GoPro filmt das Leben eines streunenden Hundes

8. März 2018
Leider ist die Geschichte dieses Hundes kein Einzelfall. Viele verlassene Tiere haben keine Zeit, darüber zu trauern, dass sie ihr Zuhause verloren haben, denn sie befinden sich in einer Welt voller Gefahren, in der es zu überleben gilt. 

Kannst du dir vorstellen, wie das Leben eines streunenden Hundes aussieht? Eine GoPro, das ist eine spezielle Kamera, gibt uns tieferen Einblick in den Tagesablauf eines verlassenen Tieres und ermöglicht es uns, seine Situation besser zu verstehen.

Häufig sind Hunde Opfer unserer egoistischen und herzlosen Gesellschaft und landen auf der Straße. In manchen Ländern, wie zum Beispiel Indien, ist die Situation für einen Großteil der Bevölkerung sehr schwierig, deshalb sind hier besonders viele Straßenhunde zu finden. Wie ihr Leben abläuft, kann uns dieses Experiment zeigen. 

GoPro erzählt das Leben eines streunenden Hundes

Eine GoPro ist eine kleine Kamera, die am Kopf oder einem anderen Teil des Körpers befestigt werden kann. Damit kann man auch Panoramabilder aufnehmen, die ein breites Sichtfeld abdecken. Deshalb wurde diese Kamera für dieses Experiment gewählt.

Die Aufnahmen dieser Kamera zeigen uns vielleicht mehr, als wir gerne sehen oder wissen würden, denn das Leben eines Straßenhundes ist nicht einfach.

Die indische Tierschutzorganisation World for All möchte mit diesem Experiment das traurige Leben von ausgesetzen Hunden aufzeigen, denn alleine in Bombay gibt es mindestens 250.000 herrenlose Hunde!

Die Aufnahmen aus der Sicht des Straßenhundes sind herzzerreißend. Man muss sie sich selbst ansehen, um sich in das Tier hineinzuversetzen und seine Situation zu verstehen. Es sind keine Worte notwendig, um die traurige Situation des Hundes zu verstehen, der zwischen Müll und Dreck ein ruhiges Plätzchen sucht.

Lesetipp: Warum schnarcht mein Hund?

Die Bedeutung der Adoption

Indien ist nicht das einzige Land mit einer großen Anzahl herrenloser Tiere. Leider ist das ein weltweites Übel. Deshalb ist Adoption so notwendig.

Noch ein interessanter Artikel: Adoption 10 alter Hunde und eines Schweins

Leider ist die Geschichte dieses Hundes kein Einzelfall. Viele verlassene Tiere haben keine Zeit, darüber zu trauern, dass sie ihr Zuhause verloren haben, denn sie befinden sich in einer Welt voller Gefahren, in der es zu überleben gilt.

Viele verdursten oder verhungern, andere werden skrupellos misshandelt. Traurig aber wahr: Viele Tiere werden zu Opfern menschlicher Grausamkeit. Jeder adoptierte Hund ist ein Lichtblick und bringt neue Hoffnung. Auch du kannst das traurige Schicksal eines Hundes verändern!

Quelle des Hauptbildes: www.actitudfem.com

Auch interessant