Ist ein Zusammenleben mit wilden Raubtieren möglich?

17. Januar 2020
Exotische und wilde Haustiere zu haben, kommt immer wieder in Mode. Aber ist ein Zusammenleben mit wilden Raubtieren möglich? Erfahre mehr!

Jeder hat wahrscheinlich schon einmal ein erstaunliches Video mit Menschen gesehen, die es geschafft haben, einen Bären, Tiger, Löwen oder ein anderes wildes Tier zu zähmen. Deshalb ist es völlig normal, dass sich viele fragen, ob ein Zusammenleben mit wilden Raubtieren möglich ist.

Die „Mode“, exotische Haustiere zu haben, scheint zyklisch zu sein. Von Zeit zu Zeit gewinnt sie dank eines Prominenten, der sich entschieden hat, ein wildes Tier als „Begleiter“ zu adoptieren, wieder an Popularität. Aber bevor wir eine „Mode“ in unseren Alltag aufnehmen, ist es sehr wichtig, ihre Vor- und Nachteile nüchtern zu analysieren.

Unter diesem Gesichtspunkt werden wir nun die verschiedenen Faktoren hinsichtlich der Möglichkeit und der Risiken des Zusammenlebens mit wilden Raubtieren analysieren.

Was sind wilde Raubtiere und warum sind sie so wichtig?

Wilde Raubtiere sind grundsätzlich alle Tiere, die jagen, um sich zu ernähren und in einer wilden Umgebung zu überleben. Wenn ein Raubtier in seinem Lebensraum an der Spitze der Nahrungskette steht, gilt es als Super-Raubtier.

So ist jedes Raubtier ein jagendes Tier, aber nicht alle Tiere mit Jagdinstinkt sind wilde Raubtiere. Die Hauskatze ist zum Beispiel ein ausgezeichneter Jäger, genau wie jede andere Katzenart auch. Aber durch das Leben in einer häuslichen Routine wird sie nicht mehr als wildes Raubtier betrachtet.

In der Natur gibt es viele Arten, die sich von der Beute ernähren, die sie jagen, wie etwa Katzen, Kaniden, Raubvögel, Marder und viele mehr. Diese Arten spielen eine wesentliche Rolle für das Gleichgewicht der Ökosysteme, da durch die Raubtiere eine Überbevölkerung verhindert wird.

Geier

Bei einem Mangel an Raubtieren kann sich eine Art übermäßig vermehren, was ein Ungleichgewicht in der Natur erzeugt. Wenn diese Überbevölkerung in der Nähe von landwirtschaftlichen oder produktiven Gebieten auftritt, kommt es häufig zu Schädlingen und Schäden für die menschliche Wirtschaft.

Kann man mit wilden Raubtieren zusammenleben?

Zunächst einmal ist es wichtig zu lernen, zwischen dem Möglichen und dem Ratsamen, und noch mehr dem Idealen zu unterscheiden. Ist es möglich, wilde Raubtiere zu domestizieren und mit ihnen zusammenzuleben? Die in der Einleitung erwähnten erstaunlichen Videos zeigen, dass es nicht unmöglich ist.

Aber ist es ratsam, mit einem Raubtier zu leben, als wäre es ein Haustier? Natürlich nicht. Die Tatsache, dass eine Familie in Kanada einen Bären gezähmt hat, oder dass es einen Löwen gibt, der seine Liebe und Wertschätzung dem Erzieher zeigt, der ihn vor einem Jäger gerettet hat, macht wilde Raubtiere nicht zu Haustieren.

Tatsächlich gibt es viele Unterschiede zwischen Wild- und Haustieren, ob es nun Raubtiere sind oder nicht. Alle wildlebenden Arten können unter Stress leiden, krank werden und Verhaltensprobleme wie Aggressionen entwickeln, wenn sie gewaltsam aus ihrem Lebensraum gerissen und einer völlig unbekannten und künstlichen Umgebung ausgesetzt werden.

Aber wenn es sich um wilde Tiere mit einem starken Jagdtrieb handelt, wird die Idee, sie als Haustier zu adoptieren, noch gefährlicher. Man riskiert nicht nur seine Gesundheit und Unversehrtheit. Man verurteilt außerdem ein Wesen, das in seiner Umgebung frei sein sollte, zu einem Leben in Gefangenschaft und mit Einschränkungen.

Zusammenleben mit wilden Raubtieren: Tiger

Es muss auch erwähnt werden, dass der Besitz dieser Arten in den meisten Ländern gesetzlich verboten ist. Und die Exemplare, die zum Verkauf angeboten werden, stammen in der Regel aus dem illegalen Markt. Daher wird durch ihren Erwerb indirekt der Tierhandel finanziert.

Zusammenleben ist nicht notwendig, Koexistenz ist erforderlich

Nur weil man sie nicht mit Haustieren verwechseln sollte, heißt das nicht, dass man die Existenz von wilden Raubtieren fürchten oder in ihren Lebensraum eindringen muss. Im Gegenteil: Obwohl es extrem gefährlich ist, mit ihnen zusammenzuleben, ist es noch dringender und notwendiger zu lernen, mit ihnen zu koexistieren.

Raubtiere sind ein wesentlicher Bestandteil der Natur und ohne sie wären die Ökosysteme, in denen wir alle leben, in Gefahr. Ihr Lebensraum, ihre Routine, ihre Verhaltensweise und ihr Sozialverhalten sind jedoch nicht mit dem häuslichen Leben eines Hundes, einer Katze oder eines Hamsters kompatibel.

Die Koexistenz mit wilden Raubtieren bedeutet im Wesentlichen, ihre Natur zu respektieren und nicht zu versuchen, sie unseren sozialen Codes und persönlichen Wünschen zu unterwerfen. Ebenso müssen die Ausbreitung unserer Zivilisation und der technologische Fortschritt damit aufhören, den Lebensraum dieser Arten zu gefährden.

Die Umwelt verbindet uns mit allen Arten und nur durch die Aufklärung der Bevölkerung erreicht man die notwendige Koexistenz. Ob große wilde Raubtiere oder mikroskopisch kleine Organismen, alle sind für die Erhaltung des Lebens auf unserem Planeten unerlässlich.

  • researchgate.net/publication. 2009. El fenómeno de la domesticación animal en el siglo XXI. Extraído de: https://www.researchgate.net/publication/303484190_El_fenomeno_de_la_domesticacion_animal_en_los_albores_del_siglo_XXI
  • Organización Mundial de Sanidad Animal. 2008. Animales salvajes. Extraído de: http://www.oie.int/fileadmin/Home/esp/Publications_%26_Documentation/docs/pdf/bulletin/Bull_2008-3-ESP.pdf