8 Gerüche, die Katzen anlocken

· 1. September 2018
Katzen nehmen Gerüche viel besser wahr und erkennen viel schneller, welche sie mögen und welche nicht.

Wie es uns Menschen mit einigen appetitanregenden Gerüchen des Essens passiert, finden auch Katzen es angenehm, verschiedene Dinge zu riechen. Aber Vorsicht, Kräuter oder Blumen können anregen, oder sogar giftig sein, wenn sie gegessen werden. Hier erfährst du welche Gerüche Katzen anlocken.

Katzen nehmen Gerüche viel besser wahr und erkennen viel schneller, welche sie mögen und welche nicht. Willst du die Gerüche kennenlernen, die Katzen anlocken? Hier erfährst du mehr!

Gerüche, die Katzen anlocken

8 Gerüche, die Katzen anlocken - Katzen Nase

Echter Baldrian

Dieses Kraut produziert eine narkotische Wirkung auf Katzen, und wenn sie es riechen oder fressen, scheint es, als wären sie verrückt geworden.

Nach diesem Effekt sind sie jedoch völlig entspannt und werden wahrscheinlich schlafen. Ein idealer Weg, um deine Katze zu beruhigen, bevor du zum Beispiel auf eine Reise gehst.

Echte Katzenminze

Katzenminze ist eine Pflanze, die du in einem Topf zu Hause haben kannst. Sie ist immergrün und wächst schnell. Was sie für Katzen attraktiv macht, ist der Geruch, dessen Hauptbestandteil Terpenoid Nepetalacton ist.

Diese Verbindung beeinflusst direkt das Verhalten deiner Katze. Sie wird verspielt, jagt imaginäre Beute oder wälzt sich auf dem Boden. Es ist für sie wie eine Droge!

Es ist also nicht verwunderlich, dass deine Katze sich dieser Pflanze gerne nähert.

Olivenbaum

Der Olivenbaum hat die gleiche Wirkung wie die Katzenminze. Sein Hauptbestandteil, Oleuropein, übt eine entspannende Wirkung auf Katzen aus. Wenn deine Katze Olivenblätter frisst, lass ihr den Genuss! Vielleicht bewegt sie sich danach jedoch seltsam, denn Olivenblätter haben ebenfalls einen narkotischen Effekt.

Nicht nur Olivenöl ist für deine Fellnase von Vorteil. Alle Teile des Olivenbaums wirken sich positiv auf Gesundheit und Stimmung deiner Katze aus.

Kamille

Kamille, hat eine sehr entspannende Wirkung auf Tiere, vor allem auf Katzen. Diese Heilpflanze ist bei Augenentzündungen oder Allergien sehr nützlich. Ätherisches Kamillenöl entspannt das Tier, doch getrocknete Kamillenblüte sind besser für Katzen geeignet.

Blumen

Katzen lieben Blumen, besonders Rosen, Gänseblümchen und Lilien. Sie können zwar problemlos daran riechen, sollten Blumen jedoch nicht anknabbern. Einige davon sind giftig und können zu Gesundheitsproblemen führen. Manche Zierblumen können sogar den Tod des Tiers verursachen!  Du solltest deshalb gut aufpassen.

Früchte

Obst liefert gesunde Ballaststoffe und Vitamine mit antioxidativer und reinigender Wirkung, die auch die Gesundheit von Katzen fördern. Der Geruch kann für Fellnasen sehr attraktiv sein. Sie dürfen daran auch knabbern, wenn ihnen das Obst schmeckt.

8 Gerüche, die Katzen anlocken - Katze riecht an Frucht

Heckenkirschen

Heckenkirschen aus der Familie der Geißblattgewächse blühen nur im Frühling. Dann zieht ihr Geruch Katzen an. Sie können daran zwar schnuppern, doch sobald die Beeren reif sind, solltest du deine Kate fernhalten. Denn die Beeren sind giftig!

Du kannst aber ein ätherisches Öl kaufen, um deiner Katze Freude zu bereiten. Sie wird sich damit entspannen können.

Lavendel

Wer mag den angenehmen Duft des Lavendels nicht? Auch Katzen lieben ihn. Sie riechen gerne daran, du kannst getrockneten Lavendel im Haus aufstellen, deine Katze wird sich daran erfreuen und gleichzeitig riecht dein Heim angenehm nach dem aromatischen Kraut.

Basilikum

Auch der starke Geruch des Basilikums kann Katzen anlocken. Er wirkt auf Katzen beruhigend. Lass deine Fellnase daran schnüffeln, sie wird sich wohl fühlen!

Es gibt sehr viele Düfte, die Katzen anlocken. Pass jedoch auf, denn manche Pflanzen sind für die kleinen Fellknäuel nicht geeignet.