Alles über das Miauen der Katze

· 23. Januar 2019
Erfahre mehr über das Miauen der Katze. Es ist eine der vielen Formen, mit denen dieses intelligente Haustier mit Menschen und anderen Tieren kommuniziert.

Katzen sind sehr intelligente Wesen und sie wissen ganz genau, wie sie sich mit Artgenossen, anderen Tieren und vor allem mit Menschen verständigen können. Heute erfährst du alles über das Miauen der Katzen, eines der vielen Kommunikationsmittel, die sie haben.

Lerne, wie eine Katze kommuniziert

Wir können an der Körpersprache, den Gesichtsausdrücken und den Geräuschen erkennen, was eine Katze von uns will. So kann man zum Beispiel sehen, ob die Samtpfote wütend ist, Angst hat oder sich wohl fühlt.

Das Miauen einer Katze kann fordernd, schmeichelnd oder verärgert klingen. Es handelt sich um eine Ausdrucksform, die sehr vielseitig ist.

Was dich auch noch interessieren könnte:

Koko, die sprechende Gorilladame, ist gestorben

Außerdem ist es nur eine der vielen Lautäußerungen der Felis Catus. Sie kann auch fauchen, schnurren, schreien, zischen oder weinen.

Auf der anderen Seite wissen diejenigen, die ihre Samtpfote genau kennen, dass sich jede auf ihre eigene Art ausdrückt. Jede Mieze ist eine Welt für sich. Und das zeigt sich auch in der Art und Weise, wie sie miaut.

Eine den Umständen angepasste Sprache

Im Gegensatz zu dem, was viele glauben, ist Miauen keine Kommunikationsart, die Katzen nur mit Menschen verwenden. Sie benutzen sie auch mit ihren Artgenossen und anderen Tieren.

Miauen der Katze: Bedeutung

Tierverhaltensforscher gehen davon aus, dass diese liebenswerten Haustiere wissen, wie sie die Menschen durch Miauen manipulieren können.

Du wirst sicher selbst auch schon beobachtet haben, dass der kleine Schlawiner ganz genau weiß, wie er miauen muss, um zu erreichen, was er will.

Tatsache ist, dass eine Katze, die mit Menschen und anderen Haustieren zusammenlebt, mit Intelligenz und Sensibilität bald den besten Weg findet, um sich verständlich zu machen. Und je nach Anliegen miaut sie in unterschiedlichen Tönen, Lautstärken, Intensität und Dauer.

Erfahre mehr über das Miauen der Katze. Es ist eine der vielen Formen, mit denen dieses sensible und intelligente Haustier mit Menschen und anderen Tieren kommuniziert.

Gründe, warum Katzen miauen

Man schätzt, dass Katzen in der Lage sind zwischen 60 und 70 verschiedene Miau-Laute abzugeben. Mit ihnen drücken sie Emotionen, Stimmungslagen, Gefühle, Bedürfnisse und Wünsche aus.

Von den vielen Situationen, in denen sie „Miauen“, kann man folgende hervorheben:

  • Zur Begrüßung als Ausdruck der Freude, wenn sie ihren Besitzer sehen.
  • Um Futter zu fordern, um eine Tür zu öffnen usw. In diesem Fall beginnt die Samtpfote mit sanftem Miauen, das andauert und sogar wütender werden kann, wenn du ihr nicht rechtzeitig Aufmerksamkeit schenkst.
  • Wenn sie nicht gestört werden will. Das Miauen wird murrend und sie stöhnt auch, während sie ihren Körper zusammenzieht.
  • Wenn sie verwöhnt werden will. Unter diesen Umständen gibt sie kurze, leise Laute ab und reibt ihren Kopf und ihre Wangen an ihrem Besitzer. Und normalerweise schnurrt sie dabei auch.
Miauen ist eines der Kommunikationsmittel der Katze

Miauen unter Artgenossen

Über die Beziehung zu den Menschen hinaus verständigen sich Katzen auch untereinander mit Miauen: 

  • In der Kommunikation zwischen Mutter und Jungtieren. Sowohl die Kätzin als auch ihre Welpen verwenden diese Laute für verschiedene Situationen (wenn die Kleinen verloren gehen, wenn sie hungrig sind usw.).
  • Wenn das Weibchen in die Raunze kommt. Das Weibchen miaut in voller Lautstärke und immer wieder, damit die Männchen zu ihr kommen.
  • Um anderen Exemplaren vor oder während eines Kampfes zu drohen. Hierbei sind der Klang und die Intensität des Miauens wirklich einschüchternd.

Ein weiterer Lesetipp für dich:

Alles über das Schnurren bei Katzen

Weitere Details zum Miauen der Katze

Manche Katzen sind gesprächiger als andere, manche miauen auch auf sehr seltsame Weise. Wenn dies der Fall ist, musst du den Grund herausfinden und eventuell korrigieren. Konsultiere den Tierarzt falls nötig.

Wenn sich die Mieze lautstarker als normalerweise ausdrückt, kann dies folgende Gründe haben:

  • Langeweile. Wenn sie nicht genug Bewegung hat oder wenig spielt. Sie beginnt durch das Haus zu laufen und laut und wiederholend zu miauen.
  • Angst oder Stress. Es kann vorkommen, dass einige Situationen das Tier aufregen (Veränderungen, Verluste oder Aggressionen anderer Haustiere). Durch das Miauen kann sie ausdrücken, was mit ihr los ist.
  • Krankheit. Während viele Katzen unter diesen Umständen keine Geräusche von sich geben, beklagen sich andere auf diese Weise.