Wer will der kann: der Hund Obie zeigt dir wie

25. Januar 2018
Abnehmen ist ein schwieriges Unterfangen, doch Obie, ein außergewöhnlicher Hund, macht uns vor wie es geht.

Unzählige Menschen leiden weltweit an Übergewicht und verschiedenen Folgekrankheiten. Abnehmen ist ein schwieriges Unterfangen, doch Obie, ein außergewöhnlicher Hund, macht uns vor wie es geht.

Er hat es geschafft, 25 Kilo zu verlieren und ist ein Vorbild für viele, die sich das gleiche Ziel gesetzt haben. Wer will, der kann. Vielleicht kannst auch du etwas von diesem Vierbeiner lernen.

Obie, der Hund der 25 Kilo verlor

Dieser Dackel lebt mit seinen Herrchen in Oregano (USA). Viele denken vielleicht bei Dackel oder Dachshund sofort an den Film „Up“, der uns mit einer Mischung aus irischem und amerikanischen Humor erheitert.

Wie im Film sind die Besitzer von Obie auch ältere Menschen, die dem Hund nicht so viel Bewegung ermöglichen können, wie er bräuchte. Außerdem haben sie ihr geliebtes Haustier überfüttert, wie dies so oft der Fall ist.

Jedes Mal, wenn der Hund nach Fressen bettelte, wurde ihm der Wunsch genehmigt, die Besitzer wollten das Tier ja schließlich nicht Hunger leiden lassen.

Hunde sind immer gierig auf Futter, doch gerade deshalb muss dieses Verhalten kontrolliert werden. Die Absichten der Hundebesitzer waren gut, es geht uns nicht darum, diese zu kritisieren.

Durch Bewegungsmangel und Überfütterung erreichte Obie jedoch ein Gewicht von 35 kg bei einem Normalgewicht von 10 kg! Dies war natürlich auf den ersten Blick zu sehen.

Der Hund war nicht nur rund wie ein Fußball, sondern litt auch an Atemproblemen und konnte den Boden mit den kurzen Beinchen kaum berühren. Eine dramatische Situation.

Wie konnte Obie 25 kg abnehmen?

Hund mit Übergewicht

Eine nahe Verwandte sah bei einem Besuch, dass Obie nicht mehr laufen konnte, er wälzte sich nur noch auf dem Boden, um vorwärts zu kommen. Sie sprach mit den Hundebesitzern und machte sie darauf aufmerksam, dass das Tier einen Herzinfarkt erleiden könnte.

Diese erlaubten es der Verwandten, das Tier nach Portland zu bringen, um von Nora Vanatta gepflegt zu werden. Sie ist eine auf Hunde spezialisierte Tierärztin.

Sie zögerte keinen Augenblick daran, sich um den Hund zu kümmern, denn es war keine Zeit zu verlieren. Mit einer Ernährungstherapie und Bewegung konnte Obie in 8 Monaten 20 Kilo verlieren.

Die überschüssige Haut wurde operativ entfernt, der Hund wurde so weitere 2 Kilo los. Am Ende der Behandlung brachte Obie 25 kg weniger auf die Waage.

Die Ernährungsumstellung war sicher nicht leicht, doch mit Willenskraft und professioneller Hilfe konnte es Obie schaffen. Er ist heute ein glücklicher Hund und lebt bei seiner Familie, die sich an den Ernährungsplan von Nora hält.

Diese Geschichte zeigt uns, dass man kann, wenn man will.

Auch interessant