Schluckauf bei Hunden und Katzen

· 2. Dezember 2018
Es ist normalerweise kein Symptom für etwas Ernstes. Doch Schluckauf ist sehr unangenehm für deinen Freund.

Schluckauf bei Hunden und Katzen ist in der Regel auf einen Krampf im Zwerchfell zurückzuführen, der hauptsächlich bei Welpen vorkommt.

Es ist normalerweise kein Symptom für etwas Ernstes. Doch Schluckauf ist sehr unangenehm für deinen Freund.

Schluckauf hält normalerweise nicht länger als einige Minuten an. Falls er länger dauert, können andere Symptome wie Übelkeit oder anhaltender Husten auftreten. In solchen Fällen ist es am besten, den Tierarzt zu konsultieren.

Der Schluckauf tritt bereits während der Trächtigkeit von Hunden und Katzen im Mutterleib auf. Wenn der Welpe nach und nach gebildet wird, müssen sich die Lungen bewegen, um sich zu entwickeln.

In dieser Situation des Mutterleibs wird das Zwerchfell durch Schluckauf trainiert; tatsächlich wird Schluckauf allgemein als ein ungewolltes Zusammenziehen des Zwerchfells definiert.

Es ist völlig normal, dass ein Welpe oder ein Kätzchen ab und zu Schluckauf hat; wenn es jedoch häufig dazu kommt, solltest du dein Haustier zum Tierarzt bringen.

Ursachen von Schluckauf

Schluckauf bei Hunden und Katzen kann verschiedene Ursachen haben:

  • Kälte kann Schluckauf verursachen, besonders bei Welpen; und noch mehr, wenn es sich bei Hunden um kleine Rassen handelt.
  • Es kann auch Schluckauf geben, wenn dein Hund oder deine Katze das Futter oder das Wasser zu schnell oder zu hastig zu sich nimmt.
  • In ähnlicher Weise wie bei Menschen kann Stress, Nervosität, Angst und Unruhe, auch die Ursache für Schluckauf sein.
  • Unwohlsein und Magenprobleme können ebenfalls zu Schluckauf bei Hunden und Katzen führen.
Schluckauf bei Hunden und Katzen: Ursache

Ist Schluckauf bei Hunden und Katzen schmerzhaft?

Schluckauf tut nicht weh, genauso wie er uns Menschen keine Schmerzen bereitet. Es ist ein Symptom für eine vorübergehende Störung des Atmungs- oder Verdauungssystems oder ein Symptom einer Krankheit.

Was dich auch interessieren könnte:

Gibt es pflegeleichte Hunde?

Hausmittel gegen Schluckauf beim Welpen

Das Beste, um den Schluckauf eines Welpen zu beseitigen, ist ihn abzulenken, zu streicheln oder ihn zu verwöhnen. Auf diese Weise wird er sich entspannen und sein Atmen wird sich wieder normalisieren.

Wie wird sich der Schluckauf deines Welpen entwickeln? In der Regel wird das Tier seltener an Schluckauf leiden, sobald es größer ist.

1. Das Tier füttern

Beim Fressen verändert sich die Atmung von Hund oder Katze. Bereits ein bisschen Wasser kann sehr hilfreich sein. Das ist wie bei uns Menschen.

Schluckauf bei Hunden und Katzen mit Nahrung loswerden

2. Ein kleiner Schreck

Wenn ein Haustier erschreckt wird, atmet es mehr Luft ein und diese soll den Schluckauf lindern. Wir sind jedoch von dieser Methode nicht überzeugt, ganz im Gegenteil.

Insbesondere bei ängstlichen oder leicht reizbaren Tieren ist davon abzuraten.

Schluckauf bei Hunden und Katzen mit Erschrecken loswerden

3. Spielen

Spielen ist immer eine gute Option. Du kannst damit deinen tierischen Freund ablenken und er wird den Schluckauf bald vergessen.

Schluckauf bei Hunden und Katzen mit Spielen loswerden

Du kannst das Atemmuster auch durch Spielen ändern. Diese plötzliche Veränderung der Aktivität und Atmung hilft, den Schluckauf zu beseitigen.

4. Baden

Obwohl das Baden bei Hunden und Katzen wenig beliebt ist, hilft es gegen Schluckauf. Wenn du dein Haustier badest, führt dies normalerweise zu einer Ablehnung.

Durch diesen Widerstand zusammen mit der Erschöpfung durch die Unterbrechung der Routine wird die Atmung verändert.

Schluckauf bei Hunden und Katzen mit Baden loswerden

Hat der Schluckauf bei Hunden und Katzen einen Nutzen?

Der Hauptnutzen von Schluckauf bei unseren Haustieren ist die Freisetzung von Gas im Magen. Er soll auch das Eindringen von Wasser in den Lungenflügel verhindern.

Noch ein Lesetipp für dich:

Zecken beim Hund mit natürlichen Mitteln entfernen

Ein weiterer Nutzen von Schluckauf besteht darin, dass damit der Verlust der periodischen Koordination zwischen den Zwerchfellnerven verhindert werden kann.

Der umgekehrte Schluckauf

Wenn dein Haustier mit starken Geräuschen und Schwierigkeiten durch die Nase einatmet, kann es zu sich um einen inversen Schluckauf handeln. Das Tier wird versuchen, den Schleim in der Nase loszuwerden.

Obwohl die Ursachen für einen inversen Schluckauf bei Tieren nicht nachgewiesen sind, stehen diese höchstwahrscheinlich mit Störungen der Atemwege, Sinusitis usw. in Verbindung. In jedem Fall ist der Besuch beim Tierarzt unverzichtbar.