Unser erstes Jahr zusammen…

14. Juni 2018
Ich war mir nicht sicher ob ich adoptieren sollte oder nicht... doch jetzt weiß ich, das es meine beste Entscheidung war.

Ungewissheit, Zweifel, Angst und andere Gefühle erobern uns, wenn wir zum ersten Mal ein Haustier adoptieren. Aber die Liebe, die Gesellschaft und die Zuneigung, die es uns jeden Tag schenkt, lassen die Zeit sehr schnell vergehen. Und heute, fast ohne es zu merken, haben wir bereits unser erstes Jahr zusammen verbracht.

Unser erstes Jahr zusammen: Herausforderungen

Unser erstes Jahr - Katze

Ich war mir nicht sicher, ob ich adoptieren sollte oder nicht. Aber als ich mich schließlich davon überzeugte und nach dem idealen Welpen suchte, musste ich nicht viel nachdenken. Du bist zu mir gerannt und ich wusste es, du warst ideal! Obwohl ich das so ausdrücke, wenn ich darüber nachdenke, weiß ich nicht, ob ich dich wirklich ausgewählt habe oder du mich.

Das ist mir auf jeden Fall egal, und ich denke, dir bestimmt auch. Wichtig ist, dass wir unser erstes gemeinsames Jahr bereits hinter uns haben. Es war zunächst nicht einfach, dahin zu kommen, wo wir heute sind, aber wir haben beide nachgegeben und unseren Teil dazu beigetragen. Heute würde ich dich für nichts auf der Welt ändern.

Ich erinnere mich, als ich dich zum ersten Mal nach Hause gebracht habe. Du hast das ganze Haus zu deinem Territorium gemacht, jede Ecke! Ich wusste nicht, ob ich lachen oder weinen sollte. Ich dachte, dass unsere Koexistenz unmöglich sein würde. Vielleicht war ich zu lange allein und das machte mich ein bisschen egoistisch, wenn es um meine Sachen ging. Jetzt musste ich lernen, sie mit dir zu teilen.

Ich hatte keine andere Wahl, du hast mir keine andere Wahl gegeben. Ich musste mein Zuhause, mein Bett, mein Sofa und sogar mein Essen mit dir teilen. Obwohl alles neu für mich war, habe ich es am Ende getant und tue es gerne.

Dir beizubringen, deine Bedürfnisse auf der Terrasse und nicht im Haus zu verrichten, war nicht einfach … aber zusammen haben wir es geschafft. Endlich riecht das Haus gut! Und ich weiß, dass du es auch gerne sauber und gut riechend magst.

Spazieren zu gehen war auch keine leichte Aufgabe. Ich sprach sanft mit dir, und obwohl du mir am Anfang nicht folgen wolltest, hast du dann verstanden, dass du an meiner Seite gehen musst. Dass du auf mich hören musst, wenn ich dich rufe und du nicht an der Leine ziehen darfst, um dich nicht zu verletzen. Geduld und Liebe zahlten sich aus.

Und heute, nach unserem ersten Jahr zusammen, sehe ich dich, wie du friedvoll, ruhig und entspannt auf deinem Bettchen liegst, und ich weiß, dass es die ganze Mühe wert war. Unser erstes Jahr haben wir toll gemeistert.

Unser erstes Jahr zusammen: gute Zeiten

Unser erstes Jahr - Hund mit Spielzeug

Und es war es nicht nur wert, weil wir gelernt haben zusammenzuleben, sondern weil du mir viele tolle Zeiten gegeben hast, sie mir noch immer gibst, mir immer geben wirst. Es waren nicht nur Herausforderungen, die wir hatten, sondern auch gute Zeiten.

Du warst so klein, als du zu mir kamst, dass es für dich schwer war, aus deinem Napf zu trinken. Wenn der Napf fast leer war, konntest du das Wasser nicht erreichen, und als du versucht hast, den Napf mit deinem Bein zu kippen, hast du das Wasser über dich geschüttet. Du tast mir so leid, aber gleichzeitig war es auch lustig!

Wenn ich von der Arbeit nach Hause kam und du hinter der Tür, weinend und an der Tür kratzend auf mich gewartet hast… habe ich mich so gut gefühlt! Jetzt freute ich mich darauf, meinen Arbeitstag zu beenden, um dich zu Hause zu sehen. Ich fühle mich geliebt und weiß, dass du auch so fühlst.

Und ich habe nie mehr allein auf der Couch ferngesehen, ich liebe es, wenn du zu mir kommst und es dir gemütlich machst. Ich liebe es, dass du traurig bist, wenn ich weggehe, weil du das nicht magst, und ich liebe es, wenn du neben mir schläfst oder meine Hand mit deinem Kopf bewegst, damit ich dich streichle.

Heute, nach unserem ersten gemeinsamen Jahr, kann ich sagen, dass es die beste Entscheidung meines Lebens war, dich zu adoptieren. Es war nicht einfach, uns aneinander anzupassen, aber wir haben es geschafft. Unser erstes Jahr war ein voller Erfolg.

Und wir haben noch viele Jahre vor uns mit neuen Herausforderungen und vielen guten Zeiten. Und weißt du was? Ich hätte keinen besseren Partner dafür auswählen können. Danke, dass du mich gewählt hast!

Auch interessant