4 Vorteile der Mischfütterung für dein Haustier

Die Mischfütterung ist nutzbringend einsetzbar, um die optimale Nährstoffversorgung deiner Haustiere zu gewährleisten. Erfahre hier mehr darüber.
4 Vorteile der Mischfütterung für dein Haustier
Samuel Sanchez

Geprüft und freigegeben von der Biologe Samuel Sanchez.

Letzte Aktualisierung: 22. Dezember 2022

Im Laufe der Zeit wurde die Fütterungsart für Haustiere immer wieder geändert. Früher galt beispielsweise menschliche Nahrung als die beste Variante, um eine optimale Ernährung zu gewährleisten. An dessen Stelle rückte dann das fertige Hundefutter, da es den Nährstoffbedarf des Tieres optimal decken konnte. Allerdings kennen nur wenige Halterinnen und Halter die Vorteile der Mischfütterung.

Diese Mischung bietet Hunden und Katzen mehrere Vorteile für ihr körperliches Wohlbefinden. Die Tiere fühlen sich auch beim Füttern der Mischung wohler. Die Beschaffenheit der Bestandteile, aus denen das Futter oder Mischfutter besteht, bietet dem Haustier eine andere Art der Nahrungsaufnahme. Dabei werden jedoch weder die körperliche Verfassung noch der grundlegende Nahrungsbedarf des Haustiers vernachlässigt.

Was ist Mischfütterung?

Die Mischfütterung basiert auf einer Mischung aus zwei Bestandteilen, die eine ausgewogene Ernährung von Haustieren gewährleistet. Der erste ist das bereits erwähnte Trockenfutter, das eine hohe Kalorien- und Nährstoffkonzentration bietet und sich zusätzlich auf die Zahngesundheit der Katze oder des Hundes positiv auswirkt.

Der zweite Bestandteil ist Nassfutter für Hunde, das dem Trockenfutter gegenüber einen Vorteil hat: einen hohen Wassergehalt. Aufgrund der unterschiedlichen Geschmacksrichtungen und Aromen, die im Handel erhältlich sind, bietet es in der Regel für Haustiere mehr Anreize. Allerdings liefert es nicht so viele Kalorien wie Trockenfutter.

Um den negativen Aspekten eines jeden Bestandteiles entgegenzuwirken, wird also eine ausgewogene Mischung aus Trockenfutter und Nassfutter empfohlen. Auf diese Weise deckst du den täglichen Bedarf deiner Haustiere an Nährstoffen. Dazu kommt, dass das Futter für sie viel schmackhafter ausfallen wird.

Es ist jedoch wichtig, die Mengen und Kalorien, die das Tier benötigt, nicht zu überschreiten, um Fettleibigkeit zu vermeiden. Um einen besseren Überblick zu behalten, welche Mengen man verfüttert, empfiehlt es sich, ein softes Trockenfutter zu wählen, das im Magen des Tieres nur noch unwesentlich aufquillt.

4 Vorteile der Mischfütterung für dein Haustier.
Ein Beispiel für Mischfütterung bei Haustieren.

Die Vorteile der Mischfütterung

Wie bereits oben erwähnt, bietet Trockenfutter mehrere Vorteile für die Tiere selbst als auch für deren Besitzer, da es billiger ist. Darüber hinaus ist es ein Lebensmittel, das viel längere Mindesthaltbarkeitsdaten vorweisen kann, als andere Varianten mit der Klassifizierung „Bio“.

Auf jeden Fall sparen einige kommerzielle Trockenfutteranbieter Kosten ein und fügen dem Futter Bestandteile zu, die für die Ernährung des Tieres nicht ideal sind, so zum Beispiel kohlenhydrathaltige Bestandteile im Katzenfutter. Daher ist es notwendig, das Trockenfutter mit Nassfutter zu ergänzen. Welche Vorteile bietet die Mischfütterung?

Wie wäre es zusätzlich mit diesem Artikel: Altersgerechte Fütterung von Katzen: 8 Schlüsselfaktoren

1. Mischfütterung reduziert die Aufnahme von Kohlenhydraten

Die Mischkost ist für Haustiere mit Diabetes sehr zu empfehlen, da Nassfutter eine geringere Kohlenhydratkonzentration bietet. Einige Sorten von Katzenfutter beinhalten bis zu 40 % Kohlenhydrat-Anteil in ihrer Zusammensetzung, wenn der tatsächliche Bedarf einer Katze nur 1 – 2 % beträgt, weil Katzen Kohlenhydrate nur begrenzt verwerten können. Die gemischte Ernährung versorgt die Katze mit weniger Kohlenhydraten und mehr Protein.

Bei Katzen bewirkt die Größe der Kroketten im Trockenfutter, dass sie kleine Mengen fressen und schneller satt werden, was Übergewicht verhindern kann. Auf jeden Fall wird die Wechselwirkung zwischen Trockenfutter und den Auswirkungen auf die Gesundheit der Tiere weiter untersucht. Daher wird die Mischfütterung dazu beitragen, das Ungleichgewicht zu „neutralisieren“, das jede einzelne der Futterarten aufweisen kann.

2. Gesunde und starke Zähne

Zahnhygiene bei Hunden und Katzen hat einen hohen Stellwert. Es ist auch wichtig, die Fütterung zu kontrollieren, da dies die Mundgesundheit des Haustieres entweder verbessern oder verschlechtern kann. Zahnstein und Plaque werden bei einer gemischten Ernährung leicht reduziert, da beim Kauen des Futters Plaque besser entfernt werden kann.

Einige Leckereien sind zum Knabbern gedacht. Auch dies verhindert die Plaquebildung.

3. Mischfütterung begünstigt die Nahrungsaufnahme des Tieres

Nassfutter bietet unterschiedliche Geschmacksrichtungen und Texturen. Mischt man es mit Trockenfutter, wird dieses durch das Nassfutter befeuchtet; so erleichtert man dem Tier die Aufnahme des Futters. Jede einzelne Portion bietet dem Haustier dadurch mehr Anreize. Bei älteren Hunden erleichtert die gemischte Ernährung das Kauen und Schlucken des Futters.

4. Mischfütterung erhöht die Flüssigkeitszufuhr

Wie bereits erwähnt, bringt Nassfutter für Katzen und Hunde einen hohen Wassergehalt mit sich. Schon die Bezeichnung weist darauf hin, denn um als solches verkauft werden zu können, muss Nassfutter einen Feuchtigkeitsgehalt von 60 % oder mehr aufweisen.

Daher ist es eine perfekte Alternative, um die kontinuierliche Flüssigkeitszufuhr bei Haustieren zu gewährleisten. Dies ist vorteilhaft für die Gesunderhaltung der Harnwege. Nassfutter trägt zur Verdünnung des Urins bei, und das Risiko von Kristallen oder Steinen in den Harnwegen des Tieres wird dadurch verringert. Dehydration und andere damit verbundene Zustände können durch diese Fütterungsart nutzbringend vermieden werden.

4 Vorteile der Mischfütterung für dein Haustier

Der Schlüssel zur Gesundheit deines Haustieres: eine ausgewogene Ernährung

Wie du siehst, bietet die Mischkost mehrere Vorteile für dein Haustier: Flüssigkeitszufuhr, einen Beitrag zur Mundgesundheit und zur Gesunderhaltung des Harnsystems des Haustieres. All das wird von der richtigen Mischung aus Trockenfutter und Nassfutter unterstützt.

Es ist jedoch wichtig, beide Produkte aus dem Sortiment der gleichen Marke auszuwählen. Wie gesagt, achte auch darauf die Futtermenge nicht zu überdosieren, um keine Fettleibigkeit bei deinem Hund oder deiner Katze zu verursachen. Wenn du detaillierte Fragen zur Ernährung deines Haustieres haben, wenden dich bitte an den Tierarzt deines Vertrauens.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Getreidefreies Hundefutter – warum gibt es das?
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Getreidefreies Hundefutter – warum gibt es das?

Einer der Gründe, warum es getreidefreies Hundefutter gibt, ist eine Glutenunverträglichkeit. Aber braucht ein gesunder Hund tatsächlich derartiges...



  • Cardenas Groenow, N. I., & Cedeño Poma, C. L. (2020). Influencia de la alimentación basada en 3 dietas en la salud gingival-periodontal en perros (Bachelor’s thesis, Universidad de Guayaquil-Facultad de Medicina Veterinaria y Zootecnia). Recogido el 23 de junio de 2021 de: http://repositorio.ug.edu.ec/bitstream/redug/49133/1/C%c3%a1rdenas%20Nelly%2c%20Cede%c3%b1o%20Cinthyadocx.pdf
  • Lawler, D. F., Larson, B. T., Ballam, J. M., Smith, G. K., Biery, D. N., Evans, R. H., … & Kealy, R. D. (2008). Diet restriction and ageing in the dog: major observations over two decades. British Journal of Nutrition, 99(4), 793-805.
  • Kim, S. P., Ellmerer, M., Van Citters, G. W., & Bergman, R. N. (2003). Primacy of hepatic insulin resistance in the development of the metabolic syndrome induced by an isocaloric moderate-fat diet in the dog. Diabetes, 52(10), 2453-2460.
  • Arendt, M., Cairns, K. M., Ballard, J. W. O., Savolainen, P., & Axelsson, E. (2016). Diet adaptation in dog reflects spread of prehistoric agriculture. Heredity, 117(5), 301-306.
  • Arendt, M., Fall, T., Lindblad‐Toh, K., & Axelsson, E. (2014). Amylase activity is associated with AMY 2B copy numbers in dog: Implications for dog domestication, diet and diabetes. Animal genetics, 45(5), 716-722.

Die Inhalte von Deine Tiere sind nur zu Informationszwecken gedacht. Sie sind kein Ersatz für eine professionelle Diagnose, Beratung oder Behandlung. Wenn Sie Bedenken oder Fragen haben, konsultieren Sie am besten einen Fachmann Ihres Vertrauens.