Sphynx-Katze: Charakter, Ernährung und Pflege

Die Züchtung dieser Katzenrasse steckt noch in den Kinderschuhen. Weltweit gibt es nur etwa 60 Exemplare. Diese geringe Zahl an Sphynx-Katzen ist darauf zurückzuführen, dass es nicht immer leicht ist, geeignete Exemplare für die Zucht zu finden.
Sphynx-Katze: Charakter, Ernährung und Pflege

Letzte Aktualisierung: 24. März 2022

Die Sphynx ist eine Katze, die in der Tat mit allen Mustern der Katzenwelt bricht. Sie besitzt nicht nur einen anderen Körperbau, sondern auch eine Persönlichkeit, die eher der eines Hundes als der einer Katze ähnelt. Diese Rasse, die an die altägyptische Göttin Bastet erinnert, inspirierte Steven Spielberg angeblich zu seiner berühmtesten Filmfigur, „E.T. – der Außerirdische“.

Woher kommt die Sphynx?

Der genaue Ursprung dieser Rasse ist unbekannt, obwohl Nacktkatzen als Bildnisse auf ägyptischen und präkolumbianischen Tontöpfen zu sehen sind. Die heutige Rasse stammt jedoch aus dem 20. Jahrhundert. Das Auftreten von haarlosen Katzen ist seit 1960 dokumentiert, aber erst 1966 begann man in Kanada, sie zu züchten; 1971 wurde die Sphynx als Katzenrasse offiziell anerkannt.

Tatsächlich steckt die Züchtung noch in den Kinderschuhen; weltweit gibt es nur etwa 60 Exemplare. Diese Zahl ist darauf zurückzuführen, dass es nicht immer einfach ist, geeignete Tiere zur Zucht zu finden. Diese Zuchtform polarisiert Katzenfreunde enorm. Da die Sphynx keine Tasthaare hat, die als Sinnesorgan fungieren können, wird die Rasse in Deutschland als „Qualzucht“ eingestuft. Mach dir nach der Lektüre dieses Artikels am besten dein eigenes Bild.

Das Aussehen der Sphynx

Das auffälligste Merkmal dieser Rasse ist ihre Haarlosigkeit. Dieses Merkmal bringt keine Nachteile gegenüber anderen Katzen mit sich, obwohl das Gefühl, das sie bei Berührung verursacht, davon sehr unterschiedlich ist. Ihre Haut der Sphynx ist weich wie Glattleder und ihre innere Körpertemperatur ist hoch, da sie kein Fell hat, das sie vor Kälte schützt. Im Sommer muss sie mit einem katzentauglichen Sonnenschutzmittel vor Sonnenbrand bewahrt werden.

Vielleicht auch interessant für dich Der argentinische Nackthund, ein agiler Hund ohne Haare

 

Sphynx-Katze: Charakter, Ernährung und Pflege

Die Sphynx ist eine mittelgroße, muskulöse Katze, die bis zu sieben Kilogramm wiegen kann. Ihre Ohren sind groß und spitz, die Augen laut Standard zitronenförmig und der Bauch ausgeprägt und rund. Außerdem werden Falten bei dieser Rasse sehr geschätzt, vor allem, wenn sie sich um die Schnauze herum, zwischen den Ohren, um die Schultern und am Nacken befinden.

Charakter

Diese Katze ist im Gegensatz zu den meisten anderen Katzen sehr anhänglich und liebevoll und sucht ständig nach Streicheleinheiten. Die Rasse unterscheidet sich von anderen Katzen dadurch, dass sich bei ihr Merkmale von Hunden und Katzen vereinen.

Die Sphinx-Katze ist intelligent, verspielt, lebhaft und sehr fixiert auf ihre Bezugsperson. Wenn es etwas gibt, das sie nicht ausstehen kann, dann ist es Einsamkeit. Oft wird sie als sehr lebhafter und aktiver Charakter beschrieben.

Was frisst die Sphynx-Katze?

Die Ernährung dieses Tieres muss ausgewogen, sehr nahrhaft und vor allem fettreich sein, denn da sie keine Haare hat, muss sie viele Kalorien verbrennen, um ihre Körpertemperatur zu halten. Diese Katze liebt es, eine große Menge an Nahrung aufzunehmen, die sehr hochwertig sein sollte. Es empfiehlt sich, auf die Ernährung zu achten und der Sphynx eine besonders proteinreiche Kost mit geringem Kohlehydrate-Anteil anzubieten.

Wir kommen noch einmal auf die Hochwertigkeit des Futters zurück. Das Katzenfutter hat sich im Laufe der Zeit dank wissenschaftlicher und tiermedizinischer Forschung positiv entwickelt. Auf dem Markt gibt es verschiedene Futtermittelhersteller, die je nach physiologischem Zustand des Tieres das Futter artspezifisch zusammenstellen. Hochwertiges Nassfutter für die Sphynx enthält viel Fleisch, Protein, wenig bis kein Getreide und keine Nebenerzeugnisse.

Schließlich ist es sehr wichtig, dass du dafür sorgst, dass die Katze immer sauberes, frisches Wasser zur Verfügung hat, um ihren Wasserbedarf zu decken.

Sphynx-Katze: Charakter, Ernährung und Pflege

Gesundheitliche Aspekte bei der Sphynx-Katze

Die am häufigsten vorkommende Schwachstelle bei Sphynx-Katzen ist das Herz. Deshalb sollte das Futter dementsprechend angepasst sein, um Herzerkrankungen möglichst vorzubeugen. Das geeignete Katzenfutter stärkt den Herzmuskel und reduziert so das Risiko einer Herzerkrankung. Das Tier besitzt zudem eine empfindliche Verdauung.

Welche besondere Pflege sollte die Sphynx erhalten?

Schließlich gibt es noch einige besondere Pflegemaßnahmen für die Sphynx-Katze zu erwähnen. Ihre kalorienreiche Ernährung führt zu einer vermehrten Talgbildung und mehr Ohrenschmalz, deshalb ist es ratsam, die Ohren regelmäßig mit Tüchern zu reinigen. Es gibt außerdem Spezialfutter für diese Rasse, das dabei hilft, der vermehrten Talgbildung der Haut entgegenzuwirken.

Und obwohl sie zu den Nacktkatzen zählt, ist Hygiene für diese Katze genauso wichtig wie für andere Katzen. Der von der Haut produzierte Talg wird bei der Sphynx nicht vom Fell aufgenommen. Daher muss die Katze gelegentlich mit einem feuchten Tuch abgerieben werden oder selten mit einem pH-neutralen Spezialshampoo gebadet werden. Der Tierarzt oder die Tierärztin vor Ort können hier Hilfestellung leisten.

Wir hoffen, dass dieser kurze Einblick in das Leben der Sphynx-Katze für dich interessant und aufschlussreich war.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Lykoi oder Wolfskatze: Alles über diese Rasse
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Lykoi oder Wolfskatze: Alles über diese Rasse

Dies ist eine der neuesten Rassen von Hauskatzen: Bereite dich vor, wenn wir dir hier alles über die Lykoi oder Wolfskatze erzählen.