14 vom Aussterben bedrohte Fischarten

Obwohl es heute auch zahlreiche vom Aussterben bedrohte Fischarten gibt, bleiben diese häufig unbeachtet. In unserem heutigen Artikel stellen wir dir 14 von ihnen vor.
14 vom Aussterben bedrohte Fischarten

Letzte Aktualisierung: 01. August 2021

Die Ozeane, Meere und Flüsse, die Quelle des Lebens auf unserem Planeten, werden durch verschiedene Aktivitäten zunehmend geschädigt, wodurch inzwischen sehr viele Fischarten vom Aussterben bedroht sind. Da es sich jedoch um Tiere handelt, für die sich die Menschen im Vergleich zu anderen Arten scheinbar kaum interessieren, werden viele vom Aussterben bedrohte Fischarten sehr häufig einfach vergessen, wenn es um Schutzmaßnahmen und die Verbreitung von Informationen geht.

Die größten Gefahrenquellen für die Meeres- und Flussbewohner sind Überfischung, Wasserverschmutzung, Klimawandel und die aggressive Stadtentwicklung an den Küsten. In diesem Artikel lernst du verschiedene bedrohte Fischarten kennen, die von all dem betroffen sind. Lies weiter, um mehr über sie zu erfahren!

1. Vom Aussterben bedrohte Fischarten: Glatter Engelhai (Squatina oculata)

Dieser Plattenkiemer, der sich an kleine Beutetiere heranpirscht, die in der Nähe seines Mauls auf dem Meeresgrund vorbeiziehen, ist stark bedroht. Die kommerzielle Fischerei ist der Grund für sein Verschwinden, denn die Netze, mit denen der Meeresboden abgesucht wird, und zufällige Fänge haben seinen Bestand in den letzten 50 Jahren alarmierend reduziert.

Ein Engelshai auf dem Meeresgrund.

2. Clownfisch (Amphiprion ocellaris)

Clownfische haben einen komplexen Fortpflanzungsprozess, der eng mit den Korallenriffen verknüpft ist. Mit dem Anstieg der Wassertemperatur – eine Folge der globalen Erwärmung – bleichen die Korallen aus und diese Fische sterben schließlich mit ihnen.

Dieses Tier wurde durch den Film Findet Nemo bekannt. In den Jahren nach dem Kinostart ging die Population der Clownfische drastisch zurück, weil die Menschen sie als Haustiere haben wollten.

2 Clownfische im Meer

3. Weißer Hai (Carcharodon carcharias)

Dies ist ein weiteres Tier, das durch eine Fehlinterpretation von Filmen bedroht ist. Die Jagd auf diesen Hai hat seit der Premiere des Films Der weiße Hai dramatisch zugenommen. Darüber hinaus sind seine Flossen, Zähne und Kiefer auf den Märkten bestimmter Länder sehr begehrt.

Man schätzt, dass es derzeit zwischen 3.000 und 5.000 Weiße Haie gibt. Aufgrund ihrer nomadischen Natur und ihrer weiten Verbreitung in den Weltmeeren ist es jedoch schwierig, ihre Populationsgröße zu bestimmen.

Der Weiße Hai ist ebenfalls eine der vom Aussterben bedrohten Fischarten

4. Vom Aussterben bedrohte Fischarten: Korallen-Krötenfisch (Sanopus superbus)

Ein weiterer vom Aussterben bedrohter Fisch ist der Korallen-Krötenfisch (auch Prachtkrötenfisch genannt), der auf der Insel Cozumel in Mexiko beheimatet ist. Er lebt in Korallenriffen und leidet unter den gleichen Problemen wie andere Arten, weil die Korallen in den Ökosystemen durch Bleichen absterben. Auch die Verschmutzung der Gewässer wirkt sich auf ihn aus, insbesondere die Einleitung von Chemikalien.

Einer der vom Aussterben bedrohten Fische.

5. Nassau-Zackenbarsch (Epinephelus striatus)

Der Nassau-Zackenbarsch ist ein einzelgängerischer Fisch, der in den Riffen Mexikos, der Bahamas, Floridas und des Karibischen Meeres lebt, wo er sich von Krabben, kleineren Fischen und Krustentieren ernährt. Er ist akut vom Aussterben bedroht, da er aufgrund seines Wagemuts von Tauchern und Fischern angezogen wird.

Ein Nassau-Zackenbarsch im Meer

6. Schmalzahn-Sägerochen (Pristis pectinata)

Dieser Fisch lebt im Atlantik und in der Karibik. Er wird zwischen 5 und 6,5 Meter lang und ist bekannt für seine längliche Nase, die einer Kettensäge ähnelt. Er lebt in Süß- und Salzwasser, aber heute ist er in den meisten Gebieten, in denen er lebte, verschwunden. Seine Population ist in 3 Generationen um 95 % zurückgegangen.

Schmalzahn-Sägerochen, eine der vom Aussterben bedrohten Fischarten.

7. Riesenwels (Pangasianodon gigas)

Der Riesenwels kommt nur im Mekong vor und es gibt derzeit noch etwa 96 Exemplare. Der 1994 im Mekong errichtete Staudamm war die Hauptursache für den Rückgang der Bestände, da sich die Wasserqualität drastisch verschlechterte. In Verbindung mit der illegalen Jagd hat dies dazu geführt, dass die Art am Rande des Aussterbens steht.

Ein weiterer vom Aussterben bedrohter Fisch: der Riesenwels

8. Vom Aussterben bedrohte Fischarten: Walhai (Rhincodon typus)

Dieser gigantische Hai, der etwa 6 Meter lang ist, ernährt sich, indem er Wasser filtert; seine Zähne haben keine offensichtliche Funktion. Er kommt in warmen Ozeanen vor und ist aufgrund seiner friedlichen Natur durch Wilderer gefährdet.

Der Walhai ist eine schwer zu erfassende Art, aber seine geringe Reproduktionsrate lässt vermuten, dass er durch wahllose Bejagung in kürzester Zeit ausgerottet werden könnte.

Ein vom Aussterben bedrohter Walhai.

9. Siamesischer Kampffisch (Betta splendens)

Dies ist ein weiterer vom Aussterben bedrohter Fisch, der kurioserweise auch als Aquarienfisch weltweit beliebt ist. Er ist eigentlich im Mekong-Becken in Thailand, Laos, Kambodscha und Vietnam heimisch. Er ist vom Aussterben bedroht, da die Zerstörung seines Lebensraums und der Wildfang als Haustier zu einem Rückgang seiner Population führen.

Siamesischer Kampffisch in einem Aquarium.

10. Mondfisch (Mola Mola)

Der Mondfisch trägt den Titel des schwersten Knochenfisches des Planeten. Dieses Tier kann über eine Tonne schwer und bis zu 3,5 Meter lang werden. Er lebt in den Meeren und Tiefen der tropischen und gemäßigten Gewässer des Atlantiks, des Pazifiks und sogar des Indischen Ozeans.

Einige der Bedrohungen, die ihn in Gefahr bringen, sind unbeabsichtigter Fischfang und die Vermarktung seines Fleisches auf einigen Märkten in Japan, Korea und Taiwan. Gegenwärtig ist er in einem Zustand der Gefährdung.

bedrohte Fischarten - der Mondfisch

11. Vom Aussterben bedrohte Fischarten: Salinet (Aphanius baeticus)

Der Salinet ist ein weiterer bedrohter Fisch. Diese in den Flüssen der Iberischen Halbinsel endemische Art lebt dort in der Nähe der Küste in großen Schwärmen. Aber aufgrund der Verschmutzung durch militärische und landwirtschaftliche Aktivitäten sowie durch die Einführung invasiver Arten und den Klimawandel ist diese Fischart ebenfalls vom Aussterben bedroht.

12. Banggai-Kardinalbarsch (Pterapogon kauderni)

Dies ist eine endemische Art auf den Banggai-Inseln (Indonesien). Der Banggai-Kardinalbarsch ist wegen seines außergewöhnlichen Aussehens beliebt – sein Körper ist rautenförmig und flach mit sehr dünnen Flossen. Obwohl die Populationsdichte unbekannt ist, weiß man, dass die Art durch die Auswirkungen menschlicher Aktivitäten auf die Gewässer und die daraus resultierende Verschmutzung ihres Lebensraums bedroht ist.

Seitenansicht eines Kardinalsfisches.

13. Kaluga-Hausen (Huso dauricus)

Die Hauptursache für den starken Rückgang dieses Störs seit dem 19. Jahrhundert ist die groß angelegte Fischerei in seinem Lebensraum zur Gewinnung von Kaviar. Andere Faktoren, wie etwa der Klimawandel, verursachen Schwankungen der Wassertemperatur, die sich auf den Fortpflanzungszyklus der Weibchen auswirken.

Darüber hinaus wirkt sich die spät einsetzende Geschlechtsreife negativ auf die Erholung der Population aus. Aber auch die Erhaltung des Kaluga-Hausens ist schon alleine aufgrund seines historischen Wertes von großer Bedeutung: Es handelt sich um einen endemischen Fisch aus dem Amur-Fluss, der entlang der Grenze zwischen China und Russland verläuft.

Der Stör, ein weiterer vom Aussterben bedrohter Fisch.

14. Vom Aussterben bedrohte Fischarten: Blauflossen-Thunfisch (Thunnus thynnus)

Die Gesamtpopulation des Roten Thuns oder Blauflossen-Thunfischs im Atlantik ist in den letzten Jahren um bis zu 90 % zurückgegangen. Und im Kaspischen Meer wie auch im Schwarzen Meer gilt er bereits als lokal ausgestorbene Art. Da sein Fleisch als Delikatesse geschätzt wird, führt dies zudem zu massiver Überfischung. Infolgedessen wird er heute dreimal so häufig gejagt, wie er sich regenerieren könnte.

bedrohte Fischarten - Thunfisch

Unter der Verschmutzung der Gewässer leiden nicht nur viele gefährdete Fischarten. Auch der Mensch bekommt die Folgen zu spüren. Den Beweis liefern unter anderem folgende Daten: Die Ozeane haben 93 % der durch menschliche Aktivitäten erzeugten zusätzlichen Wärme absorbiert, aber nur 3 % der Ozeane und die darin lebenden Fischbestände sind geschützt. Wann wird endlich gehandelt, um diese Tiere zu vor dem Aussterben zu bewahren?

Es könnte dich interessieren ...

Auf den Spuren des Sibirischen Tigers – Ein Dokumentarfilm zum Nachdenken
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Auf den Spuren des Sibirischen Tigers – Ein Dokumentarfilm zum Nachdenken

"In a Siberian Tiger´s Footsteps" (auf Deutsch: Auf den Spuren des Sibirischen Tigers) ist eine Doku auf RT Documentary, die du nicht verpassen sol...