Was tun, wenn die Katze alles zerkratzt?

Deine Katze verkratzt deine Möbel nicht, weil sie daran Spaß hat, oder weil sie dich damit ärgern möchte. Es handelt sich um ein rein biologisches und adaptatives Verhaltensmuster. 

Katzen können ihre Krallen an verschiedensten Gegenständen schärfen, ihre Langweile am Sofa auslassen oder ihr Terrain an Möbelstücken markieren. Sie haben dabei  keine schlechten Absichten, doch das Haus kann sehr darunter leiden. Wenn deine Katze die Möbel zerkratzt, findest du anschließend verschiedene Tipps, um dies zu unterbinden.

Was tun, wenn die Katze alles zerkratzt?

Alle Katzen haben das Bedürfis, ihre Krallen an verschiedenen Oberflächen zu schärfen. Wildkatzen suchen sich einen Baum oder einen Stein, doch Hauskatzen können dein Lieblingssofa oder dein Nachtkästchen zerstören.

Der tierische Instinkt und gewisse primitive Verhaltensmuster können nicht verändert werden, deshalb ist es grundlegend, die Gründe für das ständige Kratzen zu kennen.

Katzen schärfen damit nicht nur ihre Krallen, sie verständigen sich damit auch, befreien sich von Stress oder verbreiten ihren Duft, um ihr Terrain zu markieren.

Deine Katze zerkratzt dein Sofa nicht, weil ihr das so großen Spaß macht oder weil sie dich ärgern möchte. Es handelt sich um ein rein biologisches und adaptatives Verhaltensmuster.

Lesetipp: Eine Katze baden: so geht´s!

Tipps, um zu verhindern, dass deine Katze das ganze Haus zerkratzt

Du kannst unzählige Male mit deiner Katze schimpfen, doch sie wird immer wieder jede Möglichkeit nutzen, um sich an den Möbeln auszulassen. Natürlich darfst du ihr das nicht erlauben, deshalb benötigst du verschiedene Strategien, um zu erreichen, dass sie sich von ihrem Lieblingsplatz entfernt und keine Gegenstände zerstört: 

1. Du musst herausfinden, was deiner Katze besonders gefällt

Die meisten Katzen lieben Sofas, doch viele bevorzugen Vorhänge, Tapeten oder einen Tisch, um sich daran festzukrallen. Bestimmte Texturen und Materialien eignen sich besonders gut, um die Krallen daran zu schärfen.

Vielleicht gefällt der Katze auch einfach der Ort, an dem sich der gewählte Gegenstand befindet.

Noch ein interessanter Artikel: Deine Katze spricht!

Katze zerkratzt Kratzbaum

Vielleicht wählt die Katze ein Möbelstück, das du besonders oft verwendest, um ihre Pheromone zurückzulassen und dir zu zeigen, wie wichtig du für sie bist. In diesem Fall empfehlen wir dir, das Möbelstück mit einer dicken Decke zu schonen, wenn du dich nicht in der Nähe befindest.

2. Ein Kratzbaum kann die Lösung sein!

Wenn du einen Kratzbaum für die Katze aufstellst, kannst du vielleicht erreichen, dass sie sich daran ihre Krallen schärft. Du kannst auch selbst einen Kratzbaum aus recycelten Materialien herstellen. Du brauchst nur ein bisschen Kreativität! 

Anfangs wird die Katze diesem Teil keine große Aufmerksamkeit schenken, sie muss sich zuerst daran gewöhnen. Stelle den Kratzbaum neben dem Sofa auf, oder an der Stelle, wo sie normalerweise am liebsten kratzt. Zwinge sie nicht dazu, den Kratzbaum zu verwenden, sie soll sich von selbst nähern und daran gewöhnen.

Hast du diesen Artikel schon gelesen? Schwarze Katzen: Glück oder Unglück?

3. Mit Alufolie einwickeln

Es sieht zwar nicht sehr schön aus, doch kann trotzdem hilfreich sein: Du kannst deine Möbel wie ein Weihnachtsgeschenk in Alufolie einwickeln, dann wird deine Katze nicht mehr daran kratzen. Katzen mögen das Geräusch von Alufolie nicht, das entsteht, wenn ihre Krallen damit in Kontakt kommen. 

4. Verwende Hausmittel

In Tiergeschäften gibt es verschiedene Mittel, die Katzen von Gegenständen abhalten können, damit sie diese nicht zerkratzen. Die Wirksamkeit kann jedoch nicht garantiert werden. Außerdem macht sich deine Katze dann wahrscheinlich an anderen Gegenständen zu schaffen.

Katze zerkratzt Sofa

Manche Katzenbesitzer konnten mit Gewürznelken erfolgreich sein, die sie auf den Gegenständen, die bevorzugt von der Katze zerkratzt werden, ausstreuen. Die Fellnasen mögen den Duft von Gewürznelken nicht.

Eine andere Möglichkeit sind Zitrusfrüchte: Du kannst Zitronen- oder Orangenabrieb verwenden, um die Katze abzuhalten. 

Auch ein Spritzer Zitronensaft mit Wasser in einem Zerstäuber ist hilfreich, um die Gegenstände zu besprühen und so zu verhindern, dass sich die Katze nähert.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Teneriffa eröffnet das luxuriöseste Hotel für Hunde und Katzen in Europa

5. Belohnung für gutes Verhalten

Wenn du deine Katze dabei erwischst, wie sie ein Möbelstück zerkratzt, nützt es nichts, sie anzuschreien oder mit ihr zu schimpfen, dabei erschrickt sie nur. Es ist besser, sie langsam dazu zu bringen, den Kratzbaum zu verwenden und sie dafür jedes Mal zu belohnen. 

Kategorien: Erziehung Tags:
Auch interessant