Hund reist im Fahrradanhänger durch ganz Peru

29. März 2018
Diese Reise durch Peru war so beeindruckend, dass das Pärchen mit Hund sogar in ein Fernsehprogramm eingeladen wurden. 

Peru ist ein wunderbares Land mit einer faszinierenden Kultur und beeindruckender Architektur, das viele Touristen aus der ganzen Welt anzieht. Dieses Land mit einem Haustier zu entdecken ist jedoch nicht immer einfach, denn oft müssen lange Strecken und gefährliche Wege zurückgelegt werden. In unserem heutigen Artikel berichten wir dir jedoch von einem Hund, der im Fahrradanhänger mit seinem Besitzer ganz Peru durchquerte.

Gemeinsam haben Besitzer und Hund dieses wunderschöne Land erkundet.

Unzertrennliche Freunde

Hund am Abend vor See

Alles begann mit einer Reise nach Peru, die Claudio Alfonso und seine Freundin Angélica Gutiérrez zusammen unternahmen. Für beide war dies eine unglaubliche Erfahrung, auch wenn es nicht das erste Mal war, dass die beiden Südamerika bereisten.

Als das Pärchen in Peru ankam, vermisste Claudio seinen dreijährigen Labrador Bumer sehr, denn dieser ist nicht nur wunderschön und liebevoll, sondern auch unglaublich treu, was seinen Besitzer dazu bewegte, eine riskante und erstaunliche Entscheidung zu treffen.

Zusammen mit seiner Freundin Angélica fasste er den Entschluss, zurück in seine Heimat Kolumbien zu reisen, um seinen vierbeinigen Freund zu holen, um den sich in der Zwischenzeit sein Vater kümmerte. 

Trotz des gewagten Schrittes versicherte der Besitzer dieses schokoladefarbigen Vierbeiners, für dessen Gesundheit und Sicherheit zu sorgen und sofort mit ihm nach Hause zu reisen, falls er sich nicht wohl fühlen würde.

Hast du diesen Artikel schon gelesen? 5 Gründe, einen großen Hund zu haben

Im Fahrradanhänger durch ganz Peru

Du fragst dich, wie Bumer mit seinem Besitzer durch ganz Peru getrampt ist? Claudio und Angélica haben einen Fahrradanhänger speziell an den Hund angepasst, damit dieser ohne Gefahr und bequem mitreisen konnte.

Den größten Teil der Reise legte Bumer in diesem Fahrradanhänger zurück, doch manchmal spazierten die Besitzer mit Bumer zusammen einen Teil des Weges, um die unbekannte Schönheit der Landschaft zu genießen.

Claudio erzählt jedoch, dass die Wanderungen nur von 7 bis 10 Uhr am Morgen stattfinden konnten, denn danach war die Sonne so intensiv, dass die Reisenden Pause machen mussten. Außerdem konnte sich so auch der Hund wieder erholen.

Zwar waren manche Gebiete sehr schwierig begehbar, doch trotzdem durchquerten die drei Peru 8 Monate lang, in denen Bumer zum Star wurde und in allen Dörfern und Städten, die sie besuchten, liebevoll empfangen wurde. Alle wollten den Reisenden Glück auf ihrem Weg wünschen.

Diese Reise durch Peru war so beeindruckend, dass das Pärchen mit Hund sogar in ein Fernsehprogramm eingeladen wurden. Eine bekannte Marke für Hundefutter wurde ebenfalls auf die Reisenden aufmerksam und stellte ihnen einen Tierarzt und alles nötige Futter zur Verfügung. 

Noch ein interessanter Artikel: Tierschutzorganisationen versuchen Hundefleisch-Festival in China zu verhindern

Unmöglich, diese Reise zu vergessen

Bumer auf einer Wiese mit Laub
Autor: Eduardo Millo
Nachdem das Pärchen mit dem Hund die Reise abbrechen musste, da Bumer erkrankte, konnte der Hund noch 11 Jahre lang sein Leben mit Claudio genießen und unglaubliche Abenteuer mit seinem Herren erleben.

Hast du diesen Artikel schon gelesen? Augenwürmer beim Hund: Ursachen, Symptome und Behandlung

Zwar konnte der Hund seinen Beesitzer nicht mehr auf Reisen begleiten, doch Claudio blieb nie länger als 2 Wochen aus, um sich zu versichern, dass es Bumer an nichts fehlte und eine schöne Zeit mit ihm zu verbringen. Im Alter von 14 Jahren starb Bumer. Claudio wird seinen besten vierbeinigen Freund nie vergessen, aber auch all jene Personen nicht, die die Reisenden in Peru sahen und den fröhlichen Hund in seinem Fahrradanhänger bewunderten. 

Auch interessant