Der Cavapoo: Merkmale und Pflege

Der Cavapoo ist eine ausgezeichnete Rasse für Allergiker, denn sein Fell haart kaum und er ist sehr liebevoll zu seinen Besitzern.
Der Cavapoo: Merkmale und Pflege

Letzte Aktualisierung: 25. Dezember 2021

Vielleicht hast du bemerkt, dass wir hier in letzter Zeit über verschiedene Hybridhunde berichtet haben. Heute stellen wir einen weiteren Mischling vor: den Cavapoo. Weißt du, von welchen Hunden er abstammt?

Er ist ein Hybridhund, der aus einer Kreuzung zwischen einem Cavalier King Charles Spaniel und einem Pudel entstanden ist. Sein Aussehen ist ziemlich niedlich und seine Persönlichkeit hat viele Menschen dazu gebracht, sich in ihn zu verlieben. Diese Hunde haben die besten Eigenschaften ihrer “Eltern” geerbt, was sie zu einer hervorragenden Wahl als Haustiere macht.

Designerhunde oder Hybriden entstehen aus der Kreuzung reiner Rassen. Das Ergebnis ist ein Mischlingshund, der von den internationalen Hundeverbänden nicht anerkannt wird, weil er “unrein” ist. Lies diesen Artikel weiter, um mehr über den wunderbaren Cavapoo zu erfahren.

Ein Hybrid zwischen einem Cavalier King Charles Spaniel und einem Pudel

Designerhunde werden mit dem Ziel gezüchtet, die Eigenschaften zweier verschiedener Rassen zu kombinieren. Dadurch können die Züchter bestimmte Aspekte wie Verhalten, Gesundheit oder Ästhetik verbessern. Um dies zu erreichen, müssen etablierte (reine) Rassen gekreuzt werden, da sich die Eigenschaften zwischen ihren Nachkommen kaum verändern. Dennoch variiert das Aussehen der Hybriden sehr stark, was eines ihrer größten Probleme ist.

Der Cavapoo (auch Cavadoodle oder Cavoodle genannt) wurde mit dem Ziel gezüchtet, einen Hund mit dem guten Temperament des Cavalier King Charles Spaniels und den hypoallergenen Eigenschaften des Pudels zu erhalten. Diese Kombination ist nicht nur exzellent, sondern auch berühmt für ihre Niedlichkeit.

Der Cavapoo: Merkmale und Pflege

Herkunft des Cavapoo

Die meisten Hybridhunde haben einen ungewissen Ursprung und es gibt kein genaues Datum für ihr erstes Auftreten. Das gilt auch für den Cavapoo. Diese Rasse wurde in den späten 1990er-Jahren populär, obwohl man glaubt, dass sie bereits um 1950 entstanden sein könnte. Sicher ist nur, dass Australien das erste Land war, das mit der Massenzucht begonnen hat.

Rassemerkmale

Der Cavapoo gilt als relativ neue Rasse, daher sind seine körperlichen Merkmale noch nicht genau bestimmt worden. Trotzdem kann man davon ausgehen, dass er zwischen 25 und 38 Zentimetern groß wird. Letzteres hängt ganz von der Art des Pudels ab, von dem er abstammt.

Sein Fell ist normalerweise etwas lockig und voluminös, aber nicht so stark wie das des Pudels. Hinzu kommt seine große Vielfalt an Farbmustern, mit einfarbigen, zweifarbigen oder dreifarbigen Schattierungen. Außerdem ist er in der Lage, alle Farbvariationen zu zeigen, die es bei den Elternrassen gibt.

Persönlichkeit des Cavapoo

Die Rasse zeichnet sich durch ihr freundliches, liebevolles, verspieltes und geselliges Wesen aus. Sie neigt dazu, ihren Besitzern sehr nahe zu sein, und kann manchmal sogar überfürsorglich sein. Obwohl er ein hervorragender Begleiter für die Familie ist, kann er aufgrund seiner übermäßigen Zuneigung zu seinen Besitzern die Einsamkeit nicht ertragen. Deswegen empfehlen wir dir, diesen Hund nicht zu lange allein zu lassen.

Diese Mischlinge sind sehr intelligent und lassen sich leicht dazu erziehen, Befehle zu befolgen. Vergiss nicht, dass sie es lieben, Aufmerksamkeit zu bekommen und ihren Besitzern zu gefallen, daher ist positive Verstärkung eine gute Strategie, um sie zu trainieren. Du musst dir darüber im Klaren sein, dass der Cavapoo zerstörerisches Verhalten entwickeln kann, wenn er sich isoliert fühlt.

Wichtigste Pflegetipps

Die Größe dieser Hunde ist normalerweise für kleine Wohnungen geeignet. Sie sollten jedoch nicht die ganze Zeit eingesperrt sein, denn sie brauchen mindestens eine Stunde Auslauf am Tag. Denk daran, dass sie von einer sehr aktiven Rasse abstammen – dem Pudel. Deshalb musst du dafür sorgen, dass diese Hunde ihre überschüssige Energie loswerden, damit sie ruhig bleiben.

Damit sich im Fell des Cavapoos keine Knoten bilden, musst du das Bürsten einplanen. Die Häufigkeit hängt von der Person ab und davon, wie lang oder lockig das Fell ist. Trotzdem kannst du diese Zeit nutzen, um mehr Zeit mit deinem Tier zu verbringen und eure Beziehung zu stärken.

Dieser Mischlingshund neigt zu Infektionskrankheiten an den Ohren und Zähnen. Aus diesem Grund musst du für eine gute Hygiene dieser beiden Körperteile sorgen. Eine gute Idee ist es, die Zähne deines Tieres regelmäßig zu putzen und zu verhindern, dass sie Feuchtigkeit im Fell speichern. Im Zweifelsfall solltest du einen Tierarzt um Rat fragen.

Häufige Krankheiten des Cavapoo

Mischlingshunde neigen im Vergleich zu ihren Elternrassen zu einer besseren Gesundheit. Das heißt aber nicht, dass sie gegen Krankheiten immun sind. Achte also auf alle Warnzeichen. Einige häufige Krankheiten beim Cavapoo sind die folgenden:

  • Mitralklappen-Degeneration: Eine genetische Krankheit, die die Herzklappen betrifft. Dies führt zu Herzversagen und in schweren Fällen zum Tod.
  • Progressive Netzhautatrophie: Eine angeborene Krankheit, die bei Hunden zu einem fortschreitenden Verlust des Sehvermögens führt. Sie wird in der Regel erst bemerkt, wenn sich die Symptome verschlimmert haben und der Hund sein Sehvermögen fast vollständig verloren hat.
  • Patellaluxation: Ein Abrutschen des Knochens, der das Kniegelenk stützt (Patella). Dies führt zu Beschwerden beim Laufen und kann sich so weit verschlimmern, dass Bewegungen nicht mehr möglich sind.
  • Ohrenentzündung: Eine Infektion der Haut des Ohrs. Sie ist gekennzeichnet durch Entzündung, Rötung und Juckreiz. Die hängenden Ohren des Cavapoos machen ihn anfälliger für diese Infektionen.
  • Allergien: Das sind übermäßige Reaktionen des Immunsystems auf verschiedene Umweltstoffe (Allergene). Sie führen zu Entzündungen, Reizungen und Juckreiz, in manchen Fällen aber auch zu einer Verstopfung der Atemwege. Allergien können durch Lebensmittel, Insekten oder bestimmte Medikamente ausgelöst werden.
  • Gingivitis: Das unkontrollierte Wachstum von Bakterien im Zahnfleisch, das Entzündungen, schlechten Geruch und allgemeines Unbehagen verursacht. Diese Entzündung ist in der Regel nicht so sichtbar wie beim Menschen, deshalb solltest du regelmäßig zur allgemeinen Kontrolle zum Hundezahnarzt gehen.
Cavapoo

Wie du siehst, ist der Cavapoo eine intelligente, ruhige und liebevolle Rasse, die eine gute Wahl für ein Haustier ist. Natürlich braucht er ein gewisses Mindestmaß an Pflege, um ein erfülltes Leben zu führen und seinen Besitzern keine Probleme zu bereiten.

Vergiss nicht, dass die Anschaffung eines Hundes eine große Verantwortung bedeutet, denn du musst ein Leben lang für seine Sicherheit sorgen. Nimm das nicht auf die leichte Schulter und sorge dafür, dass seine Gesundheit und sein Glück deine Priorität sind.

This might interest you...
Pudel: Alles was du wissen musst!
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Pudel: Alles was du wissen musst!

Heute geht es bei uns um Pudel. Was weißt du schon alles über diese Hunderasse? Lies weiter, um dich ausgiebig zu informieren!



  • McGreevy, P. D., & Nicholas, F. W. (1999). Some practical solutions to welfare problems in dog breeding. ANIMAL WELFARE-POTTERS BAR-, 8, 329-342.
  • Nicholas, F. W., Arnott, E. R., & McGreevy, P. D. (2016). Hybrid vigour in dogs?. The Veterinary Journal, 214, 77-83.
  • Chipayo, Y., Huerta, C., Olazábal, J., & Díaz, D. (2018). Tratamiento quirúrgico temprano de un caso de luxación patelar lateral bilateral en un paciente canino. Revista de Investigaciones Veterinarias del Perú, 29(2), 720-724.
  • Dávila, R., & Astoquillca, V. (2014). Degeneración valvular mitral en un canino cruzado: relato de caso. Revista de Investigaciones Veterinarias del Perú, 25(1), 108-112.
  • Whitwam, L. (2019) The Cavapoo Handbook: The Essential Guide for New & Prospective Cavapoo Owners. Canine Handbooks Series.