Zecken beim Hund mit natürlichen Mitteln entfernen

· 19. November 2018
Zecken beim Hund sind extrem gefährlich, da sie seiner Gesundheit großen Schaden zufügen können. Entferne die Zecken mit diesen wirksamen Hausmitteln!

Zecken beim Hund sind ein wichtiges Thema, da sie der Gesundheit des Tiers großen Schaden zufügen können. Ihr Biss verursacht normalerweise starken Juckreiz und kann verschiedene Krankheiten verursachen.

Nicht nur Allergien und Hautentzündungen, auch Anämie oder ernstere Beschwerden können dadurch entstehen.

Deshalb ist es wichtig, die Fellnase vor diesen Ektoparasiten zu schützen. Es gibt viele Medikamente und kommerzielle Mittel, aber es ist auch möglich, Zecken beim Hund mit hausgemachten Mitteln zu bekämpfen.

Erfahre anschließend mehr zu diesem Thema. 

Was sind Zecken und welche Krankheiten können sie auf Hunde übertragen?

Zecken sind kleine hämatophagene Ektoparasiten, die sich am Körper verschiedener Tiere einnisten können.

Obwohl sie oft mit Insekten verwechselt werden, handelt es sich um Spinnentiere aus der Familie der Milben, die Ixodoideos genannt wird. In der Tat werden sie als die größten derzeit vorkommenden Milben bezeichnet.

Was dich auch interessieren könnte:

Teebaumöl zum Kampf gegen Parasiten

Außer die Nährstoffe zu „stehlen“ und Juckreiz zu verursache, können die Zecken auch verschiedene Krankheiten auf Hunde übertragen. Der Körper dieses Ektoparasiten wirkt als Vektor für verschiedene innere Parasiten und Protozoen, die schwere Krankheiten auslösen können:

  • Lyme-Borreliose
  • Babesiose des Hundes
  • Tularämie („Kaninchenfieber“)
  • Canine Ehrlichiose
  • Zeckenparalyse
  • Anämie
Zecken beim Hund können Juckreiz auslösen

Hausmittel, um Zecken beim Hund zu verhindern

Natürlich ist eine regelmäßige externe Entwurmung für deinen Hund unerlässlich. Zusätzlich kannst du jedoch hausgemachte Mittel verwenden. Hier sind zwei Möglichkeiten:

Natürliches Schutzmittel mit Zitrusfrüchten und Kamille gegen Zecken

Zitrusfrüchte sind ausgezeichnete natürliche Schutzmittel, die nicht nur gegen Zecken, sondern auch gegen Mücken und Flöhe wirken.

Die Kamille hat nicht nur verdauungsfördernde und beruhigende Eigenschaften, sie wirkt auch zum Schutz vor Ektoparasiten.

Für dieses Hausmittel kannst du Zitrusfruchtschalen verwenden, die sonst meist im Müll landen. Bereite es wie folgt zu:

Zutaten:

  • 1 Liter Wasser (Raumtemperatur)
  • ½ Tasse natürliche Kamillenblüten oder 3 Teebeutel Kamille
  • ½ Tasse Schalen von Zitrusfrüchten (Zitronen, Grapefruit, Mandarinen, Orangen), ohne die innere weiße Schicht

Zubereitung

  1. Zuerst bringst du einen Liter sauberes Wasser in einem Topf bei mittlerer Hitze zum Kochen.
  2. Danach die Kamille und die Zitrusschalen hinzugeben.
  3. Lass dann alles 3 bis 4 Minuten bei schwacher Hitze köcheln. Danach noch abgedeckt ungefähr 30 Minuten ziehen lassen.
  4. Anschließend durch ein Sieb gießen, um die Feststoffe zu entfernen. Fülle die Flüssigkeit dann in eine Sprühflasche.
  5. Du kannst dieses Hausmittel einfach auf das Fell deines Hundes sprühen.
Zecken beim Hund können Krankheiten verursachen

Wenn du dieses natürliche Schutzmittel bei deinem Hund anwendest, musst du darauf achten, dass er es nicht ableckt, denn sonst nützt es natürlich nicht. Denk außerden dran, dass Zitrusfrüchte bei deinem Hund Verdauungsbeschwerden wie Durchfall oder Erbrechen verursachen können.

Apfelessig gegen Ektoparasiten

Apfelessig ist aufgrund seiner antiseptischen Eigenschaften eines der vielseitigsten und wirksamsten natürlichen Heilmittel.

Auch zum Schutz vor Zekcen, Flöhen, Milben und Mücken kann er eingesetzt werden. Vermische den Essig einfach 1:1 mit Wasser. 

Ein weiterer Lesetipp für dich:

Hausmittel gegen Flohbisse

Anwendung des Apfelessigs: Verwende ein sauberes Tuch oder Watte, um die Flüssigkeit auf dem Körer deines Hundes zu verteilen. Pass dabei auf, dass der Essig nicht in die Augen kommt, denn dies könnte zu Reizungen führen.

Du kannst die gleiche Essiglösung auch im Haus verwenden, um Parasiten fernzuhalten. Vergiss versteckte Ecken und Winkel nicht und besprühe auch Türen und Fenster damit.

So kannst du gute Vorsorge gegen Parasiten leisten!