Welche Grundausbildung sollte dein Welpe bekommen?

Ihn zu vermenschlichen, zu bestrafen oder ihm keinen besonderen Platz zu Hause zu bieten, sind nur einige der Dinge, die du bei der Grundausbildung deines Welpen vermeiden solltest.
Welche Grundausbildung sollte dein Welpe bekommen?

Letzte Aktualisierung: 02. Juli 2021

Wenn du zum ersten Mal einen Welpen bekommst, bist du möglicherweise etwas unsicher, wie du ihn trainieren solltest. Aber das Schlimmste, was du tun kannst, ist es, deinem Welpen keine Grundausbildung zu geben. Darüber hinaus gibt es aber noch weitere Fallstricke, die du vermeiden solltest.

Daher wollen wir dir in unserem heutigen Artikel einige praktische Tipps geben, die dich bei der Grundausbildung deines Welpen unterstützen sollen.

Mögliche Gefahren, wenn du deinem Welpen keine gute Grundausbildung zukommen lässt

Mangelndes Wissen oder Ratschläge von Menschen, die nicht qualifiziert sind, können zu schwerwiegenden Fehlern bei der Durchführung der Grundausbildung mit deinem Welpen führen. Hier sind einige der häufigsten Fehler:

Vermenschlichung

Dies könnte einer der größten Fehler sein, den du begehen kannst, wenn du nicht weißt, wie die Grundausbildung eines Welpen aufgebaut sein sollte. Viele Menschen lassen sich fälschlicherweise dazu verleiten, den Hund zu vermenschlichen. Sie sprechen mit ihm, als wäre er ein Baby oder lassen ihn auf dem Bett oder der Couch liegen, als wäre er ein Kind.

Unser erster Rat lautet folgendermaßen: Dein Hund ist keine Person. Daher solltest du ihn als das behandeln, was er ist: ein Tier. Darüber hinaus ist Vermenschlichung letztendlich eine verschleierte Form des Missbrauchs. Wenn ein Hund vermenschlicht wurde, darf er seine natürliche Persönlichkeit nicht ausdrücken. Infolgedessen ist er nicht in der Lage, ein ausgeglichenes und glückliches Leben zu führen.

Bestrafung

Viele Menschen glauben immer noch, dass die effektivste Form der Disziplin darin besteht, einen Hund anzuschreien und zu schlagen. Nichts könnte jedoch weiter von der Wahrheit entfernt sein. Eine positive Verstärkung erzielt nachweislich die besten Ergebnisse in der Grundausbildung für Tiere. Wenn du Schreien oder Schlagen als Strafe verwendest, ist dies nicht nur Tiermissbrauch, sondern auch völlig ineffektiv, wenn du deinem Welpen etwas beibringen möchtest.

Grundausbildung - Welpe vor einem Teppich

Wenn dein Welpe Angst bekommt, wird das Gegenteil von dem passieren, was du beabsichtigst. Darüber hinaus könnte er auch aggressiv werden oder sogar psychische Störungen entwickeln, die zu destruktivem Verhalten führen.

Wenn die Grundausbildung fehlt, kennt dein Hund seine Rolle in der Familie nicht

Auf der anderen Seite darfst du deinen Hund aber auch nicht alles tun lassen, was er will. Dies ist keine gute Idee, da es mit der Zeit immer schwieriger wird, den Hund neu zu trainieren. Als Besitzer musst du ihm daher klarmachen, welche Rolle er in der Familie spielt.

Wenn ein Haustier Teil der Familie wird, ist es wichtig, dass jedes Familienmitglied seine Rolle versteht. Aber wie soll dich dein Hund verstehen, wenn du ihm nicht zeigst, was zu tun ist? Du solltest der Anführer sein. Daher musst du ihm auch zeigen, wie die Regeln des Hauses lauten.

Dinge, die dein Hund in der Grundausbildung lernen sollte

Abhängig vom Alter des Welpen und der Zeit, die du für das Training aufwenden kannst, musst du ihm einige grundlegende Dinge beibringen. Dies sind die wichtigsten:

Wo sein Schlafplatz ist

Suche deinem Welpen einen Platz im Haus, an dem er sich entspannen kann. Dieser Ort sollte ein wenig Licht haben, aber dennoch nicht zu hell sein. Außerdem sollte der Platz kühl und nicht feucht sein. Darüber hinaus solltest du ein Bett für den Welpen wählen, das auf seine Körpergröße abgestimmt ist und ihm sein Hundebett dann auch zeigen.

Zeige ihm, dass dies sein Platz zum Schlafen und zum Entspannen ist oder ein Rückzugsort, um Lärm oder Aufregung zu entkommen. Außerdem solltest du den Welpen dazu ermutigen, in sein Bett zu gehen, wenn der Rest der Familie ebenfalls schlafen geht.

Grundausbildung - schlafender Welpe

Grundausbildung deines Welpen: Sein Fressplatz

Das Futter und das Bett eines Hundes sind völlig getrennte Dinge und sollten sich daher an verschiedenen Orten befinden. Dies bedeutet, dass du deinem Welpen beibringen musst, wo er sein Futter und Wasser finden wird. Aber keine Sorge, diesen Ort wird er sich sicherlich sehr schnell merken!

Wo er sein Geschäft erledigen kann

Dies kann die schwierigste Aufgabe bei der Grundausbildung sein. Aber mit etwas Geduld wirst du sicherlich erfolgreich sein! Heutzutage gibt es sogar Matten mit einem bestimmten Geruch, die den Hund dazu animieren, sein Geschäft dort zu verrichten, anstatt auf dem Boden.

Sobald der Welpe alt genug ist, um nach draußen zu gehen und alle Impfungen erhalten hat, solltest du natürlich drei feste Zeiten am Tag haben, an denen du mit deinem Hund spazieren gehst. Auf diese Weise wird er sich daran gewöhnen, wann er sein Geschäft verrichten kann. Sobald sich dein Welpe daran gewöhnt hat, dies im Freien zu erledigen, kannst du die Matten entsorgen. Aber wenn du ihn häufig allein zu Hause lässt, kannst du sie weiterhin verwenden, um ein Unglück zu vermeiden.

Wenn du diese praktischen Tipps befolgst und die genannten Fehler vermeidest, sollte die Grundausbildung deines neuen Welpen ein Kinderspiel sein!

Es könnte dich interessieren ...
Ratschläge, wenn dein Hund viel Zeit alleine verbringt
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Ratschläge, wenn dein Hund viel Zeit alleine verbringt

Wenn dein Hund viel Zeit alleine verbringt, weil sich die Umstände geändert haben, geben wir dir einige Tipps, um seine Einsamkeit angenehmer zu ge...