4 ideale Bodenfresser für dein Aquarium

Es gibt eine große Auswahl an Putzerfischen oder Bodenfressern, die du einsetzen kannst, um dein Aquarium sauber zu halten.
4 ideale Bodenfresser für dein Aquarium

Letzte Aktualisierung: 19. Dezember 2021

Die Einrichtung eines Aquariums ist keine leichte Aufgabe, denn es gibt dabei viele Dinge zu beachten. Dazu zählen unter anderem die Wasserbedingungen, die Temperatur, die Vegetation und sogar die verschiedenen Fischarten. Eine Fischgruppe, die wirklich nützlich sein kann, um dein Aquarium sauber zu halten, sind die Bodenfresser.

Bodenfresser sind hervorragend geeignet, um Schmutz in deinem Becken zu beseitigen. Es gibt viele verschiedene Familien und Arten von Bodenfressern. Im heutigen Artikel stellen wir dir die effektivsten Putzerfische vor, die dein Aquarium sauber halten können.

Was sind Bodenfresser?

Bodenfresser verdanken ihren Namen der Tatsache, dass sie Algen und andere organische Stoffe vom Boden und von den Wänden des Aquariums fressen. In der Biologie werden diese Fische (und andere Tiere und Pflanzen) als Benthos bezeichnet.

Sie sind kein Ersatz für ein geeignetes Filtersystem, um dein Wasser in gutem Zustand zu halten, aber sie können auf jeden Fall dazu beitragen, dein Aquarium sauber zu halten.

Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass diese Fische nicht nur von Algen und organischen Stoffen leben können. Du musst zufüttern und ihnen dabei auch das richtige Futter geben.

Solange du all diese Dinge beachtest, können sie eine großartige Ergänzung für dein Aquarium darstellen. Im Folgenden findest du vier Arten, die du dir vielleicht zulegen solltest:

1. Die friedlichen Panzerwelse – ideale Bodenfresser für dein Aquarium

Panzerwelse (Callichthyidae) gehören zu den beliebtesten Bodenfressern. Sie sind ruhige und gesellige Süßwasserfische. Daher brauchst du auch mehrere von ihnen, damit die Tiere einen kleinen Schwarm bilden können. Dabei kann die Gruppe auch aus verschiedenen Arten bestehen. Diese Fische brauchen ein Aquarium mit mindestens 18 bis 21 Litern Wasserinhalt und einen Aquarienboden aus Fluss-Sand.

Es gibt mehr als 170 verschiedene Arten von Panzerwelsen. Sie sind in der Regel sehr klein und messen nur zwischen 1,5 und 2,5 cm. Sie sehen wie kleine Welse aus, weil sie ein bis zwei Bartelpaare um ihr Maul haben.

Diese freundlichen Fische haben keine Schuppen und keine Zähne. Stattdessen ist der Körper von Knochenplatten umhüllt. Sie sind wegen ihrer Langlebigkeit, ihrer Widerstandsfähigkeit und ihres Aussehens unter Aquarienbesitzern sehr beliebt.

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren: Der pH-Wert eines Aquariums und dessen Bedeutung

4 Ideale Bodenfresser für dein Aquarium
Ein Exemplar eines Julipanzerwels (Corydoras julii)

2. Gemeiner Pleco oder Saugmaulwels

Plecos oder Saugmaulwelse gehören zur Ordnung der Knochenfische (Siluriformes). Sie werden oft eingesetzt, um Aquarien sauber zu halten, aber das kann riskant sein. Ausgewachsene Tiere können bis zu 28 cm Länge erreichen. Wenn du also ein kleines oder mittelgroßes Becken hast, solltest du dich vielleicht für eine kleinere Art entscheiden.

Diese Fische sind mit Knochenschuppen bedeckt, außer unter dem Kopf und dem abgeflachten Bauch. Ihr Maul ist wie ein Saugnapf geformt und zeigt nach unten, was ihnen ein ziemlich einzigartiges Aussehen verleiht.

Diese Art braucht mindestens ein Becken von 150 cm Länge mit guten Versteckmöglichkeiten. Die gute Nachricht ist, dass sie normalerweise auch mit anderen Fischarten gut auskommen. Allerdings sind sie sehr territorial und vertragen sich in der Regel nicht gut mit anderen Vertretern der gleichen Art.

4 Ideale Bodenfresser für dein Aquarium
Der Saugmaulwels stammt ursprünglich aus dem südamerikanischen Guyana.

3. Ancistrus, der Antennenwels

Ancistrus sind kleine Putzerfische mit auffälligen Mustern auf dem Körper. Sie ähneln den oben genannten Saugmaul-Welsen. Ähnlich wie andere Welsarten haben sie einen abgeflachten Körper mit einem Maul, das einem Saugnapf ähnelt. Damit können sie sich von Algen ernähren, die auf den Seitenflächen des Aquariums wachsen.

Normalerweise sind sie grau oder schwarz, aber es gibt auch Albino-Arten sowie rote, goldene und gefleckte Arten. Es ist einfach, die Männchen von den Weibchen zu unterscheiden – Weibchen haben keine Barteln.

4 Ideale Bodenfresser für dein Aquarium
Ein goldener Antennenwels

4. Otocinclus oder Ohrgitter Harnischwels

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, unterscheiden sich diese Fische sehr von den anderen auf dieser Liste. Sie sind normalerweise nur knapp zwei Zentimeter lang und haben einen dünnen, nach hinten abgerundeten Körper mit einem abgeflachten Bauch und Kopf. Außerdem sieht ihr Maul wie ein Saugnapf aus, mit dem sie Steine nach Algenbewuchs abschaben.

Aber so seltsam es klingt, diese Fische schwimmen nicht. Stattdessen springen sie am Boden entlang und klammern sich mit ihren Mäulern an den Untergrund. Das ist die Strategie, die sie in ihrer natürlichen Umgebung anwenden, um nicht von der Flussströmung mitgerissen zu werden.

Diese Fische können auch ockergelb/goldfarben sein; sie haben schwarzen Streifen und einen weißen Bauch. Sie sind hauptsächlich Pflanzenfresser und ernähren sich von Grün- und Braunalgen, kleinen Pflanzen und den darauf lebenden Mikroorganismen.

Harnischwelse sind nachtaktiv, sie halten sich tagsüber versteckt und kommen nachts zum Fressen heraus. Aber auch wie andere ähnliche Arten sind sie sehr gesellige Fische.

Wie wäre es auch mit diesem Artikel: Neuzugang im Aquarium: Tipps & Ratschläge

4 Ideale Bodenfresser für dein Aquarium
Ein Beispiel für einen Ohrgitter Harnischwels (Otocinclus).

Dies sind nur einige Beispiele der beliebtesten Bodenfresser für Aquarien. Aber denk daran, dass sie dein Aquarium nicht von allein sauber halten werden. Dafür brauchst du ein gutes Filtersystem. Außerdem können Putzerfische nicht ausschließlich von Algen leben – du musst ihnen zusätzlich das richtige Futter geben!

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Warum sind Betta-Fische aggressiv?
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Warum sind Betta-Fische aggressiv?

Betta-Fische sind oft aggressiv, was eine problematische Eigenschaft dieser Art ist. Sie sind wunderschön und in Aquarien sehr beliebt.



  • Pecesdeacuario.net
  • Verdecora. Tipos de peces limpiadores de acuario.
  • tuaquario.es
  • depeces.com