Warum wälzt sich mein Hund im Kot?

Zu den Gründen, warum Hunde sich in ihrem Kot wälzen, zählen der Jagdinstinkt und der Wunsch des Tieres, seinen natürlichen Geruch wiederzuerlangen. Finde heraus, wie du dieses Verhalten vermeiden kannst.
Warum wälzt sich mein Hund im Kot?
Samuel Sanchez

Geprüft und freigegeben von der Biologe Samuel Sanchez.

Letzte Aktualisierung: 05. Dezember 2022

Wenn du deinen Hund schon einmal beobachtet hast, wie er sich im Kot wälzt, hast du bestimmt gedacht, dass das für Menschen eine sehr unangenehme Angewohnheit ist. Bestimmte Verhaltensweisen unserer Vierbeiner sind für uns unverständlich, aber es gibt Gründe, die wir berücksichtigen sollten.

Deshalb werden wir uns in diesem Artikel ansehen, warum dein Hund das tut und vor allem erklären, wie du es vermeiden kannst. Bevor du beginnst, ist es wichtig, dass du dein Tier nicht für dieses Verhalten tadelst oder bestrafst. Wenn du die Lektüre beendet hast, wirst du verstehen, dass dieses und andere Verhaltensweisen dem Instinkt des Tieres entspringen. Schauen wir uns an, warum sie auftreten.

Der Hund will seinen Geruch tarnen

Tierhalter*innen möchten häufig, dass ihre Hunde “gut” riechen, was sie manchmal dazu veranlasst, Shampoos und Puder zu benutzen. Obwohl die Gerüche für den Menschen angenehm sind, können sie das Tier verstören, sodass es versucht, einen Geruch wiederzufinden, der seiner Natur entspricht, z. B. den von Kot.

Gleichzeitig ist dies auch ein sehr häufiges natürliches Verhalten in der Wildnis und etwas, das Haushunde in ihren Genen tragen. Sich im Kot anderer Arten zu wälzen, tarnt den unverwechselbaren Geruch des jeweiligen Exemplars und macht es so leichter, von seiner Beute und Raubtieren unbemerkt zu bleiben.

Wilde Hunde wälzen sich nicht nur im Kot, sondern auch in den Überresten von toten Tieren. Alles mit der Absicht, nicht entdeckt zu werden.

Warum wälzt sich dein Hund im Kot?

Das Tier will seinen Geruch markieren

Eines der Szenarien, die du in Betracht ziehen musst, wenn sich dein Hund im Kot wälzt, ist das Bedürfnis, sein Revier mit seinem Geruch zu markieren. Auch wenn es Menschen seltsam erscheint: Der Kot enthält Spuren von Pheromonen, die die Funktion haben, Informationen an andere Tiere zu übermitteln.

Dies wird durch eine spanischsprachige professionelle Studie bestätigt, die besagt, dass Pheromone in das Territorial- und Sexualverhalten von Tieren mit hineinspielen. Sie befinden sich nicht nur im Kot, sondern werden auch über die Luft oder beim Urinieren ausgeschieden.

Daher wälzt sich dein Hund im Kot anderer Hunde, um die Informationen zu erhalten, die seine Artgenossen dort hinterlassen haben. Dazu reibt der Hund zunächst sein Gesicht in die Exkremente. Dann wälzt er sich mit dem Rest seines Körpers, um sein eigenes Zeichen zu hinterlassen. Dadurch stimuliert er die Drüsen in seiner Nase, die Pheromone produzieren.

Der Jagdinstinkt des Hundes

Ein weiteres Verhalten, das bei Haushunden auftritt, wird durch den Jagdinstinkt verursacht. Ein gut genährter Hund hat zwar nicht das Bedürfnis, für seinen Nahrungsbedarf zu jagen, aber im Zweifel überwiegt sein Instinkt.

Wenn sich ein Hund in seinem Kot oder dem anderer Tiere wälzt, versucht er, von seiner Beute unbemerkt zu bleiben. Dieses Verhalten kommt häufig bei Hunden vor, die natürliche Jäger sind und die Möglichkeit haben, ins Freie zu gehen. Es kann auch bei Hunden vorkommen, die zu Hause Bälle und Spielzeug jagen.

Dein Hund will deine Aufmerksamkeit erregen

Wenn sich dein Hund im Kot wälzt, versucht er vielleicht auch, Aufmerksamkeit zu erregen. Stress, Einsamkeit oder Langeweile führen dazu, dass dein Tier diese und andere Verhaltensweisen entwickelt, damit du ihm mehr Aufmerksamkeit schenkst.

Im Gegensatz zu den vorherigen Gründen musst du bei dieser Ursache aktiv werden und sehr ernsthaft nach einer Lösung suchen. Ein guter Weg wäre hier, Ethologen oder Verhaltensexperten zu konsultieren. Diese stellen einen Plan auf, der den Hund dazu bringt, damit aufzuhören. Du solltest dich darauf konzentrieren, deiner Fellnase mehr Aufmerksamkeit zu schenken, ohne dieses Verhalten zu verstärken.

Wie verhindere ich, dass sich mein Hund im Kot wälzt?

Selbst wenn du die Gründe für das Verhalten deines Hundes kennst, ist es normal, dass du das verhindern möchtest. Natürlich musst du bedenken, dass das keine leichte Aufgabe ist, denn sie erfordert Hingabe und Geduld. Hier erklären wir dir einige der Möglichkeiten, die du in diesem Fall hast.

Positive Verstärkung

Es ist wichtig, nicht mit dem Hund zu schimpfen, aber du solltest das Verhalten auch nicht belohnen. Was du erreichen musst, ist, dass der Hund versteht, dass es andere Verhaltensweisen gibt, die du magst. Die Aufgabe besteht darin, den Hund dazu zu bringen, auf deine Befehle zu reagieren und sie auf positive Weise mit Leckereien wie Spezialfutter, Keksen, liebevollen Worten, Spaziergängen und Streicheleinheiten zu verstärken.

Wenn er sich hingegen im Kot wälzt, solltest du dein Tier nicht beachten. Ob du es glaubst oder nicht, der Hund wird verstehen, wenn das keine Reaktion seiner Bezugsperson hervorruft und dass er nichts dafür bekommt.

Beobachte deinen Hund

Wenn du nicht willst, dass dein Hund sich in Kot wälzt, musst du ihn im Auge behalten. Dieses Verhalten tritt am ehesten auf, wenn der Hund spazieren geht und nicht angeleint ist. Dann musst du wachsam sein und dieses Verhalten mit einem Befehl verhindern.

Dazu ist es wichtig, dass das Tier weiß, wie man grundlegende Kommandos wie “Stopp”, “Bleib” oder “Komm zurück” befolgt. Wenn du merkst, dass dein Hund sich im Kot wälzt, rufe ihn und belohne ihn, wenn er dir gehorcht.

Verwende ein neutrales Shampoo

Wenn du merkst, dass dein Hund sich nach dem Baden immer im Kot wälzt, ist ihm der Geruch des Shampoos wahrscheinlich unangenehm. Deshalb ist es am besten, Reinigungsprodukte wie neutrale Seifen zu verwenden, die geruchslos sind und es dem Hund ermöglichen, seinen natürlichen Geruch weiterhin zu erkennen.

In diesen Fällen solltest du am besten in der tierärztlichen Praxis deiner Wahl nachfragen. Dort kann man dir ein Produkt empfehlen kann, das deinen Bedürfnissen entspricht. Es gibt viele Produkte auf dem Markt, die angeblich pH-neutral sind, was aber nicht immer zu 100 % stimmt. Ebenso solltest du niemals ein menschliches Shampoo für die Haut deines Hundes verwenden, da sich der pH-Wert der Haut beider Spezies stark unterscheidet.

Konsultiere Ethologen

Wenn du als Halter oder Halterin schon mehrere Alternativen ausprobiert hat, um zu verhindern, dass sich der Hund im Kot wälzt, ist es am besten, einen Ethologen zu konsultieren. Fachleute für Tierverhalten werden herausfinden, warum dein Hund das tut, und dir sagen, was du tun musst.

Denk daran, dass diese Art von Alternativen das absolute Engagement der Bezugsperson erfordern, was sowohl die Routine als auch das Geld angeht. Nur als Team und mit Ausdauer kann negatives Verhalten ausgemerzt werden, wenn alles andere fehlschlägt.

Warum wälzt sich dein Hund im Kot?

Weißt du, warum sich dein Hund im Kot wälzt?

Hunde sind durch ihren Instinkt gesteuerte Tiere und einige ihrer Verhaltensweisen sind für Menschen unverständlich. Das veranlasst manche Halter*innen, ihre Fellnase zu schelten oder zu bestrafen, weil sie ihre Handlungen als ekelhaft empfinden. Wenn das bei dir der Fall ist, solltest du damit aufhören. Es ist einfacher, positive Verhaltensweisen zu verstärken, als negative zu tadeln.

Wenn du nach dem Lesen dieses Artikels die möglichen Ursachen erkannt hast, weißt du bereits, wie du versuchen kannst, diese zu beheben. Versuche zunächst, es selbst zu tun, aber schließe eine langfristige Unterstützung durch deinen Tierarzt oder eine Tierärztin oder Fachleute für Hunde-Verhalten nicht aus.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Hautgesundheit von Hunden: Welchen Einfluss hat die Ernährung?
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Hautgesundheit von Hunden: Welchen Einfluss hat die Ernährung?

Proteine ​​sind die wichtigsten Nahrungskomponenten, wenn es um die Erhaltung der Hautgesundheit von Hunden geht. Welchen Einfluss hat die Ernährun...



  • Córdova-Izquierdo, Alejandro & Nav, J. & Pérez-Gutiérre, José. (2015). Importancia de las feromonas en la reproducción animal.

Die Inhalte von Deine Tiere sind nur zu Informationszwecken gedacht. Sie sind kein Ersatz für eine professionelle Diagnose, Beratung oder Behandlung. Wenn Sie Bedenken oder Fragen haben, konsultieren Sie am besten einen Fachmann Ihres Vertrauens.