Haben Sphynx-Katzen Haare?

Sphynx-Katzen sind für ihre fehlende Haarpracht bekannt. Aber warum ist das so? Hier erklären wir es dir im Detail und gehen besonders auf die allgemeinen Merkmale ein.
Haben Sphynx-Katzen Haare?
Sara González Juárez

Geschrieben und geprüft von der Psychologin Sara González Juárez.

Letzte Aktualisierung: 10. Mai 2024

Die ersten Darstellungen von haarlosen Katzen finden sich in aztekischen Darstellungen, obwohl sie bereits im alten Ägypten bekannt waren. Das bedeutet, dass die Sphynx eine Rasse ist, die vom Menschen aus einer natürlichen und uralten genetischen Mutation – dem Verlust des Fells – ausgewählt wurde. Ist es also möglich, dass Sphynx-Katzen ein Fell haben?

Viele Besitzerinnen und Besitzer stellen jedoch fest, dass diese Katzen von Zeit zu Zeit eine Art Fell-Flaum entwickeln. Wenn dich das interessiert, dann lies weiter!

Merkmale der Sphynx-Katze

Sphynx-Katzen sind mittelgroße, muskulöse Katzen mit breiter Brust. Ihr Kopf hat die für die Rasse charakteristische dreieckige Form, einige haben weder Augenbrauen noch Schnurrhaare. Ihr Körper ist völlig unbehaart (zumindest wenn es sich um die Art von Fell handelt, die wir von anderen Katzenarten kennen).

Einige Züchter:innen fördern Kreuzungen, die ohne Augenbrauen und Schnurrhaare geboren werden, aber dies wird von vielen Tierschutzorganisationen wegen der sensorischen Konsequenzen für das Tier verurteilt.

Zum Ausgleich für das fehlende Fell haben Sphynx-Katzen einen schnelleren Stoffwechsel als andere Hauskatzen. Dies führt dazu, dass sie eine Fettschicht auf ihrer gesamten Haut absondern. Die Haut der Sphynx benötigt besondere Pflege. Im Winter friert das Tier und im Sommer kann die Sonneneinstrahlung schnell zu einem Sonnenbrand führen.

Sphynx-Katzen sind aufgrund einer rezessiven Genmutation haarlos. Sehen wir uns an, was das im Detail bedeutet.

Die Genetik der Sphynx

Das für die Haarlosigkeit verantwortliche Gen heißt KRT71 und ist für die Verhornung des Haarfollikels zuständig. Bei dieser Mutation ist die Haarstruktur von Anfang an geschädigt und das Haar haftet nicht an der Haut. Es ist zu beachten, dass die Vererbung der mutierten Variante (die diese Rasse charakterisiert) rezessiv und autosomal ist.

Jede Zelle im Körper einer Katze (wie auch bei fast allen anderen Lebewesen) enthält 1 Paar jedes Chromosoms, eines vom Vater und eines von der Mutter (2n). Jedes Gen hat also 2 Varianten oder Allele im Karyotyp jedes Individuums. Die Tatsache, dass das Merkmal der Sphynx rezessiv ist, bedeutet Folgendes:

  1. Damit eine Katze dieser Rasse haarlos ist, müssen beide Allele des KRT71-Gens mutiert sein. Die Rezessivität bedeutet, dass dies nur geschieht, wenn das andere Allel gleich stark ist.
  2. Eine Sphynx wird also nur dann mit den gewünschten Merkmalen geboren, wenn beide Eltern Sphynx-Katzen sind. Wenn sie ein mutiertes Allel und ein normales Allel trägt, wird sie Haare haben.
  3. Die Vererbung dieses Merkmals ist autosomal, d.h. sie ist geschlechtsunabhängig. Daher kann eine Sphynx sowohl männlich als auch weiblich sein und die Proportionen unterscheiden sich nicht zwischen den Geschlechtern.
Haben Sphynx-Katzen Haare?


Warum hat meine Sphynx ein Fell?

Wenn du genau hinsiehst, hast du vielleicht bemerkt, dass die Sphynx-Katze eine dünne Flaumschicht hat, die ihre Haut bedeckt, besonders im Winter und an kalten Tagen. Bei diesem Flaum handelt es sich nicht um Fell im eigentlichen Sinn. Deshalb fällt er etwas mehr auf, wenn die Temperaturen sinken.

Das bedeutet nicht, dass deine Katze keine echte Sphynx ist, denn alle Sphynxe haben dieses typische Merkmal. Wenn es jedoch auffälliger ist, ist es möglich, dass deine Katze von ihren Eltern ein dominantes Allel (das nicht mutiert ist) und ein mutiertes Allel geerbt hat. Das bedeutet nicht, dass es keine Sphynx mehr ist, aber manche Leute halten diese Katzen für eine “weniger reine” Rasse.

Gibt es noch andere haarlose Rassen?

Die Sphynx ist nicht die einzige haarlose Katze, obwohl sie als Inbegriff der Nacktkatze gilt. Tatsächlich werden mehrere Rassen mit diesem Merkmal oft mit ihr verwechselt. Lernen wir sie kennen:

  • Donskoy-Katze: Ursprünglich nahm man an, dass die Rasse von der Sphynx abstammt, aber die genetische Forschung hat gezeigt, dass es sich um eine natürliche Mutation handelt, die künstlich erhalten wurde. Bei dieser Rasse wird die Kahlheit durch ein dominantes und nicht durch ein rezessives Gen kodiert.
  • Peterbald: Es handelt sich hier eine Kreuzung zwischen der Donskoy und der Siam. Die Jungtiere werden mit wenig Haaren geboren und verlieren diese mit zunehmendem Alter. Sie behalten einen Teil der Pigmentierung der Siamkatze und auch ihre blauen Augen.
  • Bambino: Die Bambino ist nicht nur haarlos, sondern hat auch kurze Beine, da sie eine Kreuzung zwischen der Sphynx und der Munchkin ist. Ihre Haut sondert nicht so viel Fett ab wie die ihrer haarlosen Eltern, was sie pflegeleichter macht.
  • Ukrainische Levkoj-Katze: Dies ist eine sehr junge Rasse, die zu Beginn des 21. Jahrhunderts gezüchtet wurde. Sie ist eine Kreuzung der Rasse Donskoy und der Rasse Scottish Fold. Ein weiteres charakteristisches Merkmal sind die nach vorne gebogenen Ohren.
  • Elfenkatze: Diese seltsam aussehende Katze ist das Ergebnis einer Kreuzung zwischen der Sphinx und der American Curl. Die nach hinten gekrümmten Ohren sind neben der Haarlosigkeit das charakteristischste Merkmal.
  • Kohana oder Hawaiikatze: Da es noch nicht viele Exemplare gibt, ist diese Rasse noch nicht offiziell anerkannt. Man vermutet, dass sie eine Mutation der Sphinxkatze ist, da sie keine Haarfollikel hat und einen ähnlichen Charakter.

Wusstest du, dass es so viele haarlose Katzenrassen gibt? Menschen kreuzen diese Katzen auf der Suche nach bestimmten ästhetischen Merkmalen, die sie für modisch halten. Wenn du eine haarlose Katze adoptierst, solltest du dir immer darüber im Klaren sein, dass sie an Erbkrankheiten leiden kann und dass ihre Haut besondere Pflege braucht.

Überlegungen für Allergiker:innen

Wenn du eine haarlose Katze adoptieren möchtest, weil du allergisch auf Katzen reagierst, solltest du wissen, dass Sphynx nicht antiallergen sind. Der Stoff, der die allergische Reaktion auslöst, ist ein Protein in der Haut des Tieres, das mit den Hautschuppen freigesetzt wird.

Haben Sphynx-Katzen Haare?

Leider können Sphynx-Katzen und alle anderen erwähnten Rassen Allergien auslösen. Dieses Protein wird zwar nicht über die Luft verbreitet (da die Tiere keine Haare haben), aber es kann sich auf Oberflächen oder auf deiner Haut absetzen, wenn du die Tiere streichelst oder berührst. Bevor du dir also ein solches Tier ins Haus holst, solltest du Allergiespezialist:innen konsultieren.


Alle zitierten Quellen wurden von unserem Team gründlich geprüft, um deren Qualität, Verlässlichkeit, Aktualität und Gültigkeit zu gewährleisten. Die Bibliographie dieses Artikels wurde als zuverlässig und akademisch oder wissenschaftlich präzise angesehen.


  • Gandolfi, B., Outerbridge, C. A., Beresford, L. G., Myers, J. A., Pimentel, M., Alhaddad, H., … & Lyons, L. A. (2010). The naked truth: Sphynx and Devon Rex cat breed mutations in KRT71. Mammalian Genome21(9), 509-515.
  • Åhman, S. E., & Bergström, K. E. (2009). Cutaneous carriage of Malassezia species in healthy and seborrhoeic Sphynx cats and a comparison to carriage in Devon Rex cats. Journal of feline medicine and surgery11(12), 970-976.
  • Genovese, D. W., Johnson, T. L., Lamb, K. E., & Gram, W. D. (2014). Histological and dermatoscopic description of sphynx cat skin. Veterinary dermatology25(6), 523-e90.

Dieser Text dient nur zu Informationszwecken und ersetzt nicht die Beratung durch einen Fachmann. Bei Zweifeln konsultieren Sie Ihren Spezialisten.