Kind schreibt Brief an seinen verstorbenen Hund und…

...erhält erfreuliche Antwort auf den Brief!

…erhält erfreuliche Antwort auf den Brief!

Für ein kleines Kind ist es nur sehr schwer zu verstehen, dass es sein geliebtes Haustier nie wieder sehen wird. Ein Hund ist Freund, Spielgefährte und Kuscheltier. 

Viele sind der Meinung, dass es nicht gut ist, Geschichten zu erfinden, denn Kinder müssen lernen, die Wahrheit zu akzeptieren und zu begreifen. Entscheide selbst, nachdem du diese Geschichte gelesen hast.

Luke ist 3 Jahre alt, als sein geliebter Beagle Moe stirbt. Er kann den Tod seines vierbeinigen Freundes nicht verstehen und seine Mutter weiß nicht, wie sie den Schmerz ihres Kindes lindern kann.

Sie rät ihrem Sohn, einen Brief an den Hund im Himmel zu schreiben… und er erhält Antwort! 

Willst du wissen, was in dem Brief stand?

Lukes Brief and seinen verstorbenen Hund Moe

Lukes Mama, die diese außergewöhnliche Idee hatte, gibt ihrem Sohn die Adresse, an die er seinen Brief richten soll: Moe Westbrook, Hundehimmel, 1. Wolke. Ihre Absicht ist es, den Brief abzufangen, bevor er vom Postboten abgeholt wird, doch als sie sich daran erinnerte, war es schon zu spät.

In dem Brief, den Luke seiner Mutter diktierte, hieß es:

„Moe du bist gegangen, ohne dich von mir zu verabschieden, meine Mama hat mir erzählt, dass du jetzt im Himmel bist. Ich hoffe, dass du es dort gut hast und dass du glücklich bist. Ich vermisse dich sehr. Mama sagt, dass du nie wieder zurückkommen wirst, aber ich will, dass du weißt, dass ich es so sehr geliebt habe, mit dir zu leben und zu spielen. Ich würde so gerne mit dir wie früher spielen. Auch wenn du nicht mehr da bist, wirst du immer mein Freund sein.

Ich hab dich lieb,

Luke“

Lukes Mama konnte die Tränen nicht zurückhalten während sie die kaum verständlichen Worte ihres dreijährigen Sohnes aufschrieb. Sie steckte den Brief in einen Umschlag und brachte ihn zum Briefkasten.

Allerdings vergaß die Mutter, den Brief rechtzeitig wieder herauszuholen. Nicht im Traum dachte sie daran, dass eine Antwort zurückkommen würde.

Die Antwort von Moe

Nach einigen Tagen erhielt Luke Antwort von „Moe Westbrook, Hundehimmel, 1. Wolke“.  Lukes Mama ist sehr überrascht und wahnsinnig neugierig, was wohl in dem Brief stehen würde.

Die Antwort lautete wie folgt:

„Ich bin im Hundehimmel, ich spiele jeden Tag und bin glücklich.

Danke dass du mein Freund bist, ich hab dich lieb Luke.

Moe“.

Während die Mama Luke den Brief vorliest, lassen seine Sorgen nach, denn er weiß jetzt, dass es seinem geliebten Vierbeiner gut geht und er ihn lieb hat.

Die Mutter wollte jetzt jedoch herausfinden, wer den Brief geschrieben hatte.

Von wem kam der Brief des verstorbenen Hundes?

Brief eines verstorbenen Hundes

Das zuständige Postamt konnte Auskunft geben. Sie erhielt die Liste der Postboten und konnte jetzt jeden einzeln fragen. Die Verfasserin der schönen Nachricht nennt sich Zina Owens. Sie arbeitet bei der Post und war von dem Brief des Kleinen so berührt, dass sie ihn trösten wollte und deshalb die Antwort verfasste, die Luke glücklich machte.

Lukes Mutter bedankte sich und erhielt von Zina folgende Antwort:

„Die Welt ist voller schlechter Nachrichten, die keinen interessieren solange man nicht persönlich damit zu tun hat.  Ein bisschen Nächstenliebe und Menschlichkeit ist wichtig für eine bessere Welt und glücklichere Menschen. Ich wollte Ihren Sohn nur etwas glücklicher machen, gleichzeitig habe ich mich selbst dabei sehr glücklich gefühlt. Ich danke Ihnen herzlichst.“

Kategorien: Aktualität Tags:
Auch interessant