Warum schnurren Katzen?

4. März 2019
Normalerweise schnurren Hauskatzen als Zeichen positiver oder angenehmer Gefühle. Manchmal verwenden sie dieses Geräusch jedoch auch, um etwas zu bekommen, oder um auf eine Gefahr hinzuweisen.

Normalerweise schnurren Hauskatzen als Zeichen positiver oder angenehmer Gefühle. Manchmal verwenden sie dieses Geräusch jedoch auch, um etwas zu bekommen, oder um auf eine Gefahr hinzuweisen.

Das Schnurren der Katzen ist rhythmisch und meist leise. Im Allgemeinen verbinden wir diese Vokalisierung mit Momenten des Genusses und der Entspannung, wenn beispielsweise unsere Katze es genießt, dass wir sie streicheln.

Hauskatzen können diese Geräusche jedoch unter verschiedenen Umständen produzieren. Finde anschließend heraus, warum und in welchen Situationen Katzen oft Schnurrgeräusche abgeben.

Katzen und ihre Verständigungsart

Katzen können sich vielseitig verständigen, nicht nur durch Schnurren oder Miauen. Sie sind fähig, in verschiedenen Situationen über 100 unterschiedliche Geräusche zu erzeugen.

Lesetipp: Fehler bei der Katzenerziehung

Obwohl Katzen hauptsächlich ihre Körpersprache zur Kommunikation verwenden, spielen diese Lautäußerungen eine entscheidende Rolle in ihrer Beziehung zu Menschen, anderen Katzen und ihrer Umgebung.

Unter den vielen möglichen Lautäußerungen sind 11 Geräusche die häufigsten in der Routine von Hauskatzen. Dies sind:

  • Miauen
  • Schnurren
  • Trillern
  • Zwitschern
  • Fauchen
  • Knurren
  • Jaulen
  • Heulen
  • Aufschreien
  • Gackern
  • Hilferuf

Was kann das Schnurren bedeuten?

Viele Besitzer fragen sich, warum Katzen zu verschiedenen Zeiten dieses Geräusch von sich geben. Vor der Beantwortung dieser Frage ist es wichtig zu verstehen, dass jede Katze ein einzigartiges Wesen ist und eine einzigartige Persönlichkeit hat.

Kätzchen

Daher ist es unmöglich, ein Handbuch zu erstellen, um das Schnurren oder Miauen einer Katze zu verstehen.

Um zu verstehen, was deine Katze ausdrücken will, wenn sie schnurrt, ist es wichtig, den Umstand zu berücksichtigen, unter dem diese Lautäußerung auftritt.

Darüber hinaus ist es wichtig, die Körperhaltung und den Gesichtsausdruck der Katze zu analysieren, um ihre Stimmung zu erkennen und die Botschaft zu verstehen, die sie übermittelt.

Hier erläutern wir die Hauptgründe, warum Katzen dieses Geräusch abgeben, um die Kommunikation mit deiner Katze zu verbessern. Denke daran, Zeit für deine Katze zu haben, ihre Körpersprache zu beobachten und ihre eigene Persönlichkeit kennenzulernen.

Warum schnurren Katzen, wenn wir sie streicheln?

Bei Haus- und Wildkatzen wird es als sehr positiver Ton aufgefasst. Es zeigt Emotionen wie Entspannung, Verlangen oder Gelassenheit an.

In der häuslichen Routine können wir sehen, dass eine Katze in verschiedenen Situationen schnurrt, die ihr gefallen. Zum Beispiel beim Essen, beim Spielen mit ihrem Lieblingsspielzeug oder wenn du sie streichelst.

Wenn unsere Kätzchen schnurren, wenn wir sie streicheln, ist diese Vokalisierung normalerweise weich und unregelmäßig. Dies ist ein Zeichen dafür, dass unsere Katze einen Zustand maximaler Entspannung und Selbstzufriedenheit erreicht hat.

Es zeigt auch, dass sich unsere Katze in unserer Gesellschaft sicher fühlt und eine Bindung aufgebaut hat, die auf Vertrauen und gegenseitiger Liebe basiert.

Zu anderen Zeiten können Katzen auch schnurren, um unsere Aufmerksamkeit zu erlangen und um etwas zu bitten. Dieses Schnurren unterscheidet sich vom vorherigen, da es einen regelmäßigen und kräftigen Ton hat und kontinuierlich zu hören ist.

Es ist ein Beispiel dafür, wie stur unsere Kätzchen sein können, um zu bekommen, was sie wollen.

Fauchende-Katze

Warum schnurren kleine Kätzchen?

Während der Geburt können wir beobachten, dass die Mutterkatzen ruhig und regelmäßig schnurren. Das Ziel dieser Vokalisierung ist es, eine ruhige Umgebung zu schaffen und ihre Jungen beim ersten Kontakt mit der Außenwelt zu beruhigen.

Das Schnurren der Mutter führt auch ihre Jungen in ihren ersten Lebenstagen, wenn sie sich noch nicht von ihren eigenen Sinnen leiten lassen können.

So schnurren auch die Jungen, wenn sie Muttermilch trinken, als Zeichen von Entspannung und Ruhe. Außerdem können die Kleinen das Schnurren verwenden, um die Hilfe ihrer Eltern zu fordern, wenn sie einer Bedrohung oder einem fremden Reiz ausgesetzt sind.

Lesetipp: Mit Katzen anfreunden: Was sagt die Wissenschaft?

Wann Schnurren Grund zur Sorge ist

Es ist zwar nicht so häufig wie das Schnurren der Entspannung, Katzen können jedoch auch als Zeichen von Schmerzen oder Unbehagen schnurren. In diesen Fällen ist die Stimmgebung akuter und sehr laut, da sie unsere Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollen, um sofort Hilfe zu erhalten.

Wenn deine Katze laut schnurrt und andere Anzeichen von Schmerzen oder Verhaltensänderungen aufweist, ist es wichtig, dass du sie schnell zum Tierarzt bringst, da möglicherweise etwas nicht stimmt.

Die Katze kann uns durch ihre Laute auch darauf hinweisen, dass sie etwas stört und sie will, dass wir damit aufhören.

Das beruhigende Geräuch ist gleichmäßig und rhythmisch. Auf diese Weise drückt die Katze ihre Freundschaft aus und zeigt, dass sie keinen Konflikt möchte.