Darmflora bei Hunden oder Katzen wiederherstellen

Wenn die Darmflora beeinträchtigt ist kommt es zu Durchfall, schlechter Verdauung, Erbrechen... Erfahre, wie du deinem Vierbeiner helfen kannst!
 

Im Darm leben eine Reihe von nützlicher Mikroorganismen, die für die einwandfreie Funktion des Verdauungssystems und für die Darmflora verantwortlich sind. Diese Mikroorganismen sind in einer bestimmten Menge und einem bestimmten Verhältnis vorhanden.

Wenn diese Parameter beeinträchtigt sind kommt es zu Durchfall, schlechter Verdauung, Erbrechen… Heute lernst du die Bedeutung der Darmflora bei Hunden und Katzen kennen und erfährst wie du sie wiederherstellen kannst, wenn ihr Gleichgewicht beeinträchtigt ist.

Warum ist die Darmflora wichtig?

Um das Gleichgewicht im Darm wiederherzustellen, muss man die Darmflora wieder in ihren normalen Zustand versetzen. Die Darmflora trägt zur Funktionsfähigkeit des Organismus bei:

  • Aufnahme von Nährstoffen und Stoffwechsel. Sie gewinnt Nährstoffe aus Lebensmitteln, die das Tier nicht verdauen kann, wie kurzkettige Fettsäuren. Zudem bildet sie Vitamine der Gruppe B und das Vitamin K. Darüber hinaus fördert sie die Aufnahme von Ionen wie Kalzium und produziert andere Substanzen, die zur Regulierung des Stoffwechsels nützlich sind.
  • Schutz. Die Darmflora wirkt als Barriere gegen Krankheitserreger. Außerdem verhindert sie das übermäßige Wachstum anderer mikrobieller Arten, die den Organismus schädigen könnten. Ihr Gleichgewicht kann durch bestimmte Antibiotika beeinträchtigt werden.
  • Pflege des Darms. Einige Bakterienkulturen helfen bei der Bildung und Vermehrung von Darmgewebe.
  • Immunsystem. Im Verdauungstrakt reifen die Zellen des Immunsystems. In der Darmschleimhaut sind die Abwehrzellen den Antigenen ausgesetzt. Dieses Phänomen hängt mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten zusammen.
 

Was dich auch noch interessieren könnte:

Kohlenhydrate in Trockenfutter für Hunde und Katzen

Welche Bakterien bilden die Darmflora?

Die Darmflora wird nach der Geburt gebildet. Die meisten Bakterien sind im Dünndarm zu finden. Das Stillen spielt beim Erwerb von Flora und Abwehrstoffen eine wichtige Rolle.

Bei Tieren sind die Bakterien der Gattungen Escherichia und Lactobacillus die ersten, die das Verdauungssystem besiedeln. Im Laufe der Zeit wird ein ausgeglichenes Ökosystem aus verschiedenen Arten, wie dem Bifidobacterium, aufgebaut.

Bifidobacterium

Lactobacillus und Bifidobacterium erzeugen Milchsäure. Diese Substanz verändert den pH-Wert des Verdauungssystems, was für viele Krankheitserreger schädlich ist. Auf diese Weise entsteht eine schützende Umgebung.

Sie sind auch in der Lage, hemmende Substanzen für Krankheitserreger wie Enterobakterien zu bilden. So erhalten sie ein Gleichgewicht in der Bakterienpopulation. Diese Bakterien gelten übrigens als Probiotika.

Was ist ein Probiotikum?

Ein Probiotikum ist ein Mikroorganismus mit folgenden Eigenschaften:

  • Normaler Bewohner des Verdauungstraktes.
  • Es darf weder krankheitserregend noch toxisch sein.
  • Er muss eine kurze Vermehrungszeit haben,
  • beständig beim Kontakt mit Magensäften, Galle, Enzymen und Sauerstoff sein,
  • in der Lage sein, an der Darmschleimhaut zu haften,
  • fähig sein, den Verdauungstrakt zu besiedeln und
  • nützliche mikrobielle Substanzen produzieren.
 

Es gibt natürliche Lebensmittel, die diese lebenden Bakterien enthalten. Erkundige dich bei deinem Tierarzt, welche Lebensmittel für dein Haustier am besten geeignet sind. Du kannst auch gefriergetrocknete Probiotika für Haustiere kaufen.

Und was sind Präbiotika?

Präbiotika sind Oligosaccharide, die in Lebensmitteln vorkommen. Sie begünstigen das Wachstum bestimmter Arten von nützlichen Bakterien, vor allem Bifidobakterien und Laktobazillen. Bei Hunde- und Katzenfutter kann man sie als FOS und MOS, die Kürzel für die daraus entstehenden Oligosaccharide, erkennen.

Präbiotika findet man in vielen Lebensmitteln in natürlicher Form. Knoblauch, Rote Beete und Zichorie sind nur einige davon.

Darmflora mit Probiotika wiederherstellen

Einnahme von Probiotika zur Wiederherstellung der Darmflora

Wenn dein Hund oder deine Katze gerade irgendeine Beeinträchtigung des Verdauungssystems erlitten hat, wie Erbrechen, Durchfall, ungewöhnlichen Kot, Einnahme von Antibiotika, wird dein Tierarzt wahrscheinlich ein Ergänzungsmittel empfehlen.

Diese Nahrungsergänzungsmittel zur Wiederherstellung der Darmflora bei Hunden und Katzen werden in Pulverform angeboten, um sie der Nahrung hinzuzufügen.

Darmflora bei Katzen wiederherstellen

Die Darmflora ist für die einwandfreie Funktion des Verdauungssystems unerlässlich. Ein Ungleichgewicht bei den Bakterien kann zu schlechter Verdauung, Erbrechen oder Durchfall führen.

Ein weiterer Lesetipp für dich:

Hund mit Durchfall: Welches Futter wird empfohlen?

 

Die Wiederherstellung des Gleichgewichtes im Verdauungssystem von Hunden und Katzen mit Probiotika fördert ihre Gesundheit. Eine gute Ernährung mit reichhaltigen und abwechslungsreichen Nährstoffen bietet darüber hinaus den geeigneten Nährboden für die Darmflora, was für dein Haustier unerlässlich ist, um gesund zu bleiben.

 

  • F. Guarner, JR. Malagelada.La flora bacteriana del tracto digestivo. Unidad de Investigación de Aparato Digestivo. Hospital Universitari Vall d’Hebron. Barcelona. Vol. 26. Núm. S1. páginas 1-84 (2003).
  • Cortez RJ; Aranguren AJ; Gonzalez, M; Perazzo Y; López-Ortega AA. Aislamiento e identificación de bacterias ácido láctico del género Lactobacillus spp a partir de heces de perros (Canis lupus falmiliaris) mestizos lactantes. Gaceta de Ciencias Veterinarias Vol 19 N°1 pp 5-10 (2014).
  • N. Corzo, J. L. Alonso, F. Azpiroz, M. A. Calvo, M. Cirici, R. Leis, F. Lombó, I. Mateos-Aparicio, F. J. Plou, P. Ruas-Madiedo, P. Rúperez, A. Redondo-Cuenca, M. L. Sanz y A. Clemente. Prebióticos; concepto, propiedades y efectos beneficiosos. Nutr Hosp. 2015;31(Supl. 1):99-118 (2015).