Welches Obst und Gemüse ist gut für dein Haustier

· 16. Mai 2018
Wir werden dir sagen, welches Obst und Gemüse gut für dein Haustier ist.

Tiere benötigen spezielle Nahrung und nicht alle Nahrungsmittel, die wir konsumieren, sind gut für sie. Es gibt jedoch einige, die ihnen helfen können, ihre Gesundheit oder einen Aspekt ihres Körpers zu verbessern. Möchtest du wissen, welche das sind? Obst und Gemüse sollten nicht fehlen!

Wir werden dir sagen, welches Obst und Gemüse gut für dein Haustier ist. Lies weiter!

Ernährung deines Haustiers mit Obst und Gemüse

Obst und Gemüse für Haustiere - Hund frisst Apfel

Wenn unsere Tiere in ihrem Lebensraum wären, wäre die am besten geeignete Diät eine Fleisch-basierte, da sie Fleischfresser sind, besonders Hunde. Dies bedeutet nicht, dass das Tier keine weiteren Nährstoffe benötigt. Der Rest der notwendigen Nährstoffe würden sie durch ihre Beute aufnehmen.

Tiere fressen andere Tiere, die Gras, Obst und Gemüse essen. Dadurch können sie alles aufnehmen, was ihr Körper braucht.

Unsere Tiere jagen jedoch nicht und befinden sich auch nicht in ihrem natürlichen Lebensraum. Daher liegt es in unserer Verantwortung, ihnen alles zu geben, was sie brauchen, damit sie im physischen Sinne gesund und stark bleiben.

Nun haben wir in anderen Artikeln gesehen, dass unsere Haustiere sich nicht von unserer Nahrung ernähren können, obwohl es einige Lebensmittel gibt, die sich positiv auf ihre Gesundheit auswirken. Möchtest du wissen welche? Obst und Gemüse, doch nicht alle Sorten.

Obst und Gemüse, das gut für Haustiere ist

Beginnen wir mit den Früchten, die gut für Hunde sind:

  • Preiselbeeren. Diese haben eine hohe antioxidative Kraft, die die Vermeidung von Krankheiten im Zusammenhang mit dem Herzen begünstigt. Sie enthalten auch Vitamin C und Ballaststoffe, die das Immunsystem und Verdauungssystem begünstigen. Die Samen könnten Hunde jedoch verletzen, denk deshalb immer daran, sie zu entfernen.
  • Apfel. Dieser ist zum Beispiel ideal, um Durchfall zu behandeln, da er hohe Verdauungseigenschaften sowie Vitamin C, Kalzium, das Knochen begünstigt, und entzündungshemmende Eigenschaften besitzt. Es ist besser, die Schale zu entfernen, damit das Tier nicht erstickt.
  • Birne. Trotz allem, was viele sagen, enthält die Birne kaum Zucker, da sie zu 80% aus Wasser besteht und zudem eine hervorragende Quelle für Kalium und Ballaststoffe ist.
  • Banane. Ihr hoher Gehalt an Kalium und Ballaststoffen begünstigt seine geistige Beweglichkeit und sein Verdauungssystem. Dies kann jedoch manchmal zu Durchfall führen. Wenn du das bemerkst, beseitige die Banane von seiner Diät.
  • Erdbeere. Hervorragend für die Gesundheit unserer Haustierhaut. Wie Preiselbeeren sind sie reich an Antioxidantien und helfen die Zelloxidation zu verhindern.
  • Wassermelone.  Hat einen hohen Wassergehalt, ist hervorragend gegen Hitze und hydratisiert unser Haustier. Obwohl dieses Obst aufgrund seines hohen Fructosegehaltes in Maßen gegeben werden sollte.

Gemüse für Hunde

Obst und Gemüse für Haustiere - Hund und Katze fressen Gemüse

Jetzt zu dem Gemüse:

  • Spinat. Er reguliert ihre Darmflora aufgrund seines hohen Ballaststoffgehaltes. Er ist reich an den Vitaminen A, C, E, B und F. Um diese Eigenschaften zu erhalten, müssen wir ihn unserem Haustier roh und gewaschen und natürlich in kleinen Stücken, die leicht zu schlucken sind geben.
  • Salat und Kohl. Beide sind eine ausgezeichnete Quelle für Eisen und Antioxidantien sowie schmerzstillende und reinigende Eigenschaften. Du musst beide Produkte sehr gut waschen, denk daran, dass sie auf dem Boden wachsen und möglicherweise nicht-nützliche Bakterien enthalten.
  • Sellerie. Dieser sollte nur moderat gegeben werden. Er ist harntreibend, verdauungsfördernd, entzündungshemmend und stärkt das Immunsystem. Er hilft Hunden mit Arthritis die Schmerzen zu lindern. Wenn dein Haustier ihn nicht essen möchte, kannst du versuchen, einen Saft zu machen, nur mit Sellerie oder mit anderem Obst und Gemüse.
  • Karotte. Diese wird deinem Hund helfen, seine Zähne zu stärken, außerdem ist sie antioxidativ und verdauungsfördernd. Sie beseitigt bakteriellen Plaque.
  • Kürbis. Dieser ist sehr gut, wenn dein Tier Verstopfung hat. Er hat einen hohen Ballaststoffgehalt. Er kann roh oder gekocht gegeben werden, obwohl, man ihn nicht lange kochen sollte, weil er sonst seine Eigenschaften verliert.

Denk daran, dass dieses Obst und Gemüse die Ernährung deines Haustiers ergänzt, also sollte es niemals 15% oder 20% seiner Ernährung überschreiten.