Braunbär und Grizzlybär – was sind die Unterschiede?

Es gibt viele Bärenarten, aber insbesondere zwei sind sich unglaublich ähnlich und machen es schwierig, sie auseinanderzuhalten.
Braunbär und Grizzlybär – was sind die Unterschiede?

Letzte Aktualisierung: 02. Juli 2021

Beide Unterarten, Braunbär und Grizzlybär, haben viele Gemeinsamkeiten, so dass wir oft nicht wissen, wie wir sie unterscheiden können. Wir erklären dir anschließend die Unterschiede.

Es gibt viele Bärenarten, aber insbesondere zwei sind sich unglaublich ähnlich und machen es schwierig, sie auseinanderzuhalten. Das sind Kuriositäten, die uns als Menschen bereichern. Sie bringen uns der faszinierenden Tierwelt näher.

Braunbär und Grizzlybär, die Unterschiede

Eine kleine Anekdote, über die Unterschiede der beiden Arten: Anscheinend sagte ein republikanischer Kandidat der USA einmal, dass der russische Bär niemals stirbt, sondern nur Winterschlaf hält.

Diese Aussage wurde auch von russischen Medien wiedergegeben, woraufhin der Sprecher für auswärtige Angelegenheiten antwortete: „Außer dem Grizzlybären.”

Bis dahin hatte man nicht viel über die Unterschiede dieser beiden Tiere nachgedacht. Doch man ging davon aus, dass sie zu derselben Art gehören und nur wenige Unterschiede aufweisen. 

Doch welche Unterschiede gibt es tatsächlich?

Braunbär und Grizzlybär: Lebensraum

Der Braunbär lebt in Russland, speziell in bewaldeten Gebieten, vermeidet jedoch die südlich gelegenen Gebiete. Er ist ein Tier, das die Kälte braucht, deshalb ist er nur in kalten Regionen beheimatet.

Der Grizzlybär ist eine Braunbärart, die jedoch als unabhängige Rasse betrachtet wird und in den Vereinigten Staaten lebt, hauptsächlich in der Gegend von Alaska. Doch sie ist auch in vielen Nationalparks (wie Yellowstone) zu finden.

Grizzlybär

Ihr Aussehen

Der erste Unterschied besteht im Fell, denn Grizzlybären haben ein langes gräuliches Fell. Während es bei Braunbären kurz und braun ist.

Grizzlys sind größer und stärker und können eine Tonne wiegen. Im Vergleich sind Braunbären deutlich kleiner und schwächer.

Die Grizzlybären sind etwas unbeholfen, obwohl sie sehr wild sind und als blutrünstige Tiere beschrieben werden. Die Braunbären sind jedoch beweglicher, ruhiger und schwächer.

Tatsächlich ist die Geschichte von “Goldlöckchen” ein Beispiel für die Haltung dieser Bärenart. Obwohl uns auch einige der Filme weiterhelfen können, in welchen diese Bären gezeigt werden.

Dies widerspricht völlig der Rolle, die der Braunbär in der russischen Populärkultur spielt. Er ist Teil der nationalen Symbologie Russlands und wird als liebevoll betrachtet. Tatsächlich war ein Braunbär das Maskottchen der Olympischen Spiele, die 1980 in Russland stattfanden.

Braunbär-Baum

Ihre Ernährung

Obwohl beide Allesfresser sind, gibt es in der Ernährung aufgrund der verschiedenen Lebensräume große Unterschiede. Aber eines haben sie gemeinsam: Sie lieben Lachs! Wie alle Bären…

Da der Braunbär beweglich ist, kann er Obst und Beeren erreichen, die an Bäumen wachsen, während der Grizzlybär dazu viel zu unbeholfen ist.

Ihr Schwanz und ihre Beine

Der Schwanz des Grizzlybären ist viel kürzer als der des Braunbären. Wir wissen nicht genau, wie sich dies auf die Bewegungen auswirkt. Es ist aber ein deutlicher Unterschied, der uns hilft zu erkennen, welcher Bärenart wir gegenüberstehen.

Andererseits sind die Klauen schon auf den ersten Blick unterschiedlich. Die des Grizzlybären sind länger und schärfer, während die des Braunbären kürzer sind. Der Grizzly jagt seine Beute und zerreißt sie dann mit seinen gefährlichen Klauen.

Wie du siehst können zwei Tiere, die sich so sehr ähneln, sehr unterschiedlich sein. Du weißt jetzt, auf was du achten musst, um die Unterschiede zu erkennen.

Es könnte dich interessieren ...
Unterschiede zwischen dem Kamel und dem Dromedar
Deine TiereLies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Unterschiede zwischen dem Kamel und dem Dromedar

Erfahre in unserem heutigen Artikel, wie du ein Kamel von einem Dromedar unterscheiden kannst. Wie viele Höcker hat ein Kamel? Und ein Dromedar?