Was fressen Landschildkröten?

Landschildkröten sind faszinierende Reptilien, die sich von verschiedenen Arten von Pflanzen ernähren. Zu wissen, was man ihnen in Gefangenschaft füttert, ist wichtig, um ihr Wohlbefinden zu gewährleisten.
Was fressen Landschildkröten?

Letzte Aktualisierung: 28. Mai 2022

Landschildkröten sind faszinierende Reptilien. Sie haben einen schweren Panzer, bewegen sich langsam und können  Menschen an Langlebigkeit übertreffen (manche werden bis zu 100 Jahre alt). Allerdings erfordern diese Schildkröten sehr spezifische Anforderungen und brauchen viel Platz. In diesem Artikel geht es vorwiegend darum, was Landschildkröten fressen.

Wenn du mit dem Gedanken spielst, dir ein solches Exemplar anzuschaffen, fragst du dich vielleicht, was Landschildkröten in freier Wildbahn und in Gefangenschaft fressen. Lies weiter, denn hier werden wir diese Frage beantworten und kurz die lebenswichtigen Anpassungen der Landschildkröten beschreiben.

Wissenswertes über Landschildkröten

Bevor wir die Ernährung dieser Arten beschreiben, müssen wir uns darüber im Klaren sein, was wir allgemein als Schildkröte bezeichnen. Dieser Begriff wird auf alle Arten angewandt, die zur Familie der Testudinidae gehören, die wiederum zur Ordnung der Testudines gehört. Experten schätzen, dass es etwa 49 Schildkrötenarten gibt, die alle ihre eigenen Merkmale haben.

Diese Schildkröten variieren in Größe und Länge je nach Geschlecht, dem allgemeinen Gesundheitszustand des Individuums und der Genetik der Art. Riesenschildkröten, die auf den Galapagosinseln beheimatet sind, haben einen über 1 Meter langen Panzer und wiegen 100 Kilogramm. Die in Terrarien am häufigsten vorkommenden Arten haben ähnliche Panzer mit einer Länge von bis zu 83 Zentimetern und einem Gewicht von 98 Kilogramm.

Diese Schildkrötengruppe zeichnet sich durch ihre extreme Langlebigkeit aus. Eine der beliebtesten Arten, Centrochelys sulcata oder Sulcata-Schildkröte, hat eine durchschnittliche Lebenserwartung von etwa 70 Jahren. Den Rekord hält ein Männchen der Art Aldabrachelys gigantea mit einer Lebenserwartung von 255 Jahren – nein, das ist kein Tippfehler!

Landschildkröten sind groß, schwer und sehr langlebig. Nicht alle Halter können mit ihren hohen Ansprüchen mithalten.

Landschildkröten

Was fressen Landschildkröten in freier Wildbahn?

Die Ernährung von Schildkröten hängt von der jeweiligen Art und dem geografischen Ort ab, an dem sie sich aufhalten. Nachfolgend nennen wir einige konkrete Beispiele.

Die Ernährung der Aldabra-Riesenschildkröte (Aldabrachelys gigantea)

Wie ihr Name schon sagt, ist diese Art auf der Insel Aldabra (auf den Seychellen) heimisch. Sie ist eine der größten Schildkröten der Welt, denn die Männchen werden bis zu 122 Zentimeter lang und 250 Kilo schwer. Die Weibchen sind etwas kleiner, aber immer noch riesig.

Diese Schildkröten sind hauptsächlich Pflanzenfresser und ernähren sich von natürlicher Vegetation wie Gräsern, Blättern, Stängeln, Schilf und fleischigen Trieben. Sie sind jedoch opportunistische Tiere und ergänzen ihren Speiseplan manchmal mit verrottenden organischen Stoffen. Wie die meisten Schildkröten der Gattung Chelonoidis in trockenen Umgebungen trinken sie so gut wie kein Wasser und versorgen sich durch die Aufnahme von Pflanzen.

Landschildkröten

Die Ernährung der Gefleckten Landschildkröten (Homopus signatus)

Die Gefleckte Landschildkröte, die auch als Gefleckte Kapschildkröte bekannt ist, gilt als die weltweit kleinste terrestrische Schildkröte der Gattung Chelonoidis. Die Männchen werden selten länger als 8 Zentimeter und die größten Weibchen erreichen kaum 10 Zentimeter. Sie ist in Afrika beheimatet und vom Aussterben bedroht.

Studien haben die Ernährungsgewohnheiten dieser Art eindeutig aufgezeichnet. Dank der Analyse des Kots mehrerer Exemplare hat man herausgefunden, dass sich gesprenkelte Schildkröten hauptsächlich von Gemüse und Blumen ernähren, obwohl sie manchmal auch Insekten fressen. Die sukkulente Crassula thunbergiana minutiflora scheint den größten Teil ihrer Flüssigkeitszufuhr zu liefern.

Die Ernährung der Russischen Landschildkröten (Testudo horsfieldii)

Diese Schildkrötenart ist mittelgroß, wobei die Weibchen 20 bis 22 Zentimeter und die Männchen 16 bis 18 Zentimeter lang werden. Wie sein Name schon sagt, ist diese Art in den Steppenökosystemen von Südrussland, Afghanistan, China und Pakistan verbreitet. Auch die Russische Landschildkröte ist gefährdet.

Sie ernährt sich hauptsächlich von Gräsern, Blättern und Gemüse. In der Trockenzeit hingegen steht ihr nur trockenes Gras zur Verfügung, sodass sie ihre Ernährung mit Gliederfüßern und Exkrementen anderer Tiere ergänzen muss.

Landschildkröten

Was fressen Schildkröten in Gefangenschaft?

Wie du siehst, haben Schildkröten unabhängig von ihrem geografischen Standort eine ziemlich homogene Ernährung. Sie ernähren sich hauptsächlich von pflanzlichen Stoffen, wobei die Arten, die sie fressen, von der Umgebung abhängen. Außerdem nehmen einige Arten eher Insekten und tote Tiere zu sich als andere (was primär von der Verfügbarkeit von Gräsern und Blättern abhängt).

In Gefangenschaft ernähren sich die am häufigsten gehaltenen Arten (insbesondere Geochelone sulcata) pflanzenfressend.

Die folgenden Punkte sollten dabei beachtet werden:

  • Die Grundlage der Ernährung einer Schildkröte muss Gras sein. Deshalb braucht jede Schildkröte eine Außenanlage mit ständigem Zugang zu wachsendem Gras, das frei von Pestiziden und anderen Chemikalien ist. Dies macht bis zu 90 % ihrer Ernährung aus.
  • Auch essbare Blumen wie Geranien, Hibiskus und Rosenblüten sollten angeboten werden.
  • Wenn kein Gras zur Verfügung steht, kann auch anderes grünes Gemüse verwendet werden. Geeignet sind z.B. Kohl, Grünkohl, Senf, Rüben und Löwenzahn.
  • Das Gemüse sollte nicht mehr als 10 bis 15% der Nahrung der Schildkröte ausmachen. Am besten geeignet sind geriebene rohe Karotten, Kürbis, Süßkartoffeln, Brokkoli und Maiskolben.
  • Früchte können nur gelegentlich angeboten werden. Sie enthalten viel Zucker und werden nie als Grundnahrung empfohlen.

Auch bei Gemüse wie Spinat, Petersilie, Alfalfa und anderen Nahrungsmitteln mit hohen Oxalatkonzentrationen solltest du vorsichtig sein. Die Anhäufung dieser Verbindung kann zu Nierensteinen und Problemen mit der Urinproduktion führen, deshalb solltest du deiner Schildkröte nicht zu viel davon geben. Frag deinen Tierarzt, wenn du Zweifel hast.

Landschildkröten werden in Gefangenschaft jeden Tag gefüttert. Das meiste Wasser, das sie zum Leben brauchen, bekommen sie aus Gras.

Schildkröte frisst Salat

Wie du siehst, hängt die Ernährung von Landschildkröten von vielen Faktoren ab, sie beruht jedoch hauptsächlich auf Pflanzen. Der Schlüssel zur Fütterung dieser Schildkröten in Gefangenschaft liegt in der Abwechslung und der Rotation: Denk daran, dass manche Schildkröten in freier Wildbahn bis zu 200 verschiedene Pflanzenarten fressen, also lass ihre Ernährungsgewohnheiten nicht stagnieren.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Was fressen Wasserschildkröten?
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Was fressen Wasserschildkröten?

Dank ihres charismatischen und eigentümlichen Aussehens werden Wasserschildkröten oft als Haustiere adoptiert. Doch was fressen sie?