Was fressen Igel?

Es ist wichtig zu wissen, was Igel fressen, denn einige Arten halten Einzug in die Haustierwelt.
Was fressen Igel?

Letzte Aktualisierung: 17. Januar 2022

Igel sind freundliche, entzückende und sehr zurückhaltende Säugetiere. Ihre Stacheln und ihr mürrischer Charakter haben die Herzen vieler Menschen erobert. Deswegen werden immer mehr Exemplare in Gefangenschaft gehalten (vor allem der Afrikanische Igel, Atelerix albiventris). Für die Pflege von Igeln ist es jedoch wichtig zu wissen, was sie fressen.

Obwohl diese Tiere niedlich und klein sind, sollte man beachten, dass nicht alle Igelarten in Gefangenschaft gehalten werden können. Einige gelten sogar als potenziell invasiv und andere sind gesetzlich geschützt. Wenn du mehr über die Ernährung und Pflege dieser kleinen Säugetiere wissen willst, solltest du unbedingt weiterlesen.

Wissenswertes über diese Säugetiere

Bevor wir uns mit den Ernährungsgewohnheiten von Igeln beschäftigen, möchten wir sie aus taxonomischer Sicht beschreiben. Der Begriff “Igel” wird für alle Säugetiere verwendet, die zur Unterfamilie der Erinaceinae (Familie Erinaceidae) gehören. Fachportale schätzen, dass es nur 17 Arten dieser Säugetiere gibt, die in 5 verschiedene Gattungen unterteilt sind.

Igel sind leicht von anderen Säugetieren zu unterscheiden, denn ihr Markenzeichen sind die aus Keratin geformten Stacheln, die sie tragen. Anders als bei Stachelschweinen lassen sich diese Stacheln nicht einfach aus dem Körper des Säugetiers lösen. Sie fallen nur bei erwachsenen Igeln aus, wenn sie krank sind oder unter starkem Stress stehen.

Im Allgemeinen haben Igel ein braunes oder hellbraunes Fell, das sich von einem helleren Bauch abhebt. Ihre Schnauze ist gut entwickelt und spitz, was darauf hindeutet, dass sie sehr geschickt darin sind, ihre Umgebung aufzuspüren und zu erkunden. Ihre Ohren sind unterschiedlich groß, aber der ägyptische Igel (Hemiechinus auritus) ist der größte in der Gruppe.

Es gibt nur eine Igelart, die in Gefangenschaft relativ stabil gehalten wird: Atelerix albiventris. In einigen Ländern ist sein Besitz legal, aber in Ländern wie Spanien ist dieses Säugetier als invasive Art verboten.

Nur sehr wenige Igelarten sind als Haustiere zugelassen. In manchen Regionen ist gar keine erlaubt.

Igel

Was fressen Igel?

Die meisten Igel leben in freier Wildbahn, aber es gibt auch immer mehr Exemplare, die in Gefangenschaft gehalten werden. Deshalb werden wir die Frage beantworten, was Igel je nach ihrer Umgebung fressen. Verpasse es nicht!

Was fressen Igel in der freien Wildbahn?

Wie auf der Website Animal Diversity Web erwähnt wird, sind Igel Allesfresser. Allerdings konzentriert sich ihre Ernährung eher auf Insekten und andere wirbellose Tiere: Schnecken, Grillen, Spinnen, Käfer, Bienen, Ameisen, Kakerlaken und Motten stehen auf ihrem Speiseplan.

Neben wirbellosen Tieren fressen Igel gelegentlich auch Frösche, kleine Schlangen, Kröten, Vogeleier, verrottendes Fleisch, Pilze, Pflanzenwurzeln, Früchte und Samen. Sie sind opportunistisch und einige Arten (wie A. albiventris) zeigen eine bewundernswerte Resistenz gegen Gifte: Sie können giftige Skorpione und Schlangen fressen, ohne krank zu werden.

Diese Säugetiere sind ausgesprochen nachtaktiv und haben eine beeindruckende Fähigkeit zu rennen (bis zu 220 Meter pro Stunde), zu schwimmen und auf Oberflächen zu klettern. Sie verbringen ihre Nächte mit der Nahrungssuche in Ecken und Winkeln und sind im Allgemeinen sehr aktiv, wenn die Umgebungstemperatur es zulässt.

Was fressen diese Säugetiere in Gefangenschaft?

Die Fütterung eines Igels in Gefangenschaft kann für den Besitzer auf lange Sicht ein Problem darstellen. In vielen Regionen gibt es kein spezielles Futter für Igel, daher wird oft Katzenfutter verwendet. Das Problem ist, dass dieses Futter zu viel Fett für ein Säugetier seiner Größe enthält, sodass die Igel oft fettleibig werden.

Dazu kommt, dass ein Igel seinen Käfig (mindestens 1 Meter lang) idealerweise für etwa 2 bis 3 Stunden am Tag verlassen sollte, am besten spät abends oder früh morgens. Da dieser Zeitplan vielen Besitzern nicht passt, geben sie dem Tier nicht die nötige Bewegung.

Damit ein Igel gesund ist, muss man ihm spezielles Futter geben und ihn so lange wie möglich im Haus laufen lassen. Hier ist die von professionellen Tierärzten ausgewählte Ernährung für diese Säugetiere:

  1. Die Grundlage der Ernährung dieser Tiere sollte spezielles Futter für Igel sein. Wenn es nicht verfügbar ist, kann Katzentrockenfutter verwendet werden, aber das ist nicht ideal. Futter, das mehr als 5 % Fett enthält, sollte vermieden werden.
  2. Lebende Insekten sollten den Igeln regelmäßig angeboten werden. Im Idealfall sollte das Tier etwa 5 lebende Wirbellose pro Woche fressen (Grillen, Mehlwürmer oder Schaben). Die Insekten sollten immer in Fachgeschäften gekauft werden.
  3. Frisches Obst und Gemüse kann nach Belieben angeboten werden. Viele Igel lehnen diese Art von Futter ab, aber wenn sie es fressen, sind sie viel gesünder.

Jeder Hausigel muss von Zeit zu Zeit Lebendfutter fressen. Das erschwert die richtige Pflege des Tieres, denn viele Besitzer sind nicht bereit, Grillen oder Kakerlaken im Haus zu haben, um das Säugetier zu füttern! Dies ist jedoch für Igel notwendig und kann nicht ignoriert werden.

Igel

Igel in Gefangenschaft

Die Haltung eines Igels in einem Haus oder einer Wohnung ist eine sehr komplexe Aufgabe. Wie bereits erwähnt, muss er von Zeit zu Zeit mit lebenden Tieren gefüttert werden, er braucht abends ziemlich lange Auslauf und er neigt (unabhängig von der Art) zu Fettleibigkeit. Außerdem wird der Afrikanische Igel regelmäßig von einer tödlichen Krankheit heimgesucht.

Aufgrund von (manchmal illegaler) Inzucht entwickeln viele Afrikanische Igel eine neurodegenerative Krankheit, die in allen Fällen tödlich endet: das Wobbly Hedgehog Syndrom. Aufgrund ihrer empfindlichen Gesundheit, ihrer besonderen Bedürfnisse und ihrer rechtlichen Situation ist es sehr schwierig, eines dieser Tiere als Haustier zu empfehlen.

Es könnte dich interessieren ...
Besonderheiten des Igels: Lebensraum, Eigenschaften und Verhalten
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Besonderheiten des Igels: Lebensraum, Eigenschaften und Verhalten

Er ist ein charmantes Wesen und unter den Besonderheiten des Igels sind seine Stacheln zweifellos die charakteristischsten. Erfahre mehr zu diesem ...