9 Kuriositäten über den Mallorca-Schäferhund (Ca de Bestiar)

Der Mallorca-Schäferhund ist eine aufmerksame und wachsame Rasse, die sich sehr gut als Hütehund eignet.
9 Kuriositäten über den Mallorca-Schäferhund (Ca de Bestiar)

Letzte Aktualisierung: 26. Juni 2022

Der Mallorca-Schäferhund ist eine wunderschöne Hunderasse, die sich durch ein schwarzes Fell und einen schlanken Körperbau auszeichnet. Obendrein wird die Rasse als Hüte-, Wach- und Schutzhund eingesetzt, weil sie sehr ausdauernd und intelligent ist.

Wie der Name schon sagt, stammt der Mallorca-Schäferhund von der Insel Mallorca, die zum Balearen-Archipel gehört. Der Hund wurde nicht nur zum Hüten von Rindern, sondern auch zum Bewachen von Pferden und sogar Schweinen eingesetzt. Aus diesem Grund ist die Rasse bei den Einheimischen beliebt und der Ca de Bestiar als Arbeitshund hochgeschätzt. Natürlich gibt es noch einige weitere Besonderheiten über den Mallorca-Schäferhund in Erfahrung zu bringen.

Wenig bekannte Fakten über den Mallorca-Schäferhund

Diese Hunderasse ist in der Regel sehr anhänglich, loyal, intelligent und energiegeladen – Eigenschaften, die in der Viehzucht sehr beliebt und wichtig sind. Er besitzt jedoch noch viele andere unglaubliche Eigenschaften, die die traditionelle Sichtweise auf diesen Hund verändern könnten. Hier sind einige der besonderen Eigenschaften des Hundes.

1. Der Mallorca-Schäferhund ist sehr zurückhaltend

Das mag widersprüchlich erscheinen, denn der Mallorquinische Schäferhund neigt dazu, sehr selbstbewusst zu sein. Allerdings sind sie etwas „schüchtern“, wenn es darum geht, mit anderen Hunden oder Menschen in Kontakt zu treten. Diese Eigenschaft macht sie zu einem guten Wachhund, denn sie sind Fremden gegenüber misstrauisch und beschützen ihre Besitzerinnen und Besitzer vor Gefahren.

2. Sie sind nicht ausschließlich schwarz

Nach dem Standard der Fédération Cynologique Internationale (FCI) muss der gesamte Körper des Mallorca-Schäferhundes tiefschwarz, normal schwarz oder schwarz gescheckt sein. Trotzdem haben einige Hunde weiße Flecken an verschiedenen Stellen des Körpers, sodass nicht alle Hunde dieser Rasse komplett schwarz sind.

3. Sie lieben Streicheleinheiten

Die meisten Schäferhunde sind eher unabhängige Charaktere und brauchen nicht viel Streicheleinheiten oder Lob. Das gilt jedoch nicht für den Mallorca-Schäferhund, denn er steht seiner Familie sehr nahe und liebt es, gestreichelt zu werden. Aus diesem Grund kommt der Mallorca-Schäferhund auch sehr gut Kindern zurecht. Er liebt es, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen und mit ihnen zu spielen.

4. Einige Tiere haben lange Haare

Eine weitere Besonderheit des Mallorca-Schäferhundes ist die Existenz einer langhaarigen Variante. Normalerweise zeichnen sich diese Hunde durch ein kurzes Fell aus, das sich von ihrem schlanken Körper abhebt, aber im Fall der langhaarigen Exemplare wirkt der Hund noch liebenswerter und freundlicher.

5. Es ist nicht gut, den Hunden zu viele Leckereien zu geben

Die Ernährung des Mallorca-Schäferhunds muss von guter Qualität sein, da er aufgrund seines Stoffwechsels zur Fettleibigkeit neigt. Deshalb ist es ratsam, die Verwendung von Leckerlis einzuschränken oder ganz zu vermeiden. Langfristig hilft das, Probleme wie Hüftdysplasie oder Gelenkprobleme zu vermeiden.

6. Der Mallorca-Schäferhund ist robust

Solange du ihn gesund ernährst und ihn ausreichend bewegst, ist diese Rasse nicht sehr anfällig für die meisten gängigen Krankheiten. Natürlich wird der Körper mit zunehmendem Alter Abnutzungserscheinungen zeigen. Das kann sich auch auf die Gesundheit auswirken.

7. Reinrassig hat er einen schwarzen Gaumen

Auf den ersten Blick ist es schwierig zu erkennen, ob ein Hund reinrassig oder ein Mischling ist. Dazu müsstest du eine Ahnenforschung durchführen, in der die Vorfahren aufgeführt sind. Wenn ein Mallorca-Schäferhund jedoch reinrassig ist, hat er einen schwarzen Gaumen und ein schwarzes Zahnfleisch statt der üblichen rosa Farbe.

Majorca Shepherd Dog.


8. Mallorca-Schäferhunde sind sehr loyal

Der Mallorca-Schäferhund ist eine sehr intelligente, gutmütige und liebevolle Rasse. Das Tier verhält sich auch sehr loyal. Selbst wenn er gut trainiert ist, akzeptiert der Hund normalerweise nur Befehle seines Besitzers oder seiner Besitzerin und gehorcht anderen Menschen nicht. Er folgt nur Menschen, die eine enge Bindung zu ihm aufgebaut haben.

9. Es ist nicht leicht, sich bei dieser Rasse Respekt zu verdienen

Wie bereits erwähnt, ist diese Rasse einer der anhänglichsten und liebevollsten unter den Hütehunden. Damit der Hund dir seine Zuneigung schenkt, musst du jedoch erst seinen Respekt und sein Vertrauen gewinnen. Das kann je nach Temperament des Hundes lange dauern, aber wenn er dich erst einmal als seinen „Freund“ betrachtet, wird er auf dich aufpassen und dich als seinen „Schatz“ betrachten.

Die Besonderheiten des Mallorca-Schäferhundes machen diese Rasse noch erstaunlicher. Wenn er bisher schon für seine körperlichen und geistigen Eigenschaften geschätzt wurde, steigt mit diesen Informationen sein Ansehen sicher noch mehr. Natürlich ist diese Rasse nicht für jeden geeignet. Allerdings würde jeder Mensch, der das Glück hat, einen solchen Hund zu besitzen, ihn nicht mehr hergeben.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Die spanischen Hunderassen
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Die spanischen Hunderassen

Heute möchten wir dir über eine Vielfalt von spanischen Hunderassen berichten. Lies weiter, um mehr über die Fellnasen dieses Landes zu erfahren.