Die Albatros-Dame Wisdom, der älteste Vogel der Welt

Albatrosse sind eine Familie von großen Seevögeln mit einer langen Lebenserwartung – dazu zählt auch Wisdom, der älteste Vogel der Welt.
Die Albatros-Dame Wisdom, der älteste Vogel der Welt
Elsa M. de Arribas

Geschrieben und geprüft von der Biologe Elsa M. de Arribas.

Letzte Aktualisierung: 06. Oktober 2022

Heute erzählen wir dir etwas über Wisdom, einem weiblichen Laysan-Albatros, der ein Alter von mindestens 70 Jahren erreicht hat. Das war bisher nicht für möglich gehalten worden. Ist Wisdom etwa der älteste Vogel der Welt?

Wisdom – der älteste Vogel der Welt

Wir empfehlen dir, diesen Artikel zu lesen, da du darin einige faszinierende Fakten über Albatrosse im Allgemeinen und über Wisdom im Besonderen erfährst.

Die Albatros-Dame Wisdom, der älteste Vogel der Welt

Was weiß man über den Albatros?

Albatrosse gehören zu einer Familie von Seevögeln, die für ihre Größe bekannt sind, wie die Sturmvögel (Procellariidae) und Pelikane (Pelecanidae). Diese Vogelfamilie wird Diomedeidae genannt, deren etymologischer Ursprung auf den griechischen Helden Diomedes zurückgeht.

Die Legende besagt, dass dieser Krieger den Kriegsgott Ares mit der Unterstützung von Athene bekämpfte und verwundete. Seine Gefährten wurden jedoch als Resultat des göttlichen Zorns in Vögel verwandelt. Außerdem wird Diomedes mit diesen Vögeln wegen ihrer Monogamie in Verbindung gebracht.

Obendrein leitet sich der Name Albatros vom portugiesischen alcatraz ab, der Bezeichnung für bestimmte schwarze Seevögel mit einem rötlichen Kropf. Heute wird alcatraz mit Vögeln der Gattung Tölpel (Morus) und dem gleichnamigen Gefängnis in Verbindung gebracht. Dessen Name leitet sich von den Albatros-Kolonien ab, die auf dieser Insel nisteten.

Zur Unterscheidung der Vögel wurde jedoch der Begriff albus verwendet, der sich auf ihre weiße Farbe bezieht, woraus das Wort Albatros entstand. Der Albatros ist ein fliegender Seevogel, der bis zu vier verschiedene Gattungen und mehr als 20 Arten innerhalb der Familie der Diomedeidae umfasst.

Mehr zum Thema griechische Helden der Antike 120 griechisch-römische Namen für Rüden

Lebensraum und Verbreitung

Diese Vögel können bis zu 1,5 Meter lang werden, mehr als 8 Kilogramm wiegen und eine Flügelspannweite von bis zu 3,5 Metern haben. Albatrosse, diese nicht wandernden Vögel, leben in der Nähe von Felskanten oder in Felsspalten. Ihre Verbreitung ist groß und variiert je nach Gattung oder Art.

Ernährung

Ihre Nahrung besteht aus Kopffüßlern, Fischen oder Krustentieren, obwohl Albatrosse auch Aasfresser sein können und sich von Kadavern ernähren. Aus diesem Grund sind sie Seefahrern gut bekannt und Teil des maritimen Aberglaubens und vieler Legenden.

Wie andere Seevögel müssen auch Albatrosse den Salzgehalt senken, der sich während der Nahrungsaufnahme auf dem Meer ergibt. Dazu benutzen die Vögel ihre Salzdrüse, die sich oberhalb ihrer Augen befindet. Überdies haben sie im Gegensatz zu anderen Vögeln ihrer Ordnung dank der beiden röhrenförmigen Nasenlöcher in ihren Schnäbeln einen hoch entwickelten Geruchssinn.

Biologie

Albatrosse sind lebenslang monogam, was bei Vögeln häufig vorkommt. Allerdings gibt es bei ihnen einige Besonderheiten: Nach dem Verlust eines Partners gibt es eine Trauerphase, in der sie sich nicht fortpflanzen, bis sie einen neuen Partner gefunden haben.

Was ihre Fortpflanzungszeit betrifft, so erreichen sie die Geschlechtsreife im Alter von 10 Jahren, obwohl einige schon mit 5 Jahren geschlechtsreif werden. Das Weibchen legt ein einziges Ei, das beide Elternteilen bebrüten, bis das Küken 80–130 Tage nach dem Legen schlüpft (je nach Art). Eine weitere ausgefallene Tatsache ist, dass diese Vögel dazu neigen, immer im selben Nest zu nisten und sich zu paaren.

Bei einigen Gelegenheiten wurde beobachtet, dass Albatrosse gleichgeschlechtliche Paare bilden können, meist Weibchen-Weibchen. Zu den Hypothesen, die aufgestellt wurden, gehört, dass der Anteil der Männchen geringer ist als der der Weibchen, sodass sie einander bei der Aufzucht der Küken helfen.

Warum ist die Albatros-Dame Wisdom etwas Besonderes?

An albatross.

Wisdom gehört zur Art der Laysan-Albatrosse (Phoebastria immutabilis), einer Gattung, zu der auch die Dunkelalbatrosse (Phoebetria fusca) gehören. Sie unterscheidet sich von anderen Tieren dadurch, dass sie sich den Titel des ältesten Wildvogels verdient hat. Dieses Weibchen beringte man 1956 auf dem Midway-Atoll, wohin es zurückgekehrt ist, um (vermutlich) mehr als 40 Küken aufzuziehen.

Normalerweise gehört die Lebenserwartung von Albatrossen zu den längsten unter den Vögeln und erreicht bis zu 50 Jahre. Wisdom hat jedoch schon ein stolzes Alter von mindestens 70 Jahren.

Fachleuten zufolge ist nicht bekannt, ob Wisdom wirklich der älteste Vogel der Welt ist und ob sie tatsächlich über 70 Jahre alt ist. Ihre Rückkehr in die Gegend von Midway ist jedoch ein Grund zur Freude für ihre zahlreichen Anhänger*innen, da sie verschiedene Naturkatastrophen überlebt hat. Sie scheint ihrem Namen alle Ehre zu machen!

Unter allen Tieren auf unserem Planeten haben Vögel einige sehr ungewöhnliche Eigenschaften und Verhaltensweisen, einschließlich ihrer Balz, Biologie und Ökologie. Darum ist es wichtig, diese Tiere auf unserem Planeten zu schützen, denn sie sind für das Überleben der Erde unverzichtbar.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Vögel können logisch denken
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Vögel können logisch denken

Neuere Studien haben ergeben, dass Vögel logisch denken können. Erfahre alles über ihre kognitiven Fähigkeiten.