Warum verliert mein Hamster Haare?

Wenn ein Hamster seine Haare verliert, liegt das normalerweise an der natürlichen Mauser. Aber schließe im Fall der Fälle keine der Krankheiten aus, über die du hier lesen kannst.
Warum verliert mein Hamster Haare?

Letzte Aktualisierung: 15. November 2021

Eines der bezauberndsten Merkmale der kleinen Nager ist ihr weiches, watteartiges Fell. Deshalb kann der Anblick eines Hamsters, der seine Haare verliert, in manchen Fällen zu Recht beunruhigend wirken. Aber wie unterscheidet man krankhaften Haarausfall von einer natürlichen Alopezie?

In diesem Artikel findest du die häufigsten Ursachen für Haarausfall bei Hamstern. Sicherlich wirst du einige nützliche Informationen darin finden. Ob du eine verdächtige Alopezie erkennen oder die Lebensqualität deines Nagers verbessern möchtest – es lohnt sich, zu erfahren, wie du den Zustand des Fells einschätzen kannst.

Warum verliert mein Hamster Haare?

Alopezie ist ein anormaler Haarausfall, bei dem die Haut des Tieres frei liegt. Die spezifischen Merkmale als auch die Geschwindigkeit, mit der dein Hamster die Haare verliert, geben Aufschluss über die Ursache der Krankheit. Hier sind die häufigsten Ursachen für diesen Zustand bei Hamstern:

Warum verliert mein Hamster Haare?
Der Schweregrad der Alopezie und das Muster im Fell sind entscheidend für eine korrekte Diagnose.

Ein Hamster, der aufgrund eines Nährstoffmangels Haare verliert

Eine unzureichende Ernährung kann bei diesen Tieren zu Haarausfall führen. Vor allem die Unterversorgung mit Vitamin B6 verursacht bei Hamstern Haarausfall, Muskelschwäche, Lethargie und Anorexie (Appetitlosigkeit). Es ist wichtig, einen Tierarzt aufzusuchen, da dieser Vitamin-B6-Mangel zum Tod des Tieres führen kann.

Ein Mangel an Eiweiß ist ebenfalls eine häufige Ursache für Haarausfall bei Hamstern. In diesem Fall sollte das Futter umgestellt werden, damit es dem Nährstoffbedarf des Nagers besser entspricht. Es ist jedoch auch nicht angebracht, dem Tier als Proteinmahlzeit rohes Fleisch anzubieten.

Externe Parasiten und Pilze

Ein Befall mit externen Parasiten (Milben, Läusen und Flöhen) oder Pilzen wie der Ringelflechte kann bei kleinen Hamstern Alopezie verursachen. Dies kann durch eine direkte Schädigung der Haut hervorgerufen werden oder weil sich der Nager aufgrund des Juckreizes, der durch den Parasitenbefall verursacht wird, beharrlich kratzt.

Denke daran, dass du zur Beseitigung eines Befalls nicht nur das Tier, sondern auch die gesamte Umgebung des Hamsters behandeln musst. Der Befall wird sehr wahrscheinlich erneut auftreten, wenn du dies nicht tust.

Kratzer

Kratzer sind die häufigste Ursache für Haarausfall, wenn der Käfig des Hamsters zu klein für ihn ist. Wenn das Fell beim Durchqueren von Löchern und Tunneln ständig scheuert, fällt es aus, bis der Hamster schließlich kahle Stellen aufweist.

Vielleicht auch spannend zu lesen: Ratten als Haustiere

Hamster verlieren ihr Fell während der Mauser

Wie alle Säugetiere werfen Hamster ihr Fell mit dem Wechsel der Jahreszeiten ab. Sie fangen im Frühjahr an zu haaren. Dieser Prozess dauert normalerweise bis zum Spätherbst.

Einige Arten, wie der russische oder der syrische Hamster, mausern sich intensiver als andere Arten. Eventuell kannst du dies als Alopezie fehldeuten.

Krankheiten

Bestimmte gesundheitliche Probleme des Hamsters sind oft mit Fellverlust verbunden. Dazu gehört zum Beispiel eine Nierenerkrankung. Das T-Zell-Lymphom (ein Tumor in den Lymphdrüsen) ist bei älteren Hamstern häufig anzutreffen und verursacht ebenfalls häufig Haarausfall.

Alopezie ohne weitere Symptome kann ebenso harmlos wie tödlich sein. Am besten gehst du so schnell wie möglich zum Tierarzt deines Vertrauens, damit die Diagnose so früh wie möglich gestellt werden kann.

Verhaltensauffälligkeiten bei Hamstern

Hamster sind sehr aktive Tiere und müssen die Zeit im Wachzustand mit verschiedenen Aktivitäten verbringen können. Langeweile führt zu Stress, und Stress führt zu Verhaltensauffälligkeiten (Stereotypien). Dabei handelt es sich um wiederholte, zwanghafte Handlungen, die das Tier ausführt, ohne dass es ihm einen Nutzen brächte.

Eine der häufigsten Stereotypien bei Hamstern ist andauerndes Putzen, sodass sie am Ende haarlose Stellen auf ihrem Körper erzeugen. Um diese zu behandeln, solltest du deinen Tierarzt konsultieren und überprüfen, wie du dich am besten um deinen kleinen Nager kümmerst. Vielleicht braucht er mehr Abwechslung in seinem Umfeld oder du musst eine mögliche Stressquelle beseitigen.

Was kann ich tun, wenn mein Hamster Haare verliert?

Wie bereits erwähnt, ist das Erste, was du tun solltest, wenn du Anzeichen für Haarausfall entdeckst, ein Besuch beim Tierarzt. Er oder sie wird über die nötigen Mittel und Kenntnisse verfügen, um die Ursache des Haarausfalls festzustellen.

Außerdem ist es gut, alle Faktoren in Zusammenhang mit der Haltung zu überprüfen, um zu sehen, ob man etwas verbessern kann. Hier sind einige Tipps, die dir dabei helfen:

  • Achte bei deinem Hamster auf eine ausgewogene Ernährung: Jedes Tier hat eigene Bedürfnisse – darauf solltest du die Ernährung abstimmen. Wenn dein Nager obendrein eine Krankheit hat, dann solltest du das Futter entsprechend anpassen.
  • Nimm ihn zum Spielen mit nach draußen: In freier Wildbahn verbringen Hamster die ganze Nacht auf der Suche nach Futter. Deshalb solltest du deinen Hamster nicht ständig in einem Käfig einsperren, sondern jeden Tag mindestens eine Stunde das Haus mit ihm verlassen. Suche einen geeigneten Ort aus und beaufsichtige dort seine Aktivitäten.
  • Wechsle sein Spielzeug aus: Dein Nagetier spielt eine Weile mit einem Spielzeug, das du ihm gibst und lässt es dann liegen. Versuche, mehrere Spielzeuge zu kaufen und sie immer wieder zu wechseln. Das hilft dem Hamster dabei, Langeweile zu vermeiden und Verhaltensauffälligkeiten zu verhindern.
  • Sei konsequent bei der Behandlung deines Tieres: Besonders bei Antibiotika oder Ungeziefer sind Konsequenz und Disziplin bei der Behandlung der Schlüssel, dass diese Krankheiten nicht wieder auftreten.
  • Besorge dir einen geeigneten Käfig: Dein Hamster muss die Möglichkeit haben, sich frei zu bewegen, einen Unterschlupf zu bauen und mit Spielzeug umzugehen, ohne unter Platzmangel zu leiden. Ein hochwertiger Käfig ist in jeder Hinsicht vorteilhaft.
Warum verliert mein Hamster Haare?
Möglicherweise kann auch die Einstreu für den kleinen Nager ungeeignet sein.

Haarausfall bei Hamstern ist bis auf ein paar seltene Fälle leicht zu beheben. Wenn du dich darum kümmerst, dass dein Nager gut versorgt wird, erholt er sich schnell von seiner Krankheit und wird schon nach wenigen Wochen wieder ein glänzendes Fell haben.

Es könnte dich interessieren ...
Parasiten bei Meerschweinchen vorbeugen
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Parasiten bei Meerschweinchen vorbeugen

Parasiten bei Meerschweinchen kommen sehr häufig vor. Daher solltest du wissen, wie man sie erkennt und behandelt. Erfahre heute mehr!



  • Karaer, Z., Kurtdede, A., Ural, K., Sarı, B., Cıngı, C. Ç., Karakurum, M. Ç., & Haydardedeoğlu, A. E. (2009). Demodicosis in a Golden (Syrian) hamster (Mesocricetus auratus).
  • Shwartzman, G., & Strauss, L. (1949). Vitamin B6 Deficiency in the Syrian Hamster: Ten Figures. The Journal of nutrition38(2), 131-153.
  • Fischer, K., Gebhardt-Henrich, S. G., & Steiger, A. (2005). Behaviour of golden hamsters (Mesocricetus auratus) kept in four different cage sizes (Doctoral dissertation, Verlag nicht ermittelbar).