Eine erwachsene Katze zum ersten Mal baden: Alles, was du wissen musst

Das Baden einer erwachsenen Katze wird in bestimmten Fällen empfohlen. Wenn du deine Katze zum ersten Mal baden musst, lies weiter.
Eine erwachsene Katze zum ersten Mal baden: Alles, was du wissen musst

Letzte Aktualisierung: 19. Dezember 2021

Wenn du vorhast, deine erwachsene Katze zum ersten Mal zu baden, solltest du wissen, dass das keine leichte Aufgabe sein wird. Obwohl Katzen dafür bekannt sind, reinliche Tiere zu sein, ist Baden mit Wasser und Seife nicht gerade ihre Lieblingsbeschäftigung. Vor allem dann, wenn die Tiere nicht von klein auf mit dem Baden vertraut sind. Trotzdem ist es wichtig, dass der Besitzer alles über das Baden einer erwachsenen Katze weiß, falls es irgendwann einmal notwendig wird. In diesem Artikel verraten wir dir, ob es wichtig ist, deine Katze zu baden, und warum. Außerdem fassen wir zusammen, welche Methoden du anwenden kannst.

Ist es wichtig, eine erwachsene Katze zu baden?

Katzen haben ihr eigenes System, um sich zu reinigen und lernen ab dem dritten Lebensmonat, sich selbst zu putzen. Dieser Vorgang erfüllt eine wichtige Funktion: Er sorgt dafür, dass die Katzen sauber bleiben und ihr Fell nicht verfilzt. Katzen tun dies mithilfe der rauen Oberfläche ihrer Zunge, die aus einer Art “Häkchenteppich” besteht, an dem sich Parasiten, abgestorbene Haare und Schmutzreste verfangen.

Wenn man bedenkt, dass Katzen sich mehrmals am Tag putzen, kann man leicht zu dem Schluss kommen, dass sie an und für sich recht sauber bleiben. Deshalb ist es nicht nötig, Katzen ständig zu baden, egal ob es sich um adulte Tiere oder Kätzchen handelt. Trotzdem kann es Ausnahmen geben, wie zum Beispiel die folgenden:

  • Du hast das Tier gerade bei dir aufgenommen. Eine Straßenkatze beispielsweise kann schmutzig sein.
  • Die Katze leidet an einer Krankheit, die sie daran hindert, sich zu pflegen.
  • Es wurden Allergien, Pilze, Ringelflechte oder eine andere Infektion der Haut des Tieres diagnostiziert, die ein medikamentöses Bad erfordert.
  • Das Tier hat Flöhe, Zecken oder Ektoparasiten.
  • Das Tier hat sich mit einer gefährlichen Substanz verschmutzt.

Auf jeden Fall sollte die Katze nicht gebadet werden, bevor sie 3 Monate alt ist oder wenn sie nicht geimpft ist (es sei denn, der Tierarzt hat es empfohlen). Andernfalls wird das Auftreten von Infektionen durch Kälte und Feuchtigkeit bei Kätzchen begünstigt.

Eine erwachsene Katze zum ersten Mal baden: Alles, was du wissen musst

Eine erwachsene Katze baden?

Wenn du vor der Aufgabe stehst, deine erwachsene Katze zum ersten Mal zu baden, bleibe ruhig – das ist zwar eine schwierige, aber keine unmögliche Aufgabe. Hier erfährst du, wie du eine erwachsene Katze zum ersten Mal badest. Zunächst kannst du zwischen einem ausgiebigen Bad und einer „Katzenwäsche“ wählen.

Vollbad

Wenn wir von Vollbad sprechen, meinen wir damit die Durchführung in der Badewanne mit viel Wasser und Seife. In diesem Fall musst du als Erstes das Wasser erwärmen. Wie in Fachartikeln beschrieben, ist es am besten, handwarmes Wasser zu verwenden, um einen Wärmeschock zu vermeiden, was die Katze noch mehr aufregt.

Du solltest auch das spezielle Katzenshampoo oder die Seife, die vom Tierarzt empfohlen wurde, und ein Handtuch bereitlegen. Sobald du alles vorbereitet hast, befolge diese Schritte:

  1. Beginne damit, deine Hände anzufeuchten und die Katze sanft zu streicheln. Halte sie fest, falls sie versucht, dir zu entkommen.
  2. Lege ein trockenes Handtuch auf den Rand der Wanne oder des Waschbeckens, damit sich das Tier daran festhalten kann.
  3. Setze die Katze ins Wasser. Eine andere Person kann dir helfen kann, die Katze mit einem Stab oder Spielzeug abzulenken, während du das Fell anfeuchtest und das Shampoo aufträgst.
  4. Versuche, so schnell wie möglich zu sein, vor allem, wenn du merkst, dass die Katze im Bad Stressgefühle entwickelt.
  5. Spüle das Shampoo sehr gut mit Wasser aus und tupfe die Katze anschließend mit einem großen Handtuch trocken.
  6. Sobald du das überschüssige Wasser mit dem Handtuch entfernt hast, kannst du die Katze mit einem Föhn bei milder Temperatur trockenföhnen.
  7. Wenn die Katze fliehen will, lass sie entkommen und versuche, sie in einen warmen Raum zu locken. Am sichersten ist es, wenn die Katze sich selbst putzt und versucht, sich zu trocknen.
  8. Wenn sie sich beruhigt hat, nähere dich der Katze mit einem Leckerli und bürste ihr Fell. Achte darauf, dass das Fell vollständig trocken ist.

Wenn du merkst, dass deine Katze das Baden gut verträgt, empfehlen wir, sie mit ein paar schwimmenden Bällen spielen zu lassen und darauf zu achten, dass das Wasser immer handwarm temperiert bleibt.

Auch dieser Artikel könnte interessant sein: Wie man einen Hund im Winter badet

„Katzenwäsche“

Ein schnelles Bad ist für erwachsene Katzen gedacht, die den Kontakt mit Wasser nicht gut vertragen. Dafür brauchst du drei Wannen: In eine gibst du das Shampoo oder das Medikament, in die anderen beiden füllst du handwarmes, sauberes Wasser. Befolge diese Schritte, um mit dem Bad fortzufahren:

  • Setze die Katze sehr vorsichtig und schnell (aber sicher) in die Wanne mit dem Shampoo und schäume sie mit deiner freien Hand gründlich am ganzen Körper ein. Achte dabei darauf, den Kopf der Katze nicht unterzutauchen.
  • Nimm die Katze heraus und setze sie in die zweite Wanne. Jetzt entfernst du den größten Teil des Shampoos.
  • Dann wiederholst du den zweiten Schritt in der dritten Wanne, um das Fell erneut zu spülen und alle Seifenreste zu entfernen.
  • Trockne die Katze mit einem Handtuch ab und folge den Schritten 6 – 8, die wir im vorherigen Abschnitt beschrieben haben.

Ebenso solltest du beachten, dass die es auch die Trockenreinigung gibt. Dabei wird ein Puder oder spezieller Schaum verwendet, den du aufträgst, während du die Katze streichelst und darauf achtest, dass das Produkt mit der Haut des Tieres in Kontakt kommt. Es gibt viele verschiedene Produkte auf dem Markt, also achte darauf, dass du ein Qualitätsprodukt verwendest, das vorzugsweise von deinem Tierarzt empfohlen wird.

Tipps für das Baden deiner erwachsenen Katze

Das Baden deiner erwachsenen Katze kann ein Ritual sein, das über das bloße Waschen und Abtrocknen deines Tieres hinausgeht. Nachdem der Schmutz entfernt wurde, musst du deine Katze bürsten, um die abgestorbenen Haare zu entfernen, die sich beim Baden gelöst haben. Es gibt verschiedene Arten von Bürsten. Achte also auch darauf, dass du die richtige Bürste für das jeweilige Fell deiner Katze verwendest.

Das Fell der Katze sollte trocken sein, wenn das Bad vorbei ist. Andernfalls könnte sie sich in der kälteren Jahreszeit eine Erkältung holen.

Eine erwachsene Katze zum ersten Mal baden: Alles, was du wissen musst

Gib deinem Haustier außerdem ein Leckerli oder eine Mahlzeit als Belohnung. Wenn du deine erwachsene Katze wieder einmal baden musst (z. B. wenn sie sich einer medizinischen Behandlung unterziehen muss), wird sie das Bad mit einer Belohnung am Ende als positive Erfahrung „abspeichern“.

Es könnte dich interessieren ...

Hund mit dem Schlauch baden: Tipps und Ratschläge
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Hund mit dem Schlauch baden: Tipps und Ratschläge

In unserem Beitrag möchten wir dir ein paar Tipps geben, wie du deinen Hund mit dem Schlauch baden kannst. Lies weiter, um mehr über das Thema zu e...

.