Apfelessig in der Pflege von Haustieren

· 12. März 2018
Auch in der Pflege von Haustieren kann Apfelessig sehr hilfreich sein. Natürliche Produkte sind immer vorzuziehen! Anschließend findest du verschiedene Verwendungsmöglichkeiten, um dieses Naturprodukt sinnvoll in der Pflege deines Haustieres einzusetzen. 

Apfelessig ist ein ausgezeichnetes Naturprodukt mit zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten. In der Küche, im Haushalt und auch für Gesundheit und Schönheit leistet Essig gute Dienste. Doch kann Apfelessig auch für Haustiere verwendet werden?

Ist Apfelessig für Haustiere geeignet?

Auch in der Pflege von Haustieren kann Apfelessig sehr hilfreich sein. Natürliche Produkte sind immer vorzuziehen! Anschließend findest du verschiedene Verwendungsmöglichkeiten, um dieses Naturprodukt sinnvoll in der Pflege deines Haustieres einzusetzen.

Lesetipp: Zu große Abhängigkeit des Hundes verhindern

Gesündere Haut und schöneres Fell

Apfelessig für schönes Fell bei Hunden

Nicht nur du selbst kannst von einer Essigspülung nach der Dusche profitieren, auch die Haare deines Hundes werden damit schön glänzen.

Apfelessig wirkt entzündungshemmend, antimykotisch und spendet Feuchtigkeit. Damit kann der pH-Wert der Haut ausgeglichen und die Gesundheit verbessert werden. Du kannst damit auch den Körpergeruch deines Hundes besser kontrollieren.

Verdünne den Essig mit Wasser und spüle das Fell deines Haustieres nach dem Bad damit, um Hautbeschwerden vorzubeugen oder Reizungen zu lindern.

Entdecke auch diesen Beitrag: 7 Fehler beim Gassigehen mit unserem Hund

Gegen Parasiten

Die in Essig enthaltene Essigsäure ist perfekt als Abwehrmittel gegen Flöhe und Zecken. Falls der Hund bereits davon befallen ist, berücksichtige folgende Tipps:

Wasser und Essig mischen und damit ein Tuch befeuchten. Reibe die Flüssigkeit sanft auf die Haut des Tieres, vermeide dabei jedoch empfindliche Bereiche wie Augen oder Intimbereich. Führe diese Behandlung mehrmals täglich durch, bis die Parasiten verschwinden.

Du benötigst dafür keine Chemikalien. Apfelessig wirkt wie ein Insektizid. Sprühe deinen Hund damit vorsorgend alle zwei Tage ein.

Bessere Verdauung

Apfelessig verbessert bei Hunden die Verdauung, tötet schädliche Bakterien ab und stimuliert die Enzymproduktion. Damit wird auch die Darmflora gepflegt und Verstopfung vorgebeugt.

Dein Hund wird die Essig-Wasser-Mischung nicht mögen, eventuell musst du sie mit einer Spritze in den Mund spritzen.

Apfelessig gut für Hund

Gegen Blasenentzündung

Apfelessig entgiftet die Harnwege, es empfiehlt sich deshalb zusätzlich zur tierärztlich verschriebenen Behandlung einen Teelöffel Essig in die Wasserschüssel zu geben, um den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Gegen Arthritis

Die entzündungshemmenden Eigenschaften des Apfelessigs sowie der hohe Vitamin-C-Gehalt sind auch bei Arthritis hilfreich. Dem Hund einfach einen Teelöffel Apfelessig mit Wasser verdünnt zum Trinken geben.

Noch ein interessanter Artikel: Ziehen an der Leine: gesundheitliche Schäden für den Hund

Vergiss nicht, die empfohlene Menge nicht zu überschreiten!