Warum sind Clownfische orange?

20 März, 2019
Eine Studie enthüllt, warum Clownfische orange sind und charakteristische Streifen aufweisen. Damit erklärt sich auch die Farbe tropischer Fische. Möchtest du mehr erfahren?
 

Eine Studie enthüllt, warum Clownfische orange sind und charakteristische Streifen aufweisen. Damit erklärt sich auch die Farbe tropischer Fische. Möchtest du mehr erfahren?

In den Korallenriffen der Tropen gibt es Hunderte von auffallenden Fischarten. Daher hat ein Forscherteam beschlossen herauszufinden, warum der Clownfisch orange ist und wie er seine auffälligen Farben bekommt.

Eine Studie über die Farben der Clownfische

Der Clownfisch sticht in fast allen Varianten durch seine orange Farbe hervor. Es ist eine ganz besondere Fischart, die im Mutualismus mit den Anemonen lebt. Sie geben diesem schönen Fisch Schutz, und er liefert der Anemone Nahrung und schützt sie überdies vor Krankheiten.

Lesetipp: Narwal; das wundersame Einhorn der Meere

Dieser berühmte Fisch war der Protagonist einer Studie der Universität Sorbonne, die herausfinden wollte, warum Clownfische orange sind, und warum die verschiedenen Arten so unterschiedliche Färbungen haben.

Zunächst muss gesagt werden, dass die Färbung der Clownfische für ihre Art wichtig ist, da sie es ihnen ermöglicht, sich sozial zu erkennen und zu organisieren. Das Team entdeckte, dass bei mindestens neun Arten Jungfische mehr Streifen haben als Erwachsene.

Die Studie erlaubte zu sehen, dass die Streifen vom Kopf bis zum Schwanz nacheinander erscheinen. Einige dieser Streifen verschwinden in umgekehrter Reihenfolge, wenn sich das Tier dem Erwachsenenstadium nähert.

Das Team entdeckten auch, dass der Vorfahre dieser Tiere drei Streifen entlang seines Körpers hatte.

 
Clownfisch

Die Farben der Clownfische

Obwohl der Clownfisch normalerweise orange ist, gibt es Arten, deren Basisfarbe gelb, schwarz oder rosa ist. Normalerweise sind die Streifen weiß und werden durch schwarze Ränder abgegrenzt. Bei einigen Arten sind sie jedoch bläulich.

Auf seinen orangefarbenen Schuppen hat der Clownfisch eine sehr dicke Schleimschicht, der Substanzen fehlen, die die Nematozysten aktivieren. Dies ist der Grund, warum die Haut des Clownfisches gegen Angriffe der Anemone immun ist und ihm erlaubt, in ihr zu leben.

So gewinnt der Clownfisch nach und nach an Immunität gegen die lähmenden Toxine der Anemonen und ist am Ende völlig immun, was ihm die Möglichkeit bietet, dieses Mikrohabitat zu nutzen, das ihm sowohl Schutz als auch Nahrung bietet.

Lerne den Clownfisch kennen

Der Clownfisch ist eine Fischart, die sich hauptsächlich von Algen, wirbellosen Tieren sowie Zooplankton ernährt. Dies ist der Grund, warum er als Allesfresser gilt. Seine Ernährung hängt von einer Hierarchie ab, in der Jungfische in der Nähe der Anemone bleiben müssen.

Clownfische-Anemone
 

Wir sprechen von oviparen und hermaphroditischen Tieren, daher sind alle Fische männlich und können zu Weibchen werden. Die Fischart ist durch ein Matriarchat organisiert, in denen die Paare monogam sind.

Lesetipp: Wissenswertes über Aale

Seltsamerweise wird ein Männchen, wenn ein Weibchen stirbt, zu einem Weibchen.

Diese Tiere sind in allen tropischen Gewässern des Indopazifiks zu finden. Also an der Küste von Madagaskar, den Malediven, China oder Australien.

Obwohl sie nicht bedroht sind, wurden sie aufgrund ihrer Prominenz in Animationsfilmen gefangen, um sie in Aquarien auszustellen, was in der Zukunft die Wildbestände gefährden könnte.

  • Buston, P. (2003). Social hierarchies: size and growth modification in clownfish. Nature424(6945), 145.