen, hat der untere Teil der Flügel ein „verwelktes Aussehen“, das ihnen hilft, sich in ihrer Umgebung zu tarnen.

Schmetterlinge sind notwendig und nützlich

Oft beschränkt sich die Schönheit eines Ortes oder eines Tieres auf seinen Wert für den Tourismus. Menschen neigen dazu, an den Orten, die sie besuchen, sich nach den beeindruckendsten Dingen zu umzusehen. Bei der Erhaltung von Taiwans Schmetterlingen geht es jedoch nicht nur um den ästhetischen Wert, den sie für die Landschaft haben:

  • Wert für das Ökosystem: Schmetterlinge sind Indikatoren für die Luftqualität, da ihre Anzahl entsprechend schwankt. Sie sind ein Schlüsselelement in der Nahrungskette, da sie für die Bestäubung zuständig sind.
  • Pädagogischer Wert: Schmetterlinge sind unverzichtbar, wenn es darum geht, Prozesse wie die Metamorphose oder die Migration der „Zugschmetterlinge“ zu untersuchen. Ihr Studium und die Verbreitung ihrer Besonderheiten sind auch ein Mittel, um das Bewusstsein für die Bedeutung der Artenvielfalt zu schärfen.
  • Intrinsischer Wert: Das ist der wichtigste und leider derjenige, an den am wenigsten gedacht wird: Schmetterlinge haben das Recht, zu existieren und in Freiheit zu leben.
Die Schmetterlinge von Taiwan: Ein ökologisches Wunder

Taiwans Schmetterlinge sind nämlich Bedrohungen ausgesetzt. Die größte Gefahr für sie ist die Abholzung ihres Lebensraums und die Umweltverschmutzung. Dazu kommt, dass viele von ihnen während ihrem Zug vom Norden in den Süden auf den Autobahnen getötet werden (wie im Fall des Monarchfalters). Aus diesem Grund dürfen die Bemühungen um ihren Schutz nicht nachlassen, denn diese Tiere sind ein wichtiger Teil der Artenvielfalt unseres Planeten.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Der Monarchfalter und seine unglaubliche Odyssee
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Der Monarchfalter und seine unglaubliche Odyssee

Heute geht es bei uns um den Monarchfalter, einen herrlichen Schmetterling, der jedes Jahr eine weite Reise unternimmt. Lies weiter!